Bücherlei Miszellen (62) [<<]
Ein Notizbuch vom Nichtmehrleben

Donnerstag, 21. Januar 2021

[22:05] Immer wieder gerne gesehen, wie Umberto Eco ein Buch in seiner Bibliothek sucht.

[22:00] Filme und Dokus = "Plündert die Mediatheken": Ein Sommer an der See / Das letzte Problem / Ruhe! Hier stirbt Lothar! / Das kurze Leben des Brian Jones (Doku) / Abba, Bee Gees, Carpenters: Das Abc der Rock-Tabus + Das Abc der Rockjuwelen / Tschick (Romanverfilmung) / Die Habenichtse (Romanverfilmung nach Katharina Hacker) / Arlington Road (Thriller von 1999) / Endzeit von Carolina Hellsgård / Entnazifizierung. Eine Geschichte vom Scheitern. [Weiter im Linkdump].

[18:15] Retweet: Klaus bekam nie frische Brötchen. Klaus störte Bäcker.

[18:14] Retweet: Mein Handy kennt Worte wie Schnibbelvideos, aber wenn ich vögeln schreibe, dann will es bügeln.

[18:13] Retweet: "Ach guck und Du bist Sternzeichen Fische, merkt man sofort! Rate mal, was ich bin!" "Dübel, Aszendent Hohlraum?"

[17:40] Retweet: Hände hoch, wer hat noch sein Vor-Corona-Gewicht? - Haha, Spaß! Grunzen reicht!

[16:50] Kuriosa, Erlebtes und Persönliches aus Arbeit, Alltag & Leben (1): Fahrräder in Leipzig / Ziemlich viel Rot heute draußen / Birken massakrieren im Hinterhof / Fensterblick morgens um 6.45 Uhr / Sitzwache als Zureicher auf Coronastation / Frischer Weihnachtsmorgen am Stefanstag 2020 / Walking on the roof / [Weitere im Archiv].

[16:40] Linkdumps - "Auf die Ohren": [4] / [3] / [2] / [1] // - Plündert die Mediatheken! // "Audio-Sammelsurium: [15] / [14] / [13] / [12] / [11] // - "Cartoons": [20] / [19] / [18] / [17] / [16] / [15] / [14] / [13] / [12] / [11] / [10] / [9] / [8] / [7] / [6] / [5] / [4] / [3] / [2] / [1].

[16:35] Linkdump "Auf die Ohren" [=>4]: The Doors: Roadhouse Blues / Ten Year After: I'm goin' home / Gilbert O'Sullivan: Get Down / Keb' Mo': Merry Christmas / Dota Kehr: Bunt und Hell / Extrabreit: Sonderbar / Gerhard Schöne: Unterm Dach (Live-Version 2020) / Magic Sam: Sam's Boogie / Michael Patrick Kelly: Salve Regina / Bukahara: Happy / Daði + Gagnamagnið: Think About Things / Wayne Graham: On My Throne.

[13:40] Freier Tag 2/5. Tage ohne Alkohol: 1864.

Mittwoch, 20. Januar 2021

[22:30] Retweet: "Wenn Du einen Mann verstehen willst, dann musst Du denken wie ein Mann." "Hä?" "Das ist für den Anfang schon sehr gut!"

[22:14] Ich mag an Schlaf die Kombination aus nichts mitbekommen und kein Geld ausgeben können.

[22:13] Retweet: Sollten wir das Virus in den Griff kriegen, bleibt immer noch das Problem mit den Menschen.

[22:12] Retweet: Briefe von Tintenfischen sind nur schwer zu lesen. Sie krakeln.

[22:10] Gedichte, die mich berühren und erhellen: Eva Strittmatter: Januarabend / 10 kleine Covidioten / Mascha Kaleko: Epitaph / Mascha Kaleko: Herrgott / Mascha Kaleko: Einmal sollte man / Eva Strittmatter: Trennung / Mascha Kaleko: Rezept / Mascha Kaleko: Gebet.

[14:52] Nach Nachtdienst 2/2 = Freier Tag 1/5. Tage ohne Alkohol: 1863.

Dienstag, 19. Januar 2021

[20:10] Audio-Sammelsurium (15): WiB: mRNA als neues Konzept der Medizin / Sein und Streit: Die Macht der Korruption.

[19:51] Audio-Sammelsurium (14): Mein Freund im Todestrakt / EuD: Mit der Schreibmaschine die Welt retten / Hörsaal: Wenn Computer unsere Sprache sprechen / Echtzeit: Vom Geschwistersein / Pest Reset - Literatur in Zeiten der Krise / Flexibel im Beruf / Das Stethoskop / Was ist Wahrheit? / Lange Nacht über Manifeste / Klatsch und Tratsch seit biblischen Zeiten / Wie Schauspieler viel Text lernen / Nocturnes: Die schlaflosen Nächte der Schriftsteller / Leicht leben: Sanguiniker zwischen Spaß und Unvernunft / Unberührbare in Indien / Nicht fertig - Über das Unvollendete / Vom neuen Umgang mit dem toten Körper / Hörsaal: Warum Nationen sich unterscheiden / Welch einigende Kraft hat Sprache noch / Das uralte, navigierende Gehirn / Sein und Streit: Schwangerschaft und Geburt / Hörsaal: Männer saufen, Frauen kaufen / Lesen - Geschichte einer Kulturtechnik / Charisma - Eine besondere Ausstrahlung / Träume in der Pandemie / Sein und Streit: Slavoj Zizek über Sex / Sein und Streit: Wie das Glück uns findet / Traumwissen und Traumkulturen.

[18:37] Die Rede/Quatsch-App "Clubhouse" wird aus Datenschutzgründen kontrovers gesehen. Inzwischen kann ich nach wie vor eine gewisse FOMO nicht verhehlen.

[15:15] "Wobei ich eigentlich mittlerweile glaube, dass unser Denken, auf das wir so stolz sind, nur eine reine ABM-Maßnahme unseres allzu leistungsfähigen Hirns ist. Das ist ja nur so irre leistungsfähig, weil wir damit überlebensfähig wurden, vor zig Jahrtausenden, aber heute ist Überleben dermaßen einfach und billig, wir denken nur noch tagesfüllend in der Gegend und im Kreis herum und bilden uns etwas darauf ein, dabei ist das alles nicht mehr als fortwährender Übungsbetrieb, damit die Neuronen nicht rotten." (Maximillian Buddenbohm)

[13:33] Vor Nachtdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 1862 = 266 Wochen.

Montag, 18. Januar 2021

[19:50] "Ihr wißt, was Verzweiflung heißt; damit dürfte euch klar sein, was Winter bedeutet." (Louise Glück)

[13:13] Cartoons [20]: Analfabetenschule / Homechurching / Sternenhimmel / Moment mal! / Ikea-Rammbock / Herzreichung / Licht / Corona-Design / Wintererotik / Corona-Überforderung / Home-Office / Märchenhaft / Deeskalation / Betthupferl / 2021, die zweite / 2021, die erste / Autokorrektur / Pusteblume / Unterhopfung / Dorschhalten / Miss Universe / Für die Liebe / Ei-Lampe / Hondweg / Wenn Segler schlafen / Pläne / Frisuren / Himmlischer MNS / Gute Pulle, böse Pulle / Mindestwunsch / Dramatischer Abgang / Mosaic / Lemon-Bike / Fuck you! / Anti-Nikotin / Mein Name ist Spam / Abwechslung / Maske vergessen / Therapi / Augentest für Musiker / Luxusvergleich / Moderner Moses / Nichtraucher / WTF? / Capitolsturm-Lego / Musik mit Katze / Ergänzend / Einladung.

[11:02] Zweifellos liebe ich Louis-de-Funes-Filme seit meiner Kindheit. Gestern schauten wir "Louis und seine verrückten Politessen". Was ich früher nicht wahrnahm, ist der Sexismus und Rassismus, der uns erst in den me-too-sensiblen Zeiten auffällt. Wie Cruchot und Gerber die Knieen der vier Politessen betatschen, die anzüglichen Sprüche ohnehin. Und wie die schwarze Politesse als Negerin bezeichnet wird, als "bunt und überbelichtet", fiel mir gestern tatsächlich zum ersten Mal unangenehm auf.

[10:51] Coronale Konjugation: Ich darbe / Du darbst / Er, sie, es darbt / Wir darben / Ihr darbt / Sie darben.

[10:40] Eine fabelhafte Verteidigung und Beschwörung des Schlafes!

[10:37] "in Ermangelung eines Gottesunsinns". (Benjamin von Stuckrad-Barre)

[10:10] Als ich gestern erstmalig von der boomenden App "Clubhouse" hörte, schwebten mir spontan zwei Einsatzgebiete vor: Gruppen-Talk unter Freunden und Salongespräche - im Sinn einer Plauderei über Gott, die Welt und Bücher. Vermutlich blauäugig und illusorisch. Trotzdem lasse ich mir das Träumen nicht verbieten.

[9:42] Vor Nachtdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 1861.

Sonntag, 17. Januar 2021

[21:04] Heute vermittels Twitter über die Social-Media-App "Clubhouse" gestolpert und bin sehr gespannt, wobei sich die Spannung halten dürfte, weil ich als Androidnutzer vorerst außen vor bleibe. Sobald die "Quatsch"-App für mich verfügbar ist, werde ich sie umgehend versuchen, da ich eine audiobasierte Plattform sehr reizvoll finde.

[8:55] Eine Frage, die Bibliomanen Schmerzen verursacht: Wohin mit alten Büchern?

[7:48] Retweet: An alle Menschen, die mich nicht leiden können: Ich bin wach und habe gute Laune. Flieht, ihr Narren!

[7:41] Retweet: Habe mir bei Amazon ein Huhn und ein Ei bestellt. - Ich sage euch dann Bescheid.

[6:13] Retweet: Eine Schweigeminute für den Mann, der vorhin beim Bäcker stand und dachte, daß aus dem Desinfektionsständer Milch für seinen Kaffee käme.

[6:12] Retweet: Wenn die Frau vom Lokführer mit dem Busfahrer schläft, ist das dann Schienenersatzverkehr?

[6:11] Ziehen Trump und Merz nun in die WG "Die erfolgreich Abgehalfterten"?

[6:10] Freier Tag 2/2. Tage ohne Alkohol: 1860.

Samstag, 16. Januar 2021

[21:12] Früher: Ist das Kunst oder kann das weg? / Heute: Das ist Kunst, das kann weg.

[19:55] Retweet: Auffällig, daß Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

[16:20] Nach Nachtdienst 2/2 = Freier Tag 1/2. Tage ohne Alkohol: 1859 = 61 Monate.

Freitag, 15. Januar 2021

[17:00] Retweet: Wenn sich Menschen, die euch lieb haben, sich nicht bei euch melden, dann könnte es daran liegen, dass ihre Kraft aufgebraucht ist. Ihre Kraft nur noch für ihren kleinen Alltag reicht und alles Zusätzliche zuviel ist. Weil es, wenn sie sich meldeten, Vorwürfe und dann Rechtfertigungen nach sich ziehen würde. Und dafür fehlt die Kraft. Ab einem Punkt lässt man das dann einfach.

[16:59] Retweet: Kleidergrößen. Sie werden so schnell groß.

[16:58] "Warum gehst du gerade nicht in die Kita?" "Weil Virus ist." (NDR-Kulturjournal vom Mai 2020)

[15:40] Vor Nachtdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 1858.

Donnerstag, 14. Januar 2021

[19:02] Retweet: Hab am Wochenende meinen Kleiderschrank ausgemistet. Hat einer Interesse an gebrauchten Designerklamotten von Tsu Eng?

[19:01] Retweet: "Wie alt schätzt du mich?" "Nach den Augen 21, deinem Lächeln 23 und dem tollen Körper 25" "Oh, wie lieb von dir!" "Jetzt laß mich nur noch addieren!"

[18:37] Mein Sosein (be)treffende, mich berührende, aufwühlende oder zum Lachen veranlassende Cartoons und Kurzvideos: Gemocht werden / Wie ich Geschenke verpacke (Symbolbild) / Herr meiner Sinne / Ich inmitten der Nachrichten 2020 / Warum Sie hier sitzen / Powernap im Nachtdienst / Welche Dinge? / Mein Leben (Symbolbild 2) / Wenn ich irgendwohin soll, aber keine Lust habe / Meine Schizoide Persönlichkeit (Symbolbild) / Mein Leben (Symbolvideo) / Der Sinn des Lebens / 2020... und überhaupt / Bist du fit für den Nachtdienst? / Glockenspiel der Krankenpflege / Bedröppelt im Spätdienst.

[16:20] Rund elf Sekunden verweilt ein deutscher Museumsbesucher vor einem Kunstwerk.

[10:20] Tolle Idee. In Israel heften sich Pflegekräfte und Ärzte Fotos von sich an den Kittel, damit sie für die Versorgten keine anonyme Schreckensgestalt mehr sind, sondern ein menschliches Gegenüber.

[8:58] Vor Nachtdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 1857.

Mittwoch, 13. Januar 2021

[11:11] Mutter, Oma und wir 2 Brüder vespern.
dias075

[9:10] Freier Tag 3/3. Tage ohne Alkohol: 1856.

Dienstag, 12. Januar 2021

[7:11] Musik wird in dieser Zeit für mich wieder wichtiger. In meiner Jugend war sie zentral. Später fokusierte ich mich auf Bücher. Seitdem meine Augen streiken, geraten hörbare Medien in den Vordergrund. Seit Jahren Radioinhalte, die ich aus den Audiotheken speichere und unterwegs oder im Bett höre; zunehmend wieder Musik, so daß ich mich an jahrzehntelang nicht gehörten Alben erfreue, aber auch neue Künstler entdecke wie zuletzt Sara Lesch und Dota Kehr. Youtube und soziale Medien sind zwecks Entdeckungen eine wahre Fundgrube, Memes gerne wahrgenommene Abwechslungen und Einschübe, die erheitern oder einem das Herz erwärmen wie beispielsweise die Shanty-Callenge. Ich bedauere, selbst nicht so singen zu können, was aber nicht bedeutet, alleine beim Anhören von Musik nicht laut mitzugröhlen.

[6:47] Freier Tag 2/3. Tage ohne Alkohol: 1855 = 265 Wochen.

Montag, 11. Januar 2021

[16:48] Nach Nachtdienst 2/2 = Freier Tag 1/3. Tage ohne Alkohol: 1854.

Sonntag, 10. Januar 2021

[14:10] Vor Nachtdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 1853.

Samstag, 9. Januar 2021

[9:12] Vor Nachtdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 1852.

Freitag, 8. Januar 2021

[8:00] Freier Tag 3/3. Tage ohne Alkohol: 1851.

Donnerstag, 7. Januar 2021

[10:28] Freier Tag 2/3. Tage ohne Alkohol: 1850.

Mittwoch, 6. Januar 2021

[8:22] Freier Tag 1/3. Tage ohne Alkohol: 1849.

Dienstag, 5. Januar 2021

[11:00] Vor Spätdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 1848 = 254 Wochen.

Montag, 4. Januar 2021

[8:15] Vor Spätdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 1847.

Sonntag, 3. Januar 2021

[5:15] Freier Tag 2/2. Tage ohne Alkohol: 1846.

Samstag, 2. Januar 2021

[14:32] Nach Nachtdienst 2/2 = Freier Tag 1/2. Tage ohne Alkohol: 1845.

Freitag, 1. Januar 2021

[16:35] Vor Nachtdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 1844.

Donnerstag, 31. Dezember 2020

[8:39] Vor Nachtdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 1843.

Mittwoch, 30. Dezember 2020

[13:16] "Der größte Teil der Menschen, die stumpfen Normopathen." (Dominik Eulberg in ttt vom 26. April 2019)

[13:15] "Meine Frau kann einen Mann aus 10 Meter Entfernung mit einem einzigen Schlag ihrer Zunge erledigen." (Fawlty Towers S01E02)

[13:14] "Wenn der liebe Gott gewollt hätte, daß wir uns Sorgen machen, dann hätte er uns auch Gründe dafür gegeben." (Fawlty Towers S01E02)

[13:13] Retweet: "ICH HASSE MATHE! ICH WILL DAS NICHT MACHEN! ICH KAPIER DAS EINFACH NICHT!" "Ist okay Papa. Ich mach die Hausaufgaben alleine."

[13:12] Retweet: Immer wenn Du denkst, jetzt passt aber wirklich keiner mehr in den Bus, kommt noch eine Frau mit einer Harfe.

[13:10] Retweet: Psychiater: "Ich kenne ihr Problem noch nicht, darum fangen Sie am besten ganz am Anfang an." - "Am Anfang schuf ich Himmel und Erde."

[13:09] Bibliomane Cartoons: Lyrik-Prepper / Leons Schrecken / Humor / Katze mit Abitur / Reanimation / Grundriß / Kopfinhalte / Lesende / Bibliothek für Schlaflose / BiblioMoses The same bleak story / Aufklärung / Books vs Movies / Fitneß / Makaber gute Werbung / On Duty / Distanzierungswunsch / Ratgeber / "Bücher"-Koma / SOS / Erpressung / Buchkopf-Skulptur / Autobiografien / Autorenlesung / TV- versus Bücherregal / Äsen, nicht lesen / Corona-Bücher-Maske / Bücherbänke / Skulptur 'Der Buchhändler'.

[13:08] Sich die Decke über den Kopf ziehen, damit einem nicht mehr die Decke auf den Kopf fällt.

[13:07] Retweet: We buy shit we don't need with money we don't have to impress people we don't like.

[13:06] Cartoons [19]: Nebenwirkungen / Punk is not dead / Coronavirus-Puzzle / Bandscheibenvorfall / Es pressiert! / Super tanken / Herr meiner Sinne / Weg=Bierweiser / Wenn Gott ein Wiener wär / Übergabe / Gymnastik / Wiedersehen / Geburtstaggruß / Design-Schach / Quarantäne de Funes / Impfnebenwirkungen / Mund-Nasen-Augen-Maske / Toller Job / Obzöner Korkenzieher / Unkonventioneller Imbiß / Ritterlicher Klorollenhalter / Hochzeitstorte / Verspätete Geschenke / Gehalten / Unfreiwillige Feuerwehr / Kälte / Frühstück in Sibirien / Ankunftszeit / Geruchssinn vs Duschen / Ikea-Blitzampfel / Alienschlüpfer / Kaffeetasse / Religiös belästigt / Pieksen / Spartanerkrippe / Schwere Krippe / Sitzstreik / Unschaf / Seltene Nebenwirkung / Müde / Ungünstiger Zeitpunkt / Kein Gutschein / Oh oh oh! / Reservierung vergessen / Weihnachtsworkout / Wurfübungen / Lockerer werden / Just burried / Alien-Unfall / Deutsche Sitten / Abstand, bitte! / Wink mit den Zaunspfahl / Sternleugner / Für Rosenkohlhasser / 2020, 8. Fazit / 2020, 7. Fazit / 2020, 6. Fazit / 2020, 5. Fazit / 2020, 4. Fazit / 2020, 3. Fazit / 2020, 2. Fazit / 2020, 1. Fazit.

[13:05] Retweet: Also wir Oberpfälzer hoffen ja, daß der Blödsinn mit dem 1,5-m-Abstand bald vorbei ist, damit wir wieder zu den gewohnten 5 Metern zurückkehren können.

[13:04] Retweet: Führe mich nicht in Versuchung. Ich finde alleine dahin.

[13:03] Retweet: A: "Scheiße mein Account wurde gehackt!" B: "Hattest du ein schlechtes Passwort?" A: "Nein überhaupt nicht! Es war das Jahr der Heiligsprechung des Hl. Dominikus durch Papst Gregor den IX!" B: "Und wann war das?" A: "1234".

[13:01] Retweet: Schöne Geste: Das Rote Kreuz verteilt hier Brot an die Wartenden in der Schlange vorm Bäcker.

[11:33] Die Episode "Tief im Herzen" der Soko Leipzig (S19E21) spielt im katholischen Milieu. Ein ermordeter Pfarrer. Und wie es das Klischee will, spielen die innerkirchlichen Szenen allesamt in einer uralten Dorfkirche. Dabei hätte Leipzig modernere Kirchbauten zu bieten. Und wenn ich schon am Mäkeln bin: Wenn ein Pfarrer beerdigt wird, dann stehen um das Grab nicht nur ein paar Hanseln herum, dann ist der gesamte Klerus anwesend. Das ist stets eine große Sache.

[9:31] Eben kam die Nachricht, daß ich am 4. Januar gegen Corona geimpft werde.

[9:30] Freier Tag 8/8. Tage ohne Alkohol: 1842.

Dienstag, 29. Dezember 2020

[16:25] "Ich hatte keine Ahnung, wie gut es mir ging, als ich noch normal unglücklich war." (Dead to me S02E01)

[13:04] Retweet: Ich finde die Impfgegner jammern auf hohem Niveau. Die heutigen Microchips sind so klein, dass man die kaum merkt. Mir wurden noch 3.5" Disketten gespritzt. Und selbst die waren besser als die 5,25'' , die meine Eltern bekommen haben.

[13:03] Retweet: Die erschreckende Zunahme an Verschwörungstheorien kann ich mir nur so erklären, dass die Bundesregierung uns irgendwas ins Trinkwasser kippt.

[13:02] Retweet: Hab zum Glück früher in einem Geschenkladen gejobbt. Gib mir einen 1.80m hohen Keramikoktopus und ich pack ihn dir ohne mit der Wimper zu zucken als Geschenk ein, mit nichts als Kaugummi und alten Zeitschriften, auf einem Kinderkarussell sitzend, während jemand auf mich schießt.

[13:01] Retweet: Stehe auf der Impfrangliste so weit unten, ich werde den Impfstoff wohl erst bekommen, wenn er in der "Für sie" als Pröbchen beiliegt.

[13:00] Retweet: Nachbars Omma zu Nebenwirkungen: "Lieber drei Arme als tot." Ich lieb sie.

[12:53] Retweet: Von der beruhigenden Wirkung der Klarheit im Kopf.

[12:52] Retweet: Neujahrsvorsätze für 2021: + Mehr Sport. Auch mal auf die andere Seite der Couch robben. / + Mittagsschlaf auf 2 Stunden reduzieren. Auch im Büro. / + Öfters duschen. Bis zu einmal wöchentlich. Vorher im Klärwerk anrufen. / + Nicht alles so ernst nehmen. Vor allem Vorsätze.

[12:51] Retweet: Meine Generation nimmt keine Smoothies zu sich, weil sie Soylent Green noch gesehen haben.

[12:50] Retweet: Wenn Männer die Tage hätten, wäre es eine Wettkampfsportart, es gäbe ein monatliches Magazin und Nr.1-Songs darüber, geile Bindenwerbung von Axe und Hornbach, Tampons mit Motorölduft, Menstruationstassen aus Carbon ... und wir würden drei mal so laut darüber jammern wie Frauen.

[12:49] Retweet: Man weiß nicht, was man alles aushält; bis man es aushält.

[12:48] Retweet: Was die anderen sagen, ist ihre Sache. Was Du dabei fühlst, ist Deine Sache.

[12:47] Retweet: Manche hatten auch vor Corona keinen Geschmack.

[12:46] Retweet: Die Schweiz sollte sich mal ein Beispiel an Schleswig-Holstein nehmen... Hier haben die Skilifte geschlossen!

[12:45] Retweet: Warum gilt es als faul, wenn man lange schläft, aber nicht als faul, wenn man früh ins Bett geht?

[12:44] Retweet: Am Bahnhof wird offenbar in der Unterführung schon geimpft. Sehr vorbildlich.

[12:43] Retweet: Wenn man bei Liegestützen die Stützen weglässt, geht's eigentlich.

[12:42] Retweet: [Covid-Intensivstation, 6. Januar 2021] - "Zur Intensiv?" "Ja." "Familienfeier oder Skifahrt?" "Beides." "Gut. Durch die Tür hinaus, zur linken Reihe, jeder nur ein Kreuz. DER NÄCHSTE!"

[12:41] Retweet: Immer diese Angst, dass es nie mehr einfach sein wird.

[12:40] Retweet: Ich bekam eine Duftlampe plus Duftöle zu Weihnachten geschenkt. Sie hat drei Stufen: Stufe 1: Ich rieche gar nichts. Stufe 2: Ich rieche nur wenig. Stufe 3: Hast du schon in Eselsmilch gebadet? Der Sultan möchte seine Hure.

[12:39] Retweet: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und sich in der Impfschlange ganz vorn anstellte.

[12:38] Retweet: Buttercremetorte. Alleine das Wort hat schon 48 Kalorien.

[12:37] Retweet: Habe eben (...) erfahren, dass es auf Georgisch ein Wort gibt für "jetzt habe ich versehentlich alles aufgegessen" und ich glaube, ich habe meine Herzenssprache gefunden.

[12:36] Pilznamen eignen sich vorzüglich für kreative Beleidigungen.

[12:35] Retweet: "Wo denkst du hin?" "Zu dir."

[12:34] Doctor Who: "Wo sind Sie gewesen?" Donna Noble: "Personalabteilung. Die verrücktesten Dinge findet man immer in den Büchern." (Doctor Who: S04E04)

[12:18] Freier Tag 7/8. Tage ohne Alkohol: 1841 = 263 Wochen.

Montag, 28. Dezember 2020

[20:36] Retweet: Vier Stunden Schlaf täglich reichen mir. Nachts brauche ich allerdings mindestens das Doppelte.

[19:11] Ich befinde mich im sicheren Hafen der eigenen Wohnung, während unser Team heute die neue Coronastation (Haus 56) eröffnet hat. Tagsüber wurde eingerichtet, jetzt wartet der Spätdienst auf die ersten neuen Patienten (Zugänge). Ich muß erst Silvester hin zum Nachtdienst.

[19:04] "Du mußt wissen, daß ich hinter dir stehe, ganz egal ob dein Onkel Jack the Ripper oder deine Tante Beate Zschäpe ist." (Herr und Frau Bulle - Abfall)

[18:30] Auch so ein Klischee in Krimis: Wenn die Beamten in ein Hochhaus müssen, ist unweigerlich der Fahrstuhl defekt und sie müssen durchs Treppenhaus.

[18:00] "Wenn Sie ihrer Tochter helfen wollen, lassen Sie mal kurz Luft aus Ihrem Ego." (Herr und Frau Bulle - Abfall)

[12:33] "Fährt sie denn einen Jaguar?" "Da fragen Sie den Falschen, ich mache mir nichts aus Automobilen. -- Zwei Räder gut, vier Räder böse." (Brokenwood S03E02 - "Das Spiel vom Tod")

[11:11] Freier Tag 6/8. Tage ohne Alkohol: 1840.

Sonntag, 27. Dezember 2020

[15:11] Ich gucke nach vielleicht zwanzig Jahren wieder "Die unendliche Geschichte" von 1984 und amüsiere mich bei der Szene mit der uralten Morla. "Hast du dich erkältet?" "Nein, wir haben eine Allergie gegen - Jugend" Und, gefragt nach Hilfe für die Kindliche Kaiserin: "Es spielt zwar keine Rolle, doch wir wissen es." "Wenn du es mir nicht sagst, da wirst auch du sterben." "Nicht schlecht... sterben. Das wäre doch endlich mal was". Wer lange wie ich auf einer Geriatrie gearbeitet hat, versteht Morlas Niedergezogenheit, dieses Müdigkeit und egalitäre Haltung sehr, sehr gut. "Nichts spielt eine Rolle." Ich fühle mich unweigerlich an das Buch Kohelet erinnert: Alles Windhauch.

[12:33] "Ist unter Ihnen schon mal eine Autobombe hochgegangen? - Mit meiner Sterblichkeit möchte ich nur konfrontiert werden, wenn ich Seneca lese." (Tatort E1142 "Der Welten Lohn")

[11:22] "Wenn ich so arbeiten würde wie Sie, dann wären hier aber schneller die Lichter aus, als Sie am Schalter sind." (Tatort E1142 "Der Welten Lohn")

[9:17] Freier Tag 5/8. Tage ohne Alkohol: 1839.

Samstag, 26. Dezember 2020

[24:00] Audio-Sammelsurium (13): Musik und ihre Verpackung / Letzte Sätze in der Literatur / Kulturgeschichte des Humors in Deutschland (1) / Wunder / Teams / Geschenke / Solidarität / Die Selbstaufklärung der menschlichen Gattung / Rund um den Weihnachtsbaum / Parlamentarismus und Pandemie - Wolfgang Schäuble im Gespräch / Politik und Empfindlichkeit / Geduld ist mehr als Warten / Ton Steine Scherben wird 50 / Wie die Urchristen: Bruderhöfer / Der Zauber der Fiktion: Liebeserklärung an die literarische Figur / Essay und Diskurs: Faulheit - Todsünde oder Tugend? / Seebestattung / Sein und Streit: Männlichkeit als Kampfbegriff / Lange Nacht über Henry James / Bestattungsrituale in den Weltreligionen / Rebellion gegen die Endlichkeit / Kulturgeschichte der Toilette / Ist Rache süß / Affekte und Impulse / Die Macht der Stimme / Dankbarkeit / Distanz / Läßt sich Persönlichkeit verändern?.

[22:22] "Herr Haucke, wenn Sie gerne schweigen, treten Sie doch in den Kartäuserorden ein." (Das Quartett: Das Mörderhaus). - Den ersten Film dieser neuen Krimireihe sah ich nicht. Dieser ist hochkarätig besetzt. Anja Kling, Martin Brambach, Bernd Michael Lade, Stephan Grossmann, Johanna Gastdorf, Johann von Bülow kenne ich aus sehr vielen Filmen. Toll gemacht! Und Martin Brambach ist in Höchstform, eine Augen- und Ohrenweide!

[20:12] Der Europäischer Gerichtshof hat entschieden: Kirchen müssen für unerfüllte Gebete haften.

[18:32] Während des ersten Lockdowns schon, gehört in einer "Kunscht"-Sendung vom April, der Ausdruck "Kontaktverbotsüberdruß".

[18:11] "Ich bin der einzige, der so ist wie ich." (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind)

[13:38] "Wo kommst Du denn auf einmal her, Jane?" - "Fonda."

[13:37] Sammlung von bemerkenswerten, aufregenden oder originellen Wörtern und Wendungen: Münzfummeloma / Gentrifizierungslorelei / generalentkernte Idee / hefeteigfreundliches Wetter / gepflegt auf dem Sofa zusammensacken / knickrig / Ho-Chi-Minh-Pfad der Erkenntnis / anderswodeutsche Gerichte / Aplomb / Heckmeck.

[13:18] Mit meinem Englisch ist's nicht weit her, wie ich des öfteren einwerfe. Lernte eben, daß "klein/groß machen" "to do number one/two" heißt, was ich ziemlich lustig finde. Es macht sich bezahlt, nicht nur synchronisierte Serien zu gucken. Mit "Mum" (S01E01) gucke ich innerhalb einer Woche nach "Criminal Justice" (S01E01) die zweite englische Serie mit Untertiteln, auf die ich in der arte-Mediathek gestoßen bin, und lerne peu a peu a little bit.

[12:33] Retweet: An der dm-Kasse hat eben ein Bänker eine Münzfummeloma angemault, um danach dreimal seine Geheimzahl falsch zu tippen. Karma is a gute Fee!

[11:55] "Du schreibst nicht wirklich an 'nem Buch." "Naja, den Vorschuß habe ich schon verballert. Ist'n erster Schritt." (Bojack Horseman S01E01)

[11:11] Retweet: Die Klügeren sollten endlich aufhören, nachzugeben. Man sieht doch, was dabei herauskommt.

[10:51] Kommt zur Ziehung der Lottozahlen jetzt "Und jetzt die Ziehung der Impftermine" hinzu?

[10:24] Retweet: "Pulsiert die Vene, isses keene..."

[10:22] Retweet: Wenn meine ehemalige Sportlehrerin sehen würde, wie ich morgens aus dem Bett krieche, die würde rückwirkend noch die Note ändern.

[10:12] Retweet: Pfandautomat. 23 Stunden am Tag unbenutzt. Wenn ich komme, gibt der internationale Flaschensammler-Verband E.V. gerade sein Vermächtnis auf.

[10:11] Retweet: Heute ist Tag des Mitdenkens - Schade, daß ihn so wenige mitfeiern können.

[9:52] Retweet: Da denkt man, man hat abgenommen und stellt dann traurig fest, dass der Gummizug in der Jogginghose gerissen ist.

[8:08] Retweet: Wenn man zu Silvester um 23:58 Uhr und 42 Sekunden "Schrei nach Liebe" von den Ärzten anschaltet, dann ist das letzte Wort, welches das alte Jahr 2020 hört, ARSCHLOCH.

[8:01] Retweet: Da$ $chön€ an W€ihnacht€n i$t doch di€ B€$innlichk€it im $cho߀ d€r Famili€. Das l€ck€r€ €$$€n, di€ l€ucht€nd€n K€rz€n und di€ Fr€ud€ in all€n G€$icht€rn. Di€$€$ fri€dvoll€ B€i$amm€n$€in kann €in€m $o vi€l g€b€n, g€rad€ in di€$€m Jahr.

[8:00] Retweet: Wenn man schon dieses Jahr in die Kirche gehen muss, dann kann man auch konsequenterweise direkt bis zur Beerdigung dort bleiben.

[7:59] Retweet: Prof. Dr. Christian Drosten sitzt im Theater immer in der Virologe.

[7:58] Retweet: Daß ungeschützter Sex zu Homeschooling und ständigem Kochen und Backen führt, hat ja auch keiner geahnt.

[7:54] Retweet: Wer die Oma liebt, verschiebt.

[7:40] Retweet: Es gibt Weine, die mit den Jahren besser werden. Dann gibt es Jahre, die nur mit Wein besser werden.

[7:39] Retweet: Todesursache: beim Lichterkettenenttüddeln verdurstet.

[7:38] Retweet: "Wollen wir den kleinen Lord angucken?" "Okay." "Warum ziehst Du die Hose aus?" "Warum machst Du den Fernseher an?"

[7:37] Retweet: Mein neues Buch heißt "Mangelnder Erfolg", ist autobiographisch und wird nicht erscheinen.

[7:31] Wunderbare Zeitlupen zweier Vögel bei der Fütterung.

[7:30] Ich bin "Bei-uns-hing-noch-ordentlich-Lametta-am-Weihnachtsbaum"-Jahre alt.

[6:33] Freier Tag 4/8. Tage ohne Alkohol: 1838.

Freitag, 25. Dezember 2020

[18:44] Das beschwingte Weihnachtslied "Komm, wir gehn nach Bethlehem" kannte ich in der Tat nicht. Mein Ohrwurm an diesem Weihnachtsfest.

[18:11] Nachdem ich heute morgen schrieb "An Weihnachten sind die Dachbalken auf dem Boden besonders verlockend", erreicht mich Spam mit dem Subjekt "Heute ist ein guter Tag, das Leben zu beginnen." - Am Leben erhalten werden ist offenbar profitabler.

[17:58] "Das machst du immer?" "Was? "Witze auf deine Kosten, um dich vor Fragen zu drücken." (Criminal Justice S01E05) - Dies wurde mir auch während meiner stationären Therapie entgegengehalten.

[10:51] "Wenn du DA hingehst, bist du schneller weg als ein Keks auf 'ner Kifferparty." (Winterkartoffelknödel, ein Eberhoferkrimi)

[10:50] "Die Tussi schnackselt dir 20 Jahre Polizeierfahrung aus dem Hirn." (Winterkartoffelknödel - ein Eberhoferkrimi)

[10:03] Retweet: "MAMAAA! Komm schnell! Da ist ein Pinguin ausgebrochen!" - Gut, dann heute wohl etwas Vogelkunde im Homeschooling. Lektion 1: Die Elster.

[10:00] An Weihnachten sind die Dachbalken auf dem Boden besonders verlockend.

[6:55] Freier Tag 3/8. Tage ohne Alkohol: 1837.

Donnerstag, 24. Dezember 2020

[7:48] Retweet: Ich war gerade einkaufen. Hab mir 4-lagiges Toilettenpapier gegönnt. Es gab zwar neidische Blicke und die Kassiererin hat mich mit "eine schöne Woche, der feinen Dame" verabschiedet, aber das gehört wohl dazu, wenn man so ein Bonzenleben führt.

[7:47] Retweet: Ich lebe in 2 Welten. In der einen Welt habe ich eine super saubere Wohnung und makellose Haut. In der anderen Welt trage ich meine Brille.

[7:46] Retweet: 2020 hat übrigens Karl Lagerfelds Prophezeihung erfüllt: Wir tragen alle Jogginghose und haben die Kontrolle über unser Leben verloren.

[7:45] Retweet: Brettspiel für eine Person? Bügeln!

[6:22] Freier Tag 2/8. Tage ohne Alkohol: 1836.

Mittwoch, 23. Dezember 2020

[24:00] Cartoons [18]: Hundeweihnacht / Es ist ein Mädchen! / An die Lieben denken / Zwangshaftes Schenken / Wünsche & Erwartungen / We wish you a Merry Christmas! / Urbi & eBay / Weihnachtsessen / Pakethelden / Günstigeres Angebot / Der Schrei / Gold - Weihrauch - Myrrhe / Oh My Dad / Skepsis / Querdenken (2) / Querdenken (1) / Realitätslast / Drosden-Cookies / Eintagsfliegenkalender / Old Lives Matter / Jesu Hebamme / Risikogruppe / Nein, danke / Heavyweight / Schraubergebiß / Verschwörungstheorien / Rechts-Praxis / Brexit / Weihnachten 2020 / Zur Arbeit? / Ein romantischer Abend / Gefahren benennen / Defragmentation / Altgriechiche Nahrungserkundigung / Überziehen / Weihnachten 1918 / Superintrovertiert-Man / Buntstifte / Berliner vs Eierkuchen / Für die Triage vorbereiten / Paranoid / Foodporn / Verweigerung / Vogeltrick / Schnittmenge / Prognose 2021 / Oida, des dauert / Beratung / Lockdownbaby / Das Ende ist nahe / Motiv über Bande / Hilfsangebot / Tarzans Fail / Domino / Häkel-Horror / Back to... / Cookies / Einkaufen mit Maske.

[16:52] Marcel Prousts "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" als Podcast (Trailer) in 329 Folgen ab 4. Januar 2021.

[16:14] Tagesschau-Angebote direkt auf den Messenger. Ich habe mich für den Telegram-Bot entschieden.

[15:10] Kaum aufgewacht, kam der Anruf meines Chefs, man brauche mich nicht zum Nachtdienst, ich könne heute zuhause bleiben. Aufgrund der Coronakrise wird umstrukturiert, der Regelbetrieb drastisch eingeschränkt, Fachrichtungen zusammengelegt. Unsere verbliebenen Patienten wandern heute noch auf eine andere Station, wo für heute mein Nachtdiensteinsatz nicht vonnöten sei, so daß ich einen weiteren freien Tag nehmen könne, wodurch der gnädige Dienstplan auf voluminöse 8 freie Tage anschwillt. Im St. Georg wird neben Haus 7 eine weitere Corvid19-Station aufmachen und - Stand der Dinge im Moment - unser Team wird das übernehmen, weil wir unisono den Wunsch hatten, nicht getrennt und im Haus einzeln verteilt=verstreut zu werden und stattdessen beisammen zu bleiben und sei es auch unter widrigeren Umständen als jetzt. Ich also habe einen Puffer, der mir gestattet, der Entwicklung zuzusehen, weil ich erst an Silvester wieder arbeiten müßte. Eingedenk der sich verändernden Lage, die täglich Neues gebiert, ist es nicht undenkbar, daß die Planung einen anderen Verlauf nehmen könnte. Ich bin ja hier an meinem Schreibtisch und kann brühheiß davon berichten.

[15:00] Vor Nachtdienst 2/2. Freier Tag 1/8. Tage ohne Alkohol: 1835.