Bücherlei Miszellen (68) [<<] [>>]
Ein Lese- und Lebens-Notizbuch

Samstag, 19. März 2022

[8:55] DCI Stanhope platzt bei einer Trauerfeier herein. "Meinen Sie, daß das jetzt der richtige Zeitpunkt ist?" "Wieso? Ohne Festnahme wäre es doch keine richtige Leichenfeier." (Vera S08E01)

[7:19] Retweet: "Du musst jetzt sehr stark sein", flüstere ich der Corona-App zu, bevor ich in den vollen Zug steige.

[7:18] Retweet: Die ukrainische Flüchtlingswelle zeigt, dass Europa 2015 nie eine Flüchtlingskrise, sondern ausschließlich eine Rassismuskrise hatte.

[7:17] Retweet: Auf meinem Grabstein soll mal stehen: Wofür man sie kannte, war eine Konstante: sie saß und fraß.

[7:16] Retweet: Denkt bitte daran, euch noch 8% psychische Belastbarkeit für die Rückkehr der Fruchtfliegen aufzusparen.

[7:15] Retweet: "Was hast du die letzten Jahre so gemacht?" "ICH HÄTTE DA WAS MACHEN MÜSSEN?!"

[7:14] Retweet: Lieber Arnold Schwarzenegger, könnten Sie als nächstes bitte den Deutschen das Reißverschluss-Verfahren erklären?

[7:13] Retweet: Ihr wisst schon, dass es deutlich mehr als 297000 Infektionen pro Tag sind, weil man aktuell nur eine PCR bekommt, wenn man die 3 goldenen Haare des Teufels und den Morgenschweiss eines Einhorns vorweisen kann?

[7:12] Retweet: So richtig übel wird's erst, wenn alles außer Kapern ausverkauft ist.

[7:11] Retweet: Wenn man etwas sucht, gibt es immer 3 mögliche Orte. Tatsächlich findet man den Gegenstand dann an einem der anderen 97 Orte.

[7:10] Freier Tag 5/6. Tage ohne Alkohol: 2286.

Freitag, 18. März 2022

[22:33] "Wenn der Teufel etwas zu fressen braucht - die Herzen von Liebenden schmecken am besten." (Wolfsland E01 "Ewig Dein")

[17:25] "Die letzten Tage des Ptolemy Grey" (Trailer) angefangen, eine 6-teilige Miniserie, in der Samuel L. Jackson einen an Demenz leidenden Mann verkörpert, der ein Geheimnis aufklären muß.

[13:27] Gehe ich in den Supermarkt, um Öl zu kaufen, oder doch gleich zur Lotto-Annahmestelle?

[13:13] Die Maklerin preißt die Wohnung an: "Ihre Vormieterin hat hier ihre Firma für Cup-Cakes gegründet." Carrie Wells: "Klar, ein ganzer Kuchen hätte in diese Wohnung auch nicht reingepaßt." (Unforgettable S02E07)

[7:10] Retweet: 1769 - Dampfmaschine / 1861 - Telefon / 1878 - Glühbirne / 1941 - Computer / 1969 - Internet / 2020 - Menschen saufen Chlorbleiche / 2021 - Menschen zweifeln die Demokratie an mit Schlüpper übern Kopf / 2022 - Menschen tanken Speiseöl / Wann und wo sind wir falsch abgebogen?

[7:09] Retweet: Ultra Bock, Lehramt zu studieren, aber ich hasse Kinder leider nicht.

[7:08] Retweet: In sich ruhende Menschen. Das sind meine wirklichen Vorbilder.

[7:07] Retweet: An manchen Tagen muss ich mir die Kraft, die ich nicht habe, sehr gut einteilen.

[7:06] Retweet: Mantra der FDP: Markt regelt / Markt regelt / Markt regelt / Markt regelt / Markt regelt / Markt regelt / Diesel 2,30 EUR / Staat regelt / Staat regelt / Staat regelt.

[7:05] Retweet: Es fühlt sich immer wieder mal so an, als würde meine Kraft nicht bis zum Schluss reichen.

[7:04] Freier Tag 4/6. Tage ohne Alkohol: 2285.

Donnerstag, 17. März 2022

[23:41] Retweet: Ich klicke seit Jahren mehrmals täglich irgendwo "Alles akzeptieren" an, aber es wirkt noch nicht.

[23:40] Retweet: Ich bin so alt, ich hab noch Fieberthermometer geschüttelt.

[23:39] Retweet: Womöglich ändern wir uns nur im Kreis .

[23:38] Retweet: Wer führt eigentlich Regie in 2022?

[23:37] Retweet: Selenskyj wirft den Abgeordneten im Bundestag vor, zu spät gehandelt zu haben. Lothar Wieler und Greta Thunberg: "Ah, du musst der Neue hier sein..."

[23:36] Retweet: Long Stupid. Noch so eine Seuche, gegen die es noch keinen Impfstoff gibt.

[23:35] Retweet: Gott ist das eine Scheisse hier geworden.

[23:34] Retweet: "Ich würde gerne einen anderen Beruf machen, einen, der die Welt besser macht."- "Auf wie viel Gehalt können Sie verzichten?"

[23:33] Retweet: Wäre ich ein männliche Krake, könnte ich acht Sachen gleichzeitig nicht machen.

[14:50] "Immer wieder das Gleiche tun und denken, daß es gut ausgeht, ist die Definition von Irrsinn." (Nurses S02E08)

[14:27] "Wenn mich mal jemand mag - Zufallstreffer." (Nurses S02E08)

[8:08] "In der Arbeit (...) gut weitergekommen. (Inkl. dem Klassiker: überraschend ungestörte intensive Produktivität wegen versehentlich auf AB umgeschaltetem Telefon.)" (Kaltmamsell)

[7:50] Freier Tag 3/6. Tage ohne Alkohol: 2284.

Mittwoch, 16. März 2022

[23:51] Hans Höher, Leipzigs Kino-Eisverkäufer Nummer 1, geht mit 82 nun endgültig in den Ruhestand.

[22:14] Retweet: Seit einer Stunde versuche ich mir einen Tweet über Zeitverschwendung auszudenken.

[22:05] "In Japan ist dieser ungeheizte Zustand bei Minusgraden teils sogar noch Usus. Etwa besuchte ich in Kyoto den in einem Tatamihaus lebenden Freund eines Freundes, der es wie viele der Japaner hielt. Man trifft sich im Waschhaus und heizt dort, wie es heißt, die Organe auf, also legt sich für einige Zeit in ausgesprochen heißes Wasser. Danach trocknet man sich nicht, sondern tupft sich nur leicht ab und zieht sich dann an. Der jetzt zwischen Haut und Kleidung stehende Dampf isoliert die Körperwärme. Es funktioniert faszinierend, hält gute zehn Stunden an. Dann muß man halt abermals in heißes Wasser." (ANH)

[21:20] "Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds discuss Vladimir Putin." (Große Geister debattieren über Ideen, mittelmäßige über Ereignisse, und kleine reden über Putin) - [Dmytri Kleiner]

[20:23] Diejenigen, die sich in diesem Jahr für den 1. April etwas Überraschendes ausdenken wollen, werden es schwer haben.

[19:55] Als ich mich noch als Bibliomane verstand und 12 bis 15 Bücher monatlich verschlang, hätte ich die Erkenntnis weit von mir gewiesen: daß Musik das umfassendste und wirkmächtigste uns allseits verfügbare Heil- und Lebensmittel ist.

[19:51] Tagesausbeute an Periodika: [Auf die Ohren]: Peter Gabriel: Solsbury Hill.

[19:10] Lebenstraum: 1mal nur einem Menschen, der mir zugewandt ist und mit offenem Ohr/Herzen zuhört, gegenübersitzen und zwei-drei Stunden lang alles erzählen können.

[16:50] Beim Betreten eines rustikalen Diners: "Oh mein Gott, das ist ein Herzinfarkt auf einem Teller. Das Gesundheitsamt sollte vor dieser Hütte warnen." (The Glades S02E10)

[16:31] Allergisch gegen Ausdrücke wie "stark katholisch", "schwere Demenz".

[16:31] Mir ging es gerade mal 'ne Stunde gut. Twitter angemacht. Zack, Erdbeben.

[14:03] Um wieder/nochmal das Thema Zeitumstellung aufzugreifen... Könnte man nicht radikal gut fünfzig Großkatastrophen zurück und, sagen wir mal, in die 70er zurückschalten? Zu einem Samstagabend mit Rudi Carrells 'Am laufenden Band'?

[13:47] Heute Abend werden 25 neue Grundeinkommmen verlost. Wer sich mir anschließt, kann, wenn ich gewinne, mitgewinnen. Auf zur Chance eines finanzierten Sabbatjahres!

[10:15] Ich glaube, ich bin, was Leben betrifft, in der Placebogruppe.

[8:46] "Ohne Anwalt sage ich nichts" ist streng genommen schon eine inkonsequente Äußerung, oder?

[4:50] Freier Tag 2/6. Tage ohne Alkohol: 2283 = 74 Monate.

Dienstag, 15. März 2022

[15:27] Was 2020 galt, gilt unvermindert.

[14:39] Retweet: Putin stirbt und kommt in die Hölle. Wegen guter Führung darf er ein paar Tage raus und geht nach Moskau, wo er eine Bar besucht. Er bestellt einen Vodka-Shot und fragt: "Gehört uns die Krim?" "Gehört uns." "Und Donbas und Kiev?" "Uns." "Perfekt. Wie viel macht das?" "5 Euro".

[14:38] Retweet: Ich glaube ja langsam, dass die Menschheit damals gar nicht von den Bäumen gestiegen, sondern heruntergefallen ist.

[14:35] Langsam beschleicht mich das Gefühl, daß es in diesem Jahrhundert keine Goldenen Zwanziger geben wird.

[7:46] Freier Tag 1/6. Tage ohne Alkohol: 2282 = 326 Wochen.

Montag, 14. März 2022

[7:50] Vor Spätdienst 4/4 (Dienst 5/5). Tage ohne Alkohol: 2281.

Sonntag, 13. März 2022

[8:15] Tagesausbeute an Periodika: [Kuriosa & Alltag]: Putin=Galgen / Beobachtet beim Arbeiten.

[7:17] Retweet: Auf der To-do-Liste steht heute: auf das letzte bisschen Leichtigkeit gut aufpassen. Die ist wichtig!

[7:16] Retweet: Im Edeka hat gerade jemand nur ein Bier gekauft. Wo will er hin? - Rüber zu Rewe?

[7:15] Retweet: Mein Bedürfnis, gut informiert zu sein und mein Bedürfnis, nicht den Verstand zu verlieren, kämpfen momentan sehr miteinander.

[7:14] Retweet: Betrunkene fahren bei rot über die Ampel. Bekiffte warten, bis das Stopp-Schild grün wird.

[7:13] Retweet: Weiss Corona eigentlich schon, daß es vorbei ist?

[7:12] Retweet: "Ist das Yoko Ono?" "Du Trottel! Das ist die Frau von Gerd Schröder!" "Gerd Schröder spielt bei den Beatles?"

[7:11] Retweet: "Hast du Angst vor Fremdsprachen?" - "Japanisch."

[7:10] Retweet: "Kennst du Superman?" - "Na Clark, wer Kent ihn nicht."

[7:09] Retweet: Wird langsam Zeit, das Fahrrad zu reparieren. Das schiebe ich schon seit Monaten vor mir her.

[7:08] Retweet: Neulich an der Tankstelle: "Guten Tag, kann ich Ihnen helfen?" - "Danke, ich schaue nur."

[7:07] Retweet: An den Tankstellen heißt "Super" ab heute "Edle Tropfen".

[7:06] Retweet: So schlecht geschlafen, dass das Handy das Gesicht nicht erkennt.

[7:05] Retweet: Die Krankenkasse: "Oh, Sie haben ein Aua?- Hier Globuli, geht ufs Haus!" / Auch die Krankenkasse: "Oh, Sie haben chronische Schmerzen?- Hier ein Taschentuch für 1.50.- und bitte heulen Sie leise."

[7:04] Retweet: Ich hatte wirklich gehofft, dass das etwas ruckartiger gehen würde, aber der Weltuntergang zieht sich sehr unangenehm in die Länge.

[7:00] Vor Spätdienst 3/4 (Dienst 4/5). Tage ohne Alkohol: 2280.

Samstag, 12. März 2022

[8:31] Liste mit ungewöhnlichen Namen, die mir in Filmen, Serien oder TV-Berichten auffielen: Mayke (Variante von Maria) / Ehebrecht-Zumsande / Kleine Bornhorst (Nachname) / Honne / Neel(s) (friesische Kurzform von Cornelius) / Inke / Gurli / Irmengard / Marsilius / Hanfried / Urte / Voxi / Annarös / Imelda / Iratxe / Okka / Uffa / Heimo / (Frauke) von der Haar (Was für ein Name!) / Heskel (hebräische Variante) / Benita / Erdmute / von der Aa / Reinherz / Metta / Joshard / Holk (friesische Koseform älterer Namen, die mit "Hold-" oder "Huld-" gebildet wurden = gnädig, dienstbar, treu) / Antraud / Efthymia / Arved von zur Mühlen / Altfrid / Gunhild.

[7:20] Vor Spätdienst 2/4 (Dienst 3/5). Tage ohne Alkohol: 2279.

Freitag, 11. März 2022

[7:14] Vor Spätdienst 1/4 (Dienst 2/5). Tage ohne Alkohol: 2278.

Donnerstag, 10. März 2022

[19:42] "Ich habe einen Gruß für dich. Vom Leben da draußen. Es fragt, wo du dich versteckst." (Kommissar Beck S05E03)

[18:10] Nach Frühdienst 1/1 (Dienst 1/5). Tage ohne Alkohol: 2277.

Mittwoch, 9. März 2022

[9:48] "Wir können also eigentlich froh sein, daß Science-Fiction-Autoren unrecht hatten, weil wir sonst schon in einer galaktischen Förderation leben würden und müßten uns jeden Abend auch noch die Probleme von Mars und Venus reinziehen." (Frank Schätzing)

[9:43] "Jede NachrichtensprecherIn beginnt die Sendung mit 'Guten Abend' und braucht dann 'ne Viertelstunde, um Ihnen zu erklären, warum das kein guter Abend ist." (Frank Schätzing)

[9:39] Laut Frank Schätzing sind wir Menschen nicht multikatastrophenfähig. Ehrlich gesagt, bin ich bereits mit 1 Katastrophe überfordert.

[9:33] Als 1972 der Club of Rome mit seinem Bericht über die 'Grenzen des Wachstums' herauskam, war dies nach einer mehr als zwanzigjährigen Periode des Wirtschaftswachstums ein Schock, als hätte, so die Kulturzeit, zu Luthers Zeiten jemand behauptet, es gäbe keinen Gott.

[8:14] Freier Tag 12/12. Tage ohne Alkohol: 2276.

Dienstag, 8. März 2022

[7:22] Freier Tag 11/12. Tage ohne Alkohol: 2275 = 325 Wochen.

Montag, 7. März 2022

[21:48] An einer Straßenbahnhaltestelle sah ich ein Plakat, auf welchem der Effizienzwahn des deutschen Gesundheitssystems angeprangert wird. Das System der Fallpauschalen habe wesentlich dazu beigetragen und gehöre reformiert. In den letzten 15 Jahren sei die Verweildauer bei Krankenhausaufenthalten um 40 Prozent zurückgegangen, was häufig zu blutigen Entlassungen wühre. Als Träger steht oben "Bundesministerium für Gesundheitsgefährdung", was mir schlichtweg spanisch vorkommt und wofür ich beim Googlen keinen Anhalt finde. Sobald ich es nochmal zu Gesicht bekomme, knipse ich ein Foto. Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß die Aktion eine Art analoges Phishing sein könnte.

[18:30] Tagesausbeute an Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Gosford Park / Solo Sunny // [Cartoons]: Gebet.

[16:47] Retweet: "Morgen ist auch noch ein Tag" - aber dystopisch gemeint.

[14:10] Als Gott Hirn verteilte, vergaß er, vorher das Etikett 'Streng limitiert' zu entfernen.

[14:03] Retweet: Alles nahm eine falsche Wendung, als Rio Reiser nicht König von Deutschland wurde.

[14:02] Retweet: Es gibt keine Babys, die Jochen heißen. Jochens tauchen mit Mitte 30 irgendwo auf und eröffnen eine nachhaltige Fahrradwerkstatt oder machen schlecht gelaunt die IT in einer Firma für Einbauküchen.

[14:01] Retweet: Ich wünsche mir im Supermarkt eine Abteilung 'Einfache Produkte für einfache Männer', wo auf den Waren nur "Margarine", "Milch" oder "lecker Brot" steht.

[14:00] Retweet: "Nothing else matters" ist ein richtig schönes Lied, da wundert es mich, dass nur so wenig Leute Heavy Metal mögen.

[13:59] Retweet: Heute geschlossen wegen zu viel von allem.

[13:58] Retweet: Wir alle wissen jetzt, wie ein positiver Covid-Test aussieht. Bitte fotografiert wieder Eure Katzen!

[13:57] "Du siehst so aus, wie ich mich fühle." (New Amsterdam S02E16)

[9:46] Der Leipziger Wilhelm-Leuschner-Platz ist eine seit Jahrzehnten bestehende Brache inmitten von Leipzig. Genauso lange währt der Streit um die Wiederbebauung, inbesondere um ein Einheits- und Freiheitsdenkmal. Jetzt ist der erste Neubau für das Leibniz-Institut für Länderkunde genehmigt. In das seit 1998 leerstehende und verfallende Bowlingcenter sollte eigentlich das Naturkundemuseum einziehen.

[9:30] Gerade gelesen: "What doesn't kill you mutates and tries again." - Was dich nicht umbringt, mutiert und versucht's nochmal.

[8:37] "Hendrik P. ist unverheiratet und damit nicht vorbestraft." (Soko Wismar S16E24: Mord nach Noten)

[8:13] Auch Leipzig liegt am Meer, wenn man mir einen blauen Stift gibt.

[7:40] Freier Tag 10/12. Tage ohne Alkohol: 2274.

Sonntag, 6. März 2022

[22:55] Tagesausbeute an Periodika: [Cartoons]: Derweil in Rußland / Deutscher Herr-der-Ringe-Cast / Deutscher Harry-Potter-Cast.

[22:54] Retweet: Da geht man einmal leichtfertig in eine Kneipe und schon kommt man leicht fertig wieder raus!

[22:53] Retweet: Die neue Nachbarin: "Hi, ich bin die Rosie!" - Ich: "Cool, ich kenn deine Telefonnummer..."

[22:52] Retweet: Bei der Geburt sollte man gefragt werden, ob man den AGB zustimmen möchte.

[22:51] Retweet: Manchen Menschen möchte ich ja gerne mal eine ganze Ladung Buntstifte in die Augen rammen, damit sie nicht ständig nur schwarzsehen.

[22:50] Retweet: Habe gerade gegoogelt, wie ich meine Spülmaschine entkalken kann, und wie's aussieht, habe ich Gebärmutterhalskrebs.

[22:44] Wenn ich, 55, einmal 80 oder 90 würde, könnte ich bei der Followerzahl die Marke 100 knacken.

[22:36] Ich weiß grad nicht mehr, welche Kirche meinem Blutdruck mehr schadet, die Katholische oder die Orthodoxe.

[22:35] Retweet: Ich bin die, die auch morgens um 6 in einem leeren Parkhaus blinkt.

[22:34] Retweet: Solange es bei Ikea keine Atombunker zum selber zusammenschrauben gibt, mache ich mir noch keine Sorgen.

[22:33] Retweet: Bald kostet der Sprit so viel, dass sich eine Bahnfahrt fast rechnet.

[22:28] "Aufmerksamkeit ist die seltenste und reinste Form von Großzügigkeit." (Simone Weil)

[9:45] Retweet: 2019: Ich halte Abstand zu negativen Menschen / 2020: Ich halte Abstand zu positiven Menschen / 2021: Ich halte Abstand zu allen Menschen / 2022: Ich hasse Menschen.

[9:44] "Wer kein Geld hat... Wenn wir in den Himmel kämen, dann müßten wir donnern helfen." (Tatort E1188: "Vier Jahre")

[7:54] Als im Tatort "Vier Jahre" (E1188) gesagt wurde: "Der ist doch dicht wie tausend Russen!", dachte ich spontan: 'Na, einer ist es jedenfalls nicht mehr."

[7:28] Freier Tag 9/12. Tage ohne Alkohol: 2273.

Samstag, 5. März 2022

[21:40] Hier war mein Bruder unwesentlich jünger.
dias008

[21:26] Retweet: "Ich habe mir ein Ladekabel aus China bestellt." - "Das halte ich für ziemlich weit her geholt."

[21:25] Retweet: Bügelflasche. Aber als schlechter Hausmann.

[21:24] Retweet: Setzt euch doch kurz zu mir in die Nesseln.

[21:23] Retweet: In drei Monaten: "Tut uns leid, Moldawien, aber wir können keinen Weltkrieg riskieren." - In einem Jahr: "Ja, ja, NATO und so. Aber wir können wegen Estland keinen Weltkrieg riskieren." - In drei Jahren: "Dass Russland die Separatisten in Sachsen anerkennt, kam sehr unerwartet."

[21:22] Retweet: Ich frag mich wie lange ich stehen bleiben muss, bis der Teil dem das Leben in letzter Zeit zu schnell gelaufen ist, bei dem andren angekommen ist.

[21:21] Retweet: Eindeutig unbegabt in Sachen Hoffnung.

[21:20] Retweet: Wenn ich sage, ich respektiere Leute in Uniform, meine ich damit die Müllabfuhr.

[21:19] Retweet: Wenn man sieht, wie die Russen mit ihrem Brudervolk umgehen, möchte man nicht wissen, wie sie sich bei entfernteren Verwandten benehmen.

[21:18] Retweet: Diese Bruchteile von Sekunden, wenn man aufwacht und das Gehirn hat noch nicht alle Informationen hochgeladen. Das sind die leichtesten Momente des Tages.

[21:17] Retweet: Schade, dass man Airbags kein Konfetti hinzufügt, das würde die Stimmung nach Unfällen deutlich erhöhen.

[21:16] 2009 in Opole, mein Bruder genießt.
christianbeimessen

[21:10] Tagesausbeute an Periodika: [Cartoons]: Sisyphus on Social Media / Deutscher Harry-Potter-Cast / Stromrechnung / Vierdürer / Das Ende ist nahe / Status quo / Die 5 Reiter der Apokalypse // [MeinSosein]: Unfähigkeit / Ich liege halt gerne // [Kuriosa & Alltag]: Halbe Matte / Unbeschuht // [LeipzigPeople]: Rollator-Gassi // [Putins Tisch]: Der Sarg // [Ukraine-Putin-Krieg]: The Queen / Gegenwehr / Not Russia / Zerplatzt / Put.tin / Senderwahl / Zeitlich ambitioniert / Angepißt / Die Uniform.

[19:33] Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen. / Mein sind die Jahre nicht, die etwa mögen kommen. / Der Augenblick ist mein und nehm ich den in Acht / Ist der mein, der Jahr und Ewigkeiten macht. - (Andreas Gryphius)

[19:14] Sammlung von bemerkenswerten, aufregenden oder originellen Wörtern und Wendungen: Fremdschämhorror / Dummsuff / Antiallesmöglicheaktivisten / allwissende Müllhalde (= Internet) / Fernsehserien-Lobotomie / Pantoffelmanfred / intelligenzsupprimiert / vom Leben angefaßt sein / Gefühlslegastheniker / meteorologische Sofalizenz / Denkicht (aus Denken und Dickicht) / Klingelstress-Alarm-Bude (für ITS) / Multioptionsparalyse / havarierte Beziehungen / nichtdestotrotzig / Pandemie-Formalien / Latte-macchiato-Gesicht / Bückwarenverheißungsstimme / Gegenwartsbewältigung / sozialporöse Situation / Wachstumsschmerz des Herzens / mittelböser Ostwind / lamentabel (auch: lamentable) / Münzfummeloma / Gentrifizierungslorelei / generalentkernte Idee / hefeteigfreundliches Wetter / gepflegt auf dem Sofa zusammensacken / knickrig / Ho-Chi-Minh-Pfad der Erkenntnis / anderswodeutsche Gerichte / Aplomb / Heckmeck.

[19:13] Maximillian Buddenbohm schaltete den Fernseher zwecks Nachrichten ein und ihn befiel "Fremdschämhorror", ein Wort, bei dem mein Gehirn sofort Klick machte in Bezug auf meine Liste bewunderswerter Wörter. Auch "jede Eilmeldung gleich weiterflanken" fordert mir Respekt ab.

[13:30] Freier Tag 8/12. Tage ohne Alkohol: 2272.

Freitag, 4. März 2022

[19:27] Oh geil! Jean-Pierre Jeunet, dem wir so geniale Filme wie "Delicatessen", "Die fabelhafte Welt der Amélie" und "Mathilde - Eine große Liebe" verdanken, hat neun Jahre gebraucht für seinen neuen Film: Bigbug (Trailer).

[8:44] Freier Tag 7/12. Tage ohne Alkohol: 2271.

Donnerstag, 3. März 2022

[7:35] Freier Tag 6/12. Tage ohne Alkohol: 2270.

Mittwoch, 2. März 2022

[20:35] Retweet: Ich sage ganz sicher nicht, dass mein Leben schlecht ist, aber ein bisschen weniger anstrengend wäre schon schön.

[20:34] Retweet: Chuck Norris war gestern. Here we go: Wolodimir Selenski kann ein Feuer entfachen, indem er zwei Eiswürfel aneinander reibt. Wolodimir Selenski kann Drehtüren zuschlagen! Wolodimir Selenski hat seine Führerscheinprüfung bestanden - und zwar zu Fuß.

[20:33] "Daß die Menschheit, die es soweit gebracht hat, einen solchen Krieg führen zu können, es nicht soweit gebracht hat, ihn nicht führen zu müssen, ist nichts anderes als Grund zur absoluten Verzweiflung." (Theodor W. Adorno am 8.9.1939 in einem Brief aus New York an seine Eltern)

[20:32] Retweet: Wenn Spinnenweibchen die Männchen fressen, dann bestimmt deshalb, weil das Männchen erklärt hat, wie man so ein Netz spinnt.

[20:31] "Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt, für den Aufbau einsetzten. Ein Zehntel der Energien, ein Bruchteil des Geldes wäre hinreichend, um den Menschen aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen." (Albert Einstein)

[20:30] Retweet: Damals als Musiker habe ich mir vor Konzerten Mut angetrunken, heute mache ich das vor der Tagesschau.

[20:29] Retweet: Wer unbedingt auf sein Volk stolz sein möchte, sollte Imker werden. Alle anderen Wege führen zu mehr Hass statt Honig.

[20:28] Retweet: Zur Entspannung schaue ich jetzt Filme über die Kuba-Krise.

[19:42] Die heutige Wetterlage in Köln: BeWoelki.

[17:27] Kürzlich hatten wir eine Patientin, bei der Kaffee Niesattacken auslöst. - So ein Schicksal wünscht sich ja auch niemand.

[14:55] "Er war ein scheußlicher Mensch. Auch der Gute Samariter wäre für den nicht über die Straße gegangen." (Lewis - Oxford-Krimi S02E03)

[13:56] War einige Stunden aushäusig. Nach 19 Jahren beim Pulmologen gewesen. Routineuntersuchungen wie Anamnese, Lungenfunktionstest mit dem komplizierten Namen Bodyplethysmographie und ein Allergietest, wenn man schon mal dabei ist. Eigentlicher Grund des Facharztbesuches: ein SAS ausschließen. Bekam ein Gerät mit, welches ich mir heute Abend anschnallen muß, morgen früh die Auswertung des Screenings (Nicht-Labor-Monitoring-Systemen = NLMS). Die Indikation ist durch meine Erschöpfung gegeben und den von mir beobachteten nächtlichen Pulsattacken (Tachykardie).

[9:27] In 90% aller Beiträge ist von Lemberg die Rede. Im DLF vorhin ein Beitrag, in dem ausschließlich Lviv erwähnt worden ist. Ob allen allen klar ist, daß die gleiche Stadt gemeint ist? Selbst habe ich keine direkte Verbindungen zur Ukraine. Meine Familie väterlicherweise stammt aus dem Umkreis von Lemberg. Mein Vater wurde in Zagorze geboren, einem südlich gelegenen Dorf, welches heute Zahiria heißt. Deutschstämmige Siedler, die im 19. Jahrhundert aus einem schwäbischen Dorf nach Galizien auswanderten. Irgendwann im Zweiten Weltkrieg hieß es: Heim ins Reich und in Etappen - ein Großteil der Familie blieb in Opole hängen, gelangten mein Vater, seine Mutter und deren Großmutter mit einem Schlenker über Hamburg nach Sachsen und wurde 1945 in Großwölkau im evangelischen Pfarrhaus einquartiert, wo ich entscheidene Phasen meiner Kindheit und Jugend verbrachte und worüber ich immer wieder gerne berichte.

[9:13] Freier Tag 5/12. Tage ohne Alkohol: 2269.

Dienstag, 1. März 2022

[20:24] "Was ist mit Drogen?" "Außer Rohypnol nichts, was ich nach einem Clubbesuch nicht auch im Blut hätte." (Die Chefin S02E03)

[8:22] Freier Tag 4/12. Tage ohne Alkohol: 2268 = 324 Wochen.

Montag, 28. Februar 2022

[15:48] "Er trägt eine Nazi-Uniform. Wir sind auf der Erde. Zweiter Weltkrieg." "Nazi?" "Totalitäre Fanatiker, die versessen auf die Weltherrschaft waren. Die Borg ihrer Zeit." (Star Trek Voyager S04E19)

[8:55] Freier Tag 3/12. Tage ohne Alkohol: 2267.

Sonntag, 27. Februar 2022

[22:22] Es klingt vermutlich sehr zynisch, aber meine Depression und Lebensverzweiflung läßt mich die derzeitige Lage bei Ruhepuls durchleben. Wenn man schon am Tiefpunkt ist, kann einen nichts mehr herunterziehen.

[22:00] Nach wie vor bin ich Pazifist. Ich bitte von Steinigungen abzusehen. In diesen Kriegszeiten ist meine komplette Gewalt- und Waffenverweigerung wohl schwer vermittelbar.

[13:42] Retweet: Oft gucken die Katzen auf den 'Vermisst!'-Zetteln in der Nachbarschaft so hochnäsig, dass ich mich garantiert nicht an der Suche beteiligen werde.

[13:40] Retweet: Mein Vater ist knapp 90, gottlob geistig fit. Er meinte er würde am liebsten selber nach Moskau fahren und dem Trottel das Licht ausknipsen. Hoffe die haben da rollstuhlgerechte Zugänge im Kreml, sonst wird’s schwierig.

[9:28] In der Kulturzeit vom 22. Februar (ab 16:40 min) geht es um den textilen Nachlaß von Arno Schmidt.

[9:24] Retweet: Ich habe mir den Tag, an dem Corona die Nachrichten nicht mehr dominiert, auch anders vorgestellt.

[8:45] Droht uns ein Atomkrieg und was bedeutete der Einsatz von Kernwaffen?

[8:44] Retweet: Ins Bett zu gehen, während Kiew bombardiert wird, fühlt sich auch nicht richtig an. So wütend war ich zuletzt bei meiner Geburt.

[8:43] Retweet: Vielleicht wird jetzt auch dem letzten klar, wie dumm und anmaßend Wörter wie 'Freedom Day' sind. So im Abgleich mit der Wirklichkeit.

[8:42] Retweet: Wie halten eigentlich all die Anderen das Leben aus?

[8:41] Retweet: "Aber wir strahlen doch schon alle möglichen Gebäude und Bauwerke blau-gelb an! Was sollen wir denn NOCH machen?"

[8:40] Retweet: Das ist jetzt echt nicht der Zeitpunkt mit dem Saufen aufzuhören.

[8:39] Können denn die Scorpions oder David Hasselhoff da nichts machen?

[8:38] Das Leben betreffend bis zum letzten Atemzug ein Dilettant.

[7:20] Freier Tag 2/12. Tage ohne Alkohol: 2266.

Samstag, 26. Februar 2022

[8:12] Kritik am Klerus der katholischen Kirche wegen Mißbrauch trifft ins Schwarze.

[7:59] Retweet: Glückwunsch zum Überleben der Pandemie. Dein Preis ist der 3. Weltkrieg.

[7:58] Retweet: Damit wäre 2022 als Jahr, in dem es auf jeden Fall besser wird, auch abgehakt.

[7:57] Krieg, Pandemie, Klimakrise. Mein Antistreßball leidet unter Burnout.

[7:56] Retweet: Irgendwie wäre es mir lieber gewesen in einer Zeit zu leben, über die Historiker in 100 Jahren sagen, dass es stinklangweilig war. Das Beige unter den Zeitaltern. Eine Epoche wie eine ungesalzene Reiswaffel.

[7:55] Freier Tag 1/12. Tage ohne Alkohol: 2265.

Freitag, 25. Februar 2022

[9:25] Als ich in der letzten Nacht im Halbschlaf Hubschraubergeräusche über meinem Stadtviertel hörte, rutschte mir unweigerlich das Herz in die Schlafanzughose. Seit gestern früh hört man die Ukraine eben mit.

[8:23] Vor Spädienst 1/1. Tage ohne Alkohol: 2264.

Donnerstag, 24. Februar 2022

[22:24] Retweet: Falls grad jemand von außerhalb auf unseren Planeten schaut - Bleibt einfach weg!

[22:23] Retweet: Die Flugzeit einer Iskander Rakete aus Kaliningrad auf Berlin beträgt 3:58 Minuten, die Radio Version von "The Final Countdown" dauert 4:03 Minuten. Also die Schlussakkorde fehlen dann halt.

[22:22] Retweet: Manchmal gebe ich Befehle an Alexa mit verstellter Stimme, damit sie nicht denkt, ich habe keine Freunde.

[22:21] Retweet: Kann gar nicht so viel einatmen, wie ich ausatmen möchte.

[22:20] Retweet: Eine große Portion scheißegal bitte. Zum gleich fühlen.

[22:19] Retweet: Manchmal wünsche ich mir jemanden an meiner Seite, dem ich einfach sagen kann 'Regel das für mich, ich schaff das nicht!' und ich muss mich um nichts mehr kümmern.

[22:18] Retweet: Wir brauchen gar kein tödliches Virus um die Menschheit auszulöschen. Sobald man an Dummheit als Hauptdiagnose sterben kann, geht's ab.

[21:13] Ein mRNA-Impfstoff gegen Krieg wäre jetzt toll.

[19:44] "Reklame, Reklame, Reklame. In Köln gibt es mehr Pizzalieferdienste als Kirchen." "Pizza ist ja auch beliebt." (Der Kleine Mönch S02E02)

[17:22] "Wissen Sie, wer mit der Spritze tötet? - Verrückte Ärzte und B-Movie-Nazis." (Castle S02E14)

[16:12] "Die Manhatten-Leichen sind eine andere Kadaverklasse. Ich hatte gerade die Autopsie eines Hedgefondmanagers. Seine Arterie haben noch deutlich nach Porterhousesteak gerochen." (Unforgettable S02E05

[10:51] Der Deutschlandfunk hat sein Programm angepaßt und wartet anläßlich des Krieges mit Livestreams auf.

[10:42] Tagesausbeute an Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Putin - Die Rückkehr des russischen Bären.

[10:10] "Gordon, dein Lunch ist fertig." "Sind das Reste vom Rasenmähen?" (Coroner S02E07)

[9:26] "Es gibt kein Fegefeuer für Kriegsverbrecher. Sie kommen direkt in die Hölle, Botschafter!" (Ukrainischer Botschafter zu seinem russischen Kollegen im Weltsicherheitsrat)

[9:24] Im Osten leider Neues.

[9:20] Fehlt eigentlich nur noch, daß Putin die Laute hervorholt.

[8:47] Freier Tag 3/3. Tage ohne Alkohol: 2263.

Mittwoch, 23. Februar 2022

[23:03] Tagesausbeute an Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Rosenstraße (2003 / Paula (2016) // [Gedichte]: Goethe: Herz.

[22:53] Auf arte eine sechsteilige Doku-Serie über den Kapitalismus entdeckt. (Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 / Teil 4 / Teil 5 / Teil 6).

[22:41] Retweet: Die Verbform "boostern" ist Impfinitiv.

[22:40] Retweet: Können wir Russland nicht einfach einfach ein Ukraine NFT schenken und gut ist's?

[22:39] Retweet: Verlauf des Patienten: PCR, CRP, CPR...

[22:38] Retweet: Man wird geboren, seufzt und verdreht viel die Augen und dann stirbt man.

[22:37] Retweet: "Wenn du dann gefesselt bist, weiß ich schon, womit ich dich quälen werde." - *Erwartungsvoller Blick* - "Ich mache einen Homöopathiepodcast an."

[22:36] Retweet: Liebe es, mit der Deutschen Bahn zu fahren, weil mir meine Lebenszeit einfach nichts bedeutet.

[22:22] Retweet: Meine größte Angst ist, dass niemand Geige spielt, wenn die Welt untergeht.

[22:21] Retweet: Der mit Abstand attraktivste Körperteil ist das Rückgrat.

[22:20] Retweet: Bei uns in der Firma haben wir seit circa einem Jahr am Montag Ruhetag. Es läuft so gut, bald wollen wir sogar der Geschäftsleitung davon erzählen.

[16:52] Die so wunderbare üppige Sendung "Lange Nacht" ist nicht mehr nur eine Woche, sondern länger online verfügbar.

[16:41] Was wird mir jede Stunde so bang? - / Das Leben ist kurz, der Tag ist lang. / Und immer sehnt sich fort das Herz, / Ich weiß nicht recht, ob himmelwärts; / Fort aber will es hin und hin / Und möchte vor sich selber fliehn. // (Johann Wolfgang von Goethe)

[16:18] "Wir können auch zusammen hingehen. Morgen Abend. Du fährst! Keine Sandalen mit Socken!" (Atlanta Medical S03E15)

[15:44] "Wahr ist, was Sie wahr machen." (Atlanta Medical S03E15)

[12:22] Wieder angerufen und gebeten worden, am Freitag mit Spätdienst einzuspringen, was 16 freie Tage unterbricht und auf 3 verkürzt, mir ab Samstag immerhin noch einen Block von 12 weiteren freien Tagen läßt.

[7:39] Freier Tag 2/16 Freier Tag 2/3. Tage ohne Alkohol: 2262.

Dienstag, 22. Februar 2022

[20:26] "Wer nur das tut, was er schon immer getan hat, kriegt nur das, was er schon immer gekriegt hat." (Navy CIS S04E09)

[15:40] Nach Nachtdienst 4/4 = Freier Tag 1/16 (Ausschlaftag). Tage ohne Alkohol: 2261 = 323 Wochen.

Montag, 21. Februar 2022

[13:48] Vor Nachtdienst 4/4. Tage ohne Alkohol: 2260.

Sonntag, 20. Februar 2022

[16:17] Vor Nachtdienst 3/4. Tage ohne Alkohol: 2259.

Samstag, 19. Februar 2022

[17:31] Retweet: Wem oder was versuchen Menschen eigentlich etwas zu beweisen, wenn sie ihren Kaffee schwarz trinken?

[17:30] Retweet: Wenn ihr einen großen Teddybären seht, der vor sich hin torkelt und ständig mit dem Kopf auf und ab wackelt, dann grüßt mich ruhig. Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer Gleitsichtbrille.

[17:29] Retweet: Bin es langsam so leid, dass Asteroiden immer unseren Planeten verfehlen.

[17:28] Retweet: Ich: *versuche meine seelischen Wunden zu heilen* / Leben: "DA MUSS NOCH SALZ DRAN!"

[17:27] Retweet: When I said I wish Covid would end and we could go back to normal I didn't mean an energy crisis inside an inflation catastrophe amid the threat of a world war.

[17:26] "Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren." (Heinrich Heine)

[17:25] Retweet: Seit unser Jüngster (2) jeden Tag eine Microdose LSD nimmt, arbeitet er in der Kita viel produktiver und malt auch nicht mehr so hässliche Bilder.

[17:24] Retweet: Draußen ist ein derartiger Sturm, ich habe die AfD auf den Balkon gestellt

[17:23] Retweet: "Sie hätten aufhören sollen als es am schönsten war." - Ich, als Suchtberater.

[17:22] Retweet: Sollten Sie an dieser Welt noch nicht verzweifelt sein, teilen Sie mir bitte mit, wie das geht.

[17:21] Retweet: Liberté - Égalité - Sturmböé.

[17:20] Retweet: Die Kinder schneiden ihre Croissants wie Brötchen auf und bestreichen dann die Hälften. Ich stehe vor den Trümmern meiner Erziehung.

[17:19] Retweet: Nennt mich anspruchsvoll, aber mir reichen 70 Jahre Frieden bei weitem nicht.

[17:18] Retweet: Schonmal sämtliche Unsicherheiten für morgen rauslegen.

[17:17] Retweet: Mein Verlobter ist Holzwurm und ziemlich gut im Brett.

[17:16] Retweet: Vladimir, laß es, NIEMAND HAT BOCK!

[14:31] Zurzeit eine Patientin, die nur russisch und griechisch spricht. Schade, denn mein Russisch ist ein wenig eingerostet.

[14:00] Vor Nachtdienst 2/4. Tage ohne Alkohol: 2258.

Freitag, 18. Februar 2022

[15:35] Weil die Selbstironie (...) immer wieder ein Fragezeichen hinter der Vollendung macht. (Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel)

[15:35] "Damals, vor hundert Jahren, oder vielleicht auch noch länger, gab es so viele Krebse, daß sie durchs ganze Bruch hin, wenn sich im Mai das Überschwemmungswasser wieder verlief, von den Bäumen geschüttelt wurden, zu vielen Hunderttausenden." "Dabei kann einem ja ordentlich das Herz lachen," sagte Etienne, der ein Feinschmecker war. "Ja, hier an diesem Tisch; aber dort in der Gegend lachte man nicht darüber. Die Krebse waren wie eine Plage, natürlich ganz entwertet, und bei der dienenden Bevölkerung, die damit geatzt werden sollte, so verhaßt und dem Magen der Leute so widerwärtig, daß es verboten war, dem Gesinde mehr als dreimal wöchentlich Krebse vorzusetzen. Ein Schock Krebse kostete einen Pfennig." (Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel)

[13:22] Ich bin mir ganz sicher, irgendwann sagt einer: "Computer, Holo-Simulation beenden!"

[7:28] Vor Nachtdienst 1/4. Tage ohne Alkohol: 2257.

Donnerstag, 17. Februar 2022

[19:50] Putins Tisch nahm die BILD-Zeitung zum Anlaß, ein bißchen über Tische zu schreiben.

[16:22] Nörgliger Patient, Typ Rübezahl. Pöbelte meist herum. Wollte ein zweites Brötchen mit Marmelade, welches ich ihm unverzüglich brachte. Er darauf: "Das ist wirklich ein feiner Zug von Ihnen. Das ist nicht selbstverständlich."

[15:33] "Sie machen eine Antiagressionstherapie. Sie wissen schon: psychiatrisches Judo." (Law and Order SVU S15E24)

[8:04] Freier Tag 3/3. Tage ohne Alkohol: 2256.

Mittwoch, 16. Februar 2022

[21:14] Pass the Ball: 40 AnimationskünstlerInnen mit einem Video, in dem ein roter Ball alle 3 Sekunden an den nächsten gespielt wird.

[19:52] Retweet: "Trinken Sie zu Hause viel Alkohol?" "Das müssen Sie die Kinder fragen. Rama und Zotti, kommt ihr bitte mal?!"

[19:51] Retweet: Respektiert Menschen mit Brille. Schließlich haben die Geld bezahlt, um euch zu sehen.

[19:50] "Was ihr den Geist der Zeiten heißt, / Das ist im Grund der Herren eigner Geist, / In dem die Zeiten sich bespiegeln." (Johann Wolfgang von Goethe: Faust)

[19:49] Retweet: Seit ich meine Worte durch die 3 Tore "Sind sie wahr?", "Sind sie notwendig?" und "Sind sie freundlich?" schreiten lassen, hat sich mein Wortschatz auf "Prost" reduziert.

[12:16] Retweet: Du bist alt, wenn du die Zoomfunktion deiner Smartphonekamera benutzt, um die läusekleinen Texte auf der Rückseite von Produktverpackungen lesen zu können.

[12:15] Retweet: Und dann kündigte der liebe Gott das Abo "Erde".

[12:14] Retweet: Die Wetterapp warnt vor "EXTREMER KÄLTE!". -2 Grad. - Scheint ihr erster Winter zu sein.

[12:13] Retweet: Ich brauche heute einen zweiten Kaffee, der nachschaut, warum der erste seine Arbeit nicht macht.

[12:12] Retweet: Ich bin übrigens immer noch Covid-Jungfrau. Wer noch?

[12:11] Retweet: Manchmal ist der Mantel des Schweigens das einzige Kleidungsstück, das passt.

[12:10] Retweet: Wer nicht verstehen kann, wie schwierig diplomatische Verhandlungen sein können, hat wahrscheinlich noch nie versucht, seine Oma zu überzeugen, dass er nichts mehr essen will.

[12:09] Retweet: Sich schwungvoll in den Tag reinzögern.

[12:08] Retweet: "Glaubst du, dass es nach dem Tod was Besseres gibt?" - "Das kommt darauf an. Nach wessen Tod genau?"

[10:27] Retweet: Menschen gehen in Therapie wegen Menschen, die nicht in Therapie gegangen sind.

[10:26] Aushang einer Klosterkirche in Frankreich: "Wenn Sie diese Kirche betreten, ist es möglich, daß Sie den Ruf Gottes hören. Es ist jedoch unwahrscheinlich, daß er Sie auf dem Handy anruft. Danke also, daß Sie Ihr Handy ausschalten. Wenn Sie mit Gott sprechen möchten, treten Sie ein, suchen Sie sich einen ruhigen Platz und sprechen Sie mit ihm. Wenn Sie ihn sehen möchten, schicken Sie ihm einen Text, während Sie Auto fahren."

[10:25] Tagesausbeute an Periodika: [MeinSosein]: Karriereleiter // [Putins Tisch]: Ikea-Version / Wippe / Spiel / Abendmahl-Version / Tischtennis / Chinesische Mauer // [Cartoons]: Handyverbot / Taschenkontrolle / Putin // [DDR-Thread]: Perlen.

[9:19] Ich arbeite mit KollegInnen, deren Eltern jünger sind als ich. Ist das überhaupt erlaubt?

[7:39] Freier Tag 2/3. Tage ohne Alkohol: 2255 = 74 Monate.

Dienstag, 15. Februar 2022

[20:12] "Heute die Sonne, heute raus, eine Stimmung wie beim Osterspaziergang, auch mal wieder Goethe lesen, nein, deklamieren. Die Menschen treten aus den Häusern und eilen in die Parks und auf die Grünflächen, man zeigt auf Krokusse, man macht nach alter Regel alberne Krokuspluralwitze, hält sein Gesicht in die Sonne, sagt "Ah!" und bastelt am Vitamin D. Die nächste Tablette vielleicht doch mal weglassen." (Maximillian Buddenbohm)

[9:05] Vor Spätdienst 2/2 (Dienst 4/4) Freier Tag 1/3. Tage ohne Alkohol: 2254 = 322 Wochen.

Montag, 14. Februar 2022

[9:36] Vor Spätdienst 1/2 (Dienst 3/4). Tage ohne Alkohol: 2253.

Sonntag, 13. Februar 2022

[15:00] Nach Frühdienst 2/2 (Dienst 2/4). Tage ohne Alkohol: 2252.

Samstag, 12. Februar 2022

[15:19] Nach Frühdienst 1/2 (Dienst 1/4). Tage ohne Alkohol: 2251.

Freitag, 11. Februar 2022

[19:44] Wie vehement Markus Gabriel und Daniel Kehlmann ausschließen, daß Künstliche Intelligenz jemals terminatorlike auftreten könnte. Meine Skepsis hebt nur spontan die Hand. Wie zahlreich sind doch die Dinge, die früher für unmöglich und undenkbar gegolten hätten. Deswegen sind die Zukunft betreffende Aussagen retrospektiv oft so ridikül und absonderlich.

[17:11] Siri, nach KI/AI gefragt: "Künstliche Intelligenz, auch artifizielle Intelligenz, englisch artificial intelligence, ist ein Teilgebiet der Informatik, das sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem maschinellen Lernen befaßt. Der Begriff ist schwer definierbar, da es bereits an einer genauen Definition von Intelligenz mangelt." (aspekte, 12. März 2021)

[16:30] Muffensausen. Am 18. September hatte ich meinen letzten Frühdienst. Das ist 5 Monate her. Seit September arbeite ich auf einer neuen Station und wurde anfangs gefragt, welche Dienste ich bevorzuge und welche nicht. Und nachdem ich den Frühdienst als meinen Haßdienst deklariert hatte, bewahrte mich meine Chefin und Dienstplankönigin bis jetzt vor ihm. Der Vorteil, keinen absolvieren zu müssen, birgt den Nachtteil in sich, ihn quasi zu verlernen. Die Arbeit besteht nunmal überwiegend aus Routine, die mir infolge der Seltenheit jetzt abhanden kommt. Deswegen der Bammel vor dem bevorstehenden Frühdienst-Wochenende. Am nervigsten ist es, (heute Abend) rechtzeitig ins Bett zu kommen UND einschlafen zu können UND morgen früh um 4 Uhr aufzustehen, um die Straßenbahn um 4.18 Uhr zu erwischen. Vor Aufregung werde ich wohl kein Auge zudrücken und die Befürchtungen treffen dann wegen Schlafmangel und Zerrüttung als selffullfilling prophecy ein.

[16:20] Was mich sowohl erheiterte als auch betrübte, ist der Umstand, daß Bruder Otto als Eremit ganz offensichtlich mehr Sozialkontakte hat als ich.

[14:22] Retweet: Das Gesundheitsamt hat mir geschrieben, weil ich mich mit dem "neuartigen Corona-Virus" infiziert habe. Vor Schreck ist mir mein neuartiger Fidget-Spinner aus der Hand gefallen.

[14:21] Retweet: Manchen Menschen bleibt aber auch nichts Erspartes.

[14:20] Fotografien, die aus Nordkorea herausgeschmuggelt wurden.

[14:16] "Schwächen: Du hattest keine. Ich hatte eine. Ich liebte." (Bertolt Brecht)

[14:14] Märchen und Erzählungen von Clemens Brentano gibt es ab 14. Februar bei NDR Kultur an zwölf Abenden und dann auch auf besagter Webseite 7 Tage zum Nachhören.

[9:12] Freier Tag 8/8. Tage ohne Alkohol: 2250.

Donnerstag, 10. Februar 2022

[21:22] Ich gucke gerade den zweiten Columbo (Lösegeld für einen Toten) von 1971. Das ist SO lange her; denn die Stieftochter der Mörderin wird gefragt: "Ist es nicht etwas früh, um fernzusehen?" - Das erinnerte mich an meine Kindheit. Immer wenn ich bei meiner Oma war, durfte der Fernseher wochentags nicht vor 18 Uhr angestellt werden. Samstags war es etwas anderes, weil Professor Flimmrich. Sowieso bestand kein Bedarf daran, tagsüber Fernsehen zu schauen, weil wir auf dem Dorf in den Ferien je nach Jahreszeit bis 18 oder 19 Uhr draußen waren. Sonntags bei der Oma war der Vormittag vom Gottesdienstbesuch beschlagnahmt, dann opulentes Mittagessen und erst dann Glotze. Zu früh fürs Fernsehen ist also durchaus ein selbsterlebter Fakt.

[15:50] Sei sanft, wenn du kannst, / das Leben ist sowieso hart und schwer. // Vielleicht hat es das früher gegeben, / jetzt gibt es das nicht mehr: / Leicht sein und einfach leben / ohne Nutzungs- und Musterungsschein. // Wenn wir uns nicht Liebe geben, / uns umfangen und uns erheben, / betonieren sie uns ein. // (Eva Strittmatter)

[15:49] Tagesausbeute an Periodika: [Gedichte]: Eva Strittmatter: Sei sanft // [Aus den Mediatheken!]: Bruder Otto - erst Punk, dann Einsiedler // [Mona Lisa]: Der wahre Grund. [Bibliomane Cartoons]: Zu viele Tasks // [Cartoons]: Predigt / Pinselstrich / Im Flugzeug.

[7:55] Freier Tag 7/8. Tage ohne Alkohol: 2249.

Mittwoch, 9. Februar 2022

[14:24] "Veganes Eis. Sehr teuer, aber dafür rettet es den Planeten vor den Kuhfürzen." (Shakespeare & Hataway S03E08)

[14:23] Freier Tag 6/8. Tage ohne Alkohol: 2248.

Dienstag, 8. Februar 2022

[18:27] Eine Steuererklärung (SE) habe ich noch nie abgegeben. Heute erhielt ich ein allgemeines Schreiben, in dem ich "erinnert" werde, eine Steuererklärung bis zum XX.XX.2022 abzugeben, falls ich dazu verpflichtet sei, verbunden mit der Drohung einer Strafe, derer ich zu gewärtigen habe, falls ich dann keine abgäbe. Ich nahm immer an, als Lediger mit Steuzerklasse I und keinen sonstigen Einkünften vom Zwang einer SE befreit zu sein, und fasse das heutige Schreiben folglich als Nebelkerze und Schuß ins Blaue hinein seitens des Finanzamtes auf. Anderfalls wäre das Schreiben doch eher als Mahnung denn als Erinnerung betitelt, oder? Mein Entschluß besteht darin, es zu ignorieren. Für eine SE fehlt mir nun wahrlich die Energie. Atmen füllt mich derzeit gänzlich aus.

[14:32] Retweet: Aldi-Mitarbeiter irritiert: Er hat ein Netto-Gehalt ausgezahlt bekommen..

[14:31] Retweet: Warum heißt es Shampoo und nicht 'Die fetten Haare sind vorbei'?

[14:30] Retweet: Ich bin sehr sportlich. Zum Beispiel ringe ich viel mit mir selbst

[14:29] Retweet: Von meinen annähernd 42000 Tweets handeln ca. 27 von meinem Hobby, der Mathematik. Das sind ungefähr 30%.

[14:28] Retweet: Ich könnte keine tätowierte Frau vögeln, bis ich alles gelesen habe, hängt er wieder.

[14:22] Retweet: Mit Ü40 kannst du vielleicht keine Buchstaben mehr aus der Nähe erkennen. Dafür aber Deppen schon aus der Ferne.

[14:21] Retweet: Meine Zahnbürste leuchtet rot, wenn ich zu viel Druck ausübe, und ich finde schade, dass nichts aufleuchtet, wenn der Druck auf mich generell zu groß wird.

[14:20] Retweet: Warum gibt es unter der Computertastatur nicht auch so eine Krümelschublade wie beim Toaster?

[14:19] Retweet: "Olympisches Gold für Rennrodler." - Klar, wenn's schnell bergab geht, sind wir ganz vorn dabei!

[14:18] Retweet: "ICH KAM SCHON SCHREIEND ZUR WELT!!!"

[14:17] Retweet: Freiheit ist übrigens nicht die einzige, die fehlt. Gehirn und dessen adäquate Benutzung sind auch Mangelware.

[14:16] Retweet: Ich stand heute in Sichtweite zu einem Coronatest-Container. Ein Mann ging hin, klopfte ans Fenster, eine Hand kam raus und steckte ihm ein Stäbchen in die Nase. Denke, dass in Zukunft auch eine Zahn-Kontrolle oder eine Prostata-Untersuchung so abläuft.

[9:01] "Ich bin nicht so für's Reisen." "Erkenn' ich an Ihrem Sofa." (Doctor Who S05E11)

[9:00] Freier Tag 5/8. Tage ohne Alkohol: 2247 = 321 Wochen.

Montag, 7. Februar 2022

[15:25] Retweet: Meine Zahnbürste leuchtet rot wenn ich zu viel Druck ausübe und ich finde schade dass nichts aufleuchtet wenn der Druck auf mich generell zu groß wird.

[15:24] Zu jemandem, die sich als Märtyrerin geriert: "Runter vom Kreuz! Wir brauchen das Holz." (Nurses S02E06)

[15:08] "Für Anwälte sind Vorwürfe wie Spaghetti an die Wand werfen. Mal sehen, was hängen bleibt." (Nurses S02E06)

[14:22] Mich hat jemand, mit dem ich sehr selten und dann auch nur kurzen Kontakt habe, gefragt, wie es mir gehe. Ich: "Stabile Seitenlage". Bin regelrecht begeistert über diesen Einfall.

[1:30] Freier Tag 4/8. Tage ohne Alkohol: 2246.

Sonntag, 6. Februar 2022

[7:13] Du bist erst dann als trockener Alkoholiker anerkannt, wenn dir Mon Cheri bewußt nicht angeboten wird.

[6:26] Tagtägliches Bedauern, daß sich als lustig Empfundenes kaum weitervermitteln läßt. Schicke ich's doch mal wieder weiter, ernte ich seltenst die erhoffte Reaktion. Ein komisches, trotzdem leidvolles Luxusproblem, mit sich alleine lachen zu müssen!

[4:55] Freier Tag 3/8. Tage ohne Alkohol: 2245.

Samstag, 5. Februar 2022

[17:55] "Studenten haben eine überdurchschnittliche Tendenz zum Selbstmord, besonders wenn passenderweise ein Fluß in der Nähe ist." (Lewis - Oxford-Krimi S02E02)

[15:33] "Wißt ihr, wie ich einen Nachmittag bezeichne, an dem ich mich besaufe? - Einen Nachmittag." (Glee S02E19)

[14:58] "Du bist mein 1-Stunde-Mensch." "???" "Wenn ich nur noch eine Stunde zu leben hätte, würde ich sie mit dir verbringen." (Atlanta Medical S03E12)

[14:18] "Ich bin zu 70% sicher, daß die Pfütze, in die ich getreten bin, kein Wasser war." "Das ist die Rettungsstelle. Die Pfütze ist nie Wasser." (Atlanta Medical S03E12)

[11:36] Retweet: Die Olympischen Spiele sind wie die Katholische Kirche. Als Konzept grandios, aber irgendwann mal völlig aus dem Ruder gelaufen.

[11:35] Retweet: Manchmal muss man die Schrauben im Kopf etwas lockern, damit das Leben wieder Spiel hat.

[11:34] Retweet: Sie: Wer ist Dein Lieblings-Vampir? - Ich: Der aus der Sesamstrasse. - Sie: Der zählt nicht! - Ich: Glaub mir, der zählt!

[11:33] Retweet: Wer nicht an Zeitreisen glaubt, hat nie richtig Musik gehört.

[11:32] Retweet: RIP an alle AutorInnen, die 2019 einen dystopischen Roman rausbringen wollen, die Deadline ein paar Mal verschoben haben und jetzt zusehen müssen, wie die Realität ihre Horrorfantasien alle paar Wochen überholt

[11:32] Retweet: Dieser schmale Grat zwischen eisernem Wille und totaler Resignation.

[11:16] Retweet: Irgendjemand muss mal den Restaurants auf dem Land sagen, dass Vegetarier nicht immer nur Käsespätzle essen wollen.

[11:15] Retweet: Als mir klar wurde, wie lange es dauert, Nana Mouskouri in die Schulbank zu schnitzen, hörte ich lieber Kiss.

[11:14] Retweet: Tiny ist das House erst dann, wenn Du die Fischstäbchen hochkant braten musst.

[8:55] Freier Tag 2/8. Tage ohne Alkohol: 2244.

Freitag, 4. Februar 2022

[16:25] Die vergangene Nacht war schwer. Ein zwei Jahre jüngerer Patient als ich blutete zum wiederholten Mal rektal. Alle bisherigen Maßnahmen (u.a. endoskopische Blutstillung) hielten nur bedingt. Am Tag wurde eine Stelle am Enddarm genäht. Wir kamen gegen 2 Uhr ins Zimmer und fanden einen massiven Blutabgang vor, konnten aber keine Stelle eindeutig als Ursache ausmachen. Ich übernahm den Part der manuellen Blutstillung durch Kompression mittels adrenalingetränkten Tupfern bzw. Kompressen. Mehr als 1 Stunde stand ich am blutenden Patienten, der zudem noch erbrach, sehr verwirrt und unkooperativ war und dem zunehmend eine Verzweiflung anzumerken war, die er verbal und gestisch ausdrückte. Er nahm seine Situation logischerweise als furchtbar wahr, ihn störte das grelle Licht und mein permanenter Druck auf seine Hämorrhoiden verursachten Schmerzen. Er fragte, ob das ein Alptraum sei. Wenig später fragte er, ob ICH sein Alptraum sei. Ich erklärte, daß wir uns gemeinsam in diesem Alptraum befänden und wir alles täten, ihn zu beenden, daß ich im Prinzip ein netter Kerl wäre. Immer wieder vom deliranten Patienten dieses "Ist das noch dieser Alptraum?" Schließlich gelang es einer hinzugezogenen Chirurgin, eine neue Naht zu setzen, die das Drama vorerst beendete. Wir beseitigten das Chaos an Stuhlgang, Blut und zigtausend herumliegenden Materalien, die sich durch Wundversorgung, Blutentnahmen und i.v.-Spritzen angehäuft hatten. Während meine Kollegin, der diensthabenden Internist und die Chirurgin immer wieder kamen und gingen, stand ich ununterbrochen beim Patienten und erlebte mit ihm eine Not, die man - außer bei Reanimationen - so eher selten mitbekommt, auch weil die Lage so hilflos macht; denn die Blutungen können jederzeit wiederkommen und ein Kraut scheint dagegen nicht gewachsen. Ein Alptraum, der vom Kranken selbst auch so benannt wurde und in dem ich von ihm als Hauptakteur vermutet wurde, hängt mir noch nach.

[15:20] Nach Nachtdienst 2/2 = Freier Tag 1/8. Tage ohne Alkohol: 2243.

Donnerstag, 3. Februar 2022

[16:49] Der 1983 gegründete "Weg der Freundschaft" war im Sozialismus der einzige Fernwanderweg. Er führt von Eisenach nach Budapest und ist 2690 Kilometer lang. Die Leipziger Schriftstellerin Rebecca Maria Salentin absolvierte in Gänze den Weg und beschreibt ihr Abenteuer in dem Buch Klub Drushba.

[14:25] Vor Nachtdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 2242.

Mittwoch, 2. Februar 2022

[19:30] "In meinem Herzen ist kein graues Haar." (Klaus Hoffmann)

[19:18] "Mit Kunst nicht zielen. Wenn man getroffen hat, wird man's schon merken." (rbb Kultur, 20.3.2021)

[13:47] Retweet: Kann ich eigentlich den Eintritt vom Tierpark zurückverlangen, wenn ein Reh unserer Tochter minutenlang interessiert beim Schaukeln zugesehen hat? Finde, wir sind quitt.

[13:45] Retweet: Nach 2 Jahren Pandemie immer noch kein Corona bekommen zu haben hat die gleichen Vibes wie wenn bei der Vokabelprüfung alle schon dran waren außer man selbst.

[13:44] Retweet: Wer von den 80ern schwärmt, war nicht dabei oder hat Nuklearschäden abgekriegt.

[13:43] Retweet: Mir fehlt eine Diskretionslinie vor Altglascontainern.

[13:42] Retweet: ... diese "öööh"-Laute, mit denen Französinnen und Franzosen ihre Spechpausen luftdicht silikonverfugen.

[13:40] Retweet: "Ich weiß, es ist ein Uhr nachts, aber ich bin im Begriff, was Dummes zu tun!" Gute Freunde: "Nein! Tu es nicht!" Wirklich gute Freunde: "Warte! Fang nicht ohne mich an!"

[10:28] Heute findet die nächste Verlosung statt. Es warten 55 neue BGE (Bedingungslose Grundeinkommen von EUR 1000.- für 12 Monate). Wer sich mir anschließt, kann mit ein wenig Glück quasi Huckepack mitgewinnen. Das heißt, wenn ich gewinne, wird unter denjenigen, die dem Link gefolgt sind, automatisch ein weiteres Grundeinkommen vergeben. Zurzeit sind 14 Follower angemeldet, denen diese Chance bei folgenden Verlosungen erhalten bleibt.

[10:22] Vor Nachtdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 2241.

Dienstag, 1. Februar 2022

[18:44] "Denken Sie immer daran, daß der Aktienmarkt manisch-depressiv ist." (Warren Buffet)

[15:25] Prokrasti... Den Rest des Wortes später. Vielleicht.

[13:23] Neues in der Rubrik "Kuriosa & Alltag": Interessantes Sitzgefühl beim Kurvenschreiben auf Arbeit. / Was will man mir mit diesem Aufkleber an meinem Spind sagen?

[13:22] Tagesausbeute an Periodika: LeipzigPeople: Schnorrerin mit Gehbank // [Kuriosa & Alltag]: Am Spind / Bürostuhl // [Bernie-Sanders-Meme]: Eisklumpen // [Cartoons]: Auf Wohnungssuche / Leerzeichen statt Tabulator.

[3:13] "Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde." (Martin Luther King)

[1:19] Freier Tag 2/2. Tage ohne Alkohol: 2240 = 320 Wochen.

Montag, 31. Januar 2022

[22:22] Retweet: Vor einer Myokarditis müssen Juristen jedenfalls keine Angst haben.

[22:21] Retweet: Warum sagt man bei Querdenkern 'spazieren gehen' und nicht 'dumm gelaufen'?

[22:20] Retweet: Zu euren Olaf-Scholz-Witzen kann ich nur sagen: Man lästert nicht über Leute, die nicht da sind.

[17:05] Retweet: Zumeist werden ja Bäume von Menschen erschlagen.

[17:04] Retweet: Habe beim Sturmwichteln eine gelbe Tonne gewonnen.

[17:03] Retweet: Ich bin nicht verwundert, dass ich nach 2 Jahren Pandemie noch kein Corona hatte. Im Sportunterricht bin ich auch immer als Letzter gewählt worden.

[17:02] Retweet: Diese seltsamen Momente, in denen du deutlich spürst, dass Weiterleben dein aktives Zutun erfordert.

[17:01] Retweet: Im Anamnesebogen unter Allergien fast "Substantivierung auf -ung" geschrieben.

[17:00] Retweet: Für Ihren Antrag auf einen PCR-Test halten Sie bitte bereit: - Lebenslauf mit Lichtbild / - Gehaltsnachweise seit 2007 / - SCHUFA-Auskunft mit Score >98% / - Schwimmabzeichen Bronze oder höher / - Positives Knochenwurf-Orakel eines EU-zertifizierten Schamanen

[16:58] Retweet: Wurde gerade von einem Optimisten halb lebendig geschlagen.

[16:57] Retweet: Kennt jemand den Plan?

[16:56] Retweet: Therapeutin: "Sie hätten das doch delegieren können. Wäre es denn so schlimm gewesen, wenn es etwas schief geworden wäre?" / Ich: "Ich bin seit 35 Minuten hier. Ihr Teppich liegt schief. Seit 32 Minuten versuche ich heimlich, ihn mit meinen Füßen gerade zu schieben. Noch Fragen?"

[16:55] Retweet: Die chinesische Mauer wurde mit ziemlicher Sicherheit von einer Mutter errichtet, die darauf wartete, dass sich ihr Kind die Schuhe anzog.

[16:54] Retweet: Profitsport. Das erste t ist stumm..

[16:53] Retweet: Seid Ihr an oder mit Corona verrückt geworden?

[16:52] Retweet: Phaser auf Zärtlichkeit.

[16:51] Retweet: "Du siehst schlecht aus. Du solltest mehr unter Menschen." - "DA KOMME ICH GERADE HER!"

[16:50] Retweet: Um in die Kirche einzutreten reicht es sich Wasser über den Kopf gießen zu lassen. Dann müsste für einen Austritt doch eigentlich ein Fön reichen.

[16:49] Retweet: Ich mache jetzt Intervallhassen.

[16:48] Retweet: Einer Karriere als Feuerwehrmann stand allein die Tatsache entgegen, dass ich zu oft auf dem Schlauch stehe.

[16:47] Retweet: Heute hat eine Patientin versucht, mich mit ihrem Sohn zu verkuppeln und nie WIRKLICH NIE piept der Reanimationsfunk, wenn man ihn mal braucht.

[13:25] Nach Nachtdienst 3/3 (Dienst 4/4) = Freier Tag 1/2. Tage ohne Alkohol: 2239.

Sonntag, 30. Januar 2022

[17:32] Tagesausbeute an Periodika: [Cartoons]: Die Erde untertan machen / Pyramid / Die neue Diskretion / Instrument vergessen / Kirchenaustritt / Impfklappe / Ein Buch lesen.

[15:21] Vor Nachtdienst 3/3 (Dienst 4/4). Tage ohne Alkohol: 2238.

Samstag, 29. Januar 2022

[15:38] Vor Nachtdienst 2/3 (Dienst 3/4). Tage ohne Alkohol: 2237.

Freitag, 28. Januar 2022

[19:19] "Wenn's schief läuft, ist es perfekt für's Fernsehen." (Hauptsache Kultur, 11.3.2021)

[18:00] Tagesausbeute an Periodika: [Audiosammelsurium]: Liebesgeschichten im Zeitalter von Tinder / Auslaufmodell Zuhören? / Mikroabenteuer - Kleine Abenteuer im Alltag / Im Fokus der Achtsamkeit / Die Erfindung von Währungen / Ernährungstheorien / Antibiotika / Fettleibigkeit / Aids - Das (fast) vergessene HI-Virus / Die Kunst des Alleinseins / Einsamkeit / Gelingendes Leben / Kairos - Die Gunst der Stunde / Warum Lebewesen unterschiedlich altern / Schönheitschirurgie / Die Veränderungen des Alterns und der Bilder vom Alter / Leitlinien in der Medizin.

[10:00] Vor Nachtdienst 1/3 (Dienst 2/4). Tage ohne Alkohol: 2236.

Donnerstag, 27. Januar 2022

[9:39] Vor Spätdienst 1/1 (Dienst 1/4). Tage ohne Alkohol: 2235.

Mittwoch, 26. Januar 2022

[9:50] Frei/Urlaub 15/15. Tage ohne Alkohol: 2234.

Dienstag, 25. Januar 2022

[21:11] "Es ist wahrer Gemeinschaftsgeist. Wenn einer spinnt, fangen alle an zu spinnen. Ist eine wundersame kleine Welt hier draußen." (Inspector Barnaby S15E01: Du bist tot!)

[13:13] Frei/Urlaub 14/15. Tage ohne Alkohol: 2233 = 319 Wochen.

Montag, 24. Januar 2022

[21:04] "Dein Dad telefoniert achtmal am Tag mir dir? Sowas wie 'ne elektronische Nabelschnur, was?" (Cold Case S04E12)

[21:02] "Er war doch auch nur 'n braver Haushund, der an der Leine trottete auf dem Weg ins Jammertal." (Cold Case S04E12)

[20:36] Tagesausbeute an Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Die Frau in Gold (2015 / mit Helen Mirren) / Elser (2015) / Krabat (2008) / Überfall der teuflischen Bestien (auch: "Rabid" / David Cronenberg) / Der fantastische Mr. Murray.

[16:40] Daß ich ein Letterbox-Sydrom habe, erwähnte ich vor geraumer Zeit. Unfähig, den ganzen Papierkram eines Haushaltes und persönlichen Lebens reibungsarm zu verwalten. Mir scheint, mit zunehmendem Alter wird der Überblick erschwert. Hinzu kommt die Dependenz von elektronischen Erfordernissen. Mein Vermieter nötigt mich, eine Mieterapp zu installieren, damit ich die nunmehr monatliche Energiekostenbescheinigung nicht per Snailmail zugeschickt bekomme, wofür 85 ct zu den Nebenkosten gerechnet würden. Die Post, die bei Bankverkehr, den Bausparverträgen und dem Fondsdepot anfällt, läuft seit Jahren ausschließlich elektronisch. Einerseits ist das gut, weil ökologisch, andererseits stelle ich fest, daß ich früher beim rein papierbezogenen Schriftverkehr besseren Überblick hatte und ein sichereres Gefühl. Mir erscheint die bloße digitale Verwaltung so entscheidender Vorgänge, die die eigenen Finanzen und die Person betreffen, weniger nachvollzieh- und überschaubar. Begleitend stets das mulmige Gefühl, etwas zu übersehen oder zu verpassen UND etwas später nicht zur Hand zu haben, wenn man gezwungen wäre, einen Nachweis zu erbringen. Stringente Ordnung auf der Festplatte sowie die permanente Sicherheit aller Daten (auch in und für die Zukunft) ist anstrengender und erfordert Disziplin und Können, welches, wenn man ein Letterboxsyndrom hat, nicht unbedingt vorausgesetzt werden kann.

[8:17] Frei/Urlaub 13/15. Tage ohne Alkohol: 2232.

Sonntag, 23. Januar 2022

[20:42] Als mir eine Userin ein Kompliment zu dieser Webseite aussprach, vermerkte ich, daß sie lediglich das Relikt eines ehemaligen, zelebrierten Bücherlebens sei. Dabei fiel mir ein, daß das Leipziger Bücherlei heuer 26 Jahre alt wird und daß der Preis, den Oliver Gassner und ich 1997 erhielten, auch schon wieder 25 Jahre her ist. Ich erinnere mich noch gut, wie verloren Marion Gräfin Dönhoff in ihrer Eigenschaft als Mitherausgeberin der Wochenzeitung 'Die Zeit' herumsaß und so gar nicht wußte, worum es bei diesem Internet-Literaturpreis überhaupt ging. Und Iris Radisch fällt mir noch ein, mit der ich beim gemeinsamen Abendessen angeregt plauderte.

[20:11] Frei/Urlaub 12/16. Frei/Urlaub 12/15. Tage ohne Alkohol: 2231.

Samstag, 22. Januar 2022

[23:58] Seit Juli 2017 kein Buch mehr gelesen. Der Wunsch nach Literatur war lange abgewürgt, erwacht jetzt zu neuem Leben. Hörbücher schienen eine Alternative, weil meine Augen nach der Laserung das Lesen von Büchern verunmöglichten. Noch zögernd robbe ich mich an Literatur heran und beginne mit zwei Hörbüchern: "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm und "Frau Jenny Treibel" von Theodor Fontane. Bestenfalls gelingt dank Kindle und großem Schriftbild die Wiederannäherung ans gedruckte Buch. Ich möchte es anstreben; denn gelesene und gehörte Literatur unterscheiden sich wesentlich. Hörbücher sehe ich als Notbehelf an. Sie widerstreben mir eigentlich. Nur war der Appetit auf Literatur zuletzt so stark geworden, daß ich selbst in diesen sauren Apfel beißen will. Literatur - besser gehört als nicht gelesen!

[14:11] Retweet: "Nenne eine Stadt, die Leben verändert hat."- "Wuhan."

[13:54] Retweet: Ich war heute auf dem Heimweg bei McDonalds und habe mir einen Salat geholt. Jetzt bin ich offiziell das Äquivalent eines Mannes, der sich von der Prostituierten nur das Knie streicheln lässt.

[13:50] "Warum kommt nie jemand mit guten Nachrichten zu mir. Ich krieche ab jetzt nur noch durch die Luftschächte." (New Amsterdam S01E11)

[11:46] "Er hat einen Sprechanismus, um den ich ihn beneiden könnte, trotzdem ich doch auch nicht in einem Trappistenkloster geboren und großgezogen bin." (Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel)

[11:07] Retweet: Was ist euer Lieblings-Herdplatte? Bei mir vorne rechts.

[11:06] Retweet: Katzen würden FDP wählen, aber nicht aus Überzeugung, sondern weil sie wollen, daß es anderen schlecht geht.

[11:05] Retweet: Dinge, für die man seit der Pandemie die Lust verloren hat: ein Maskenball.

[11:04] Retweet: Falls es Reinkarnation gibt, erklärt es, warum Neugeborene erstmal heulen.

[11:03] Retweet: Hat eigentlich schon mal jemand versucht, das Land aus- und wieder einzuschalten?

[11:02] Retweet: Idee für einen Horrorfilm: du hast Kinder während einer Pandemie.

[11:01] Retweet: Ich werde genau dann anfangen, meine Einkäufe selbst zu scannen, wenn ich auch Zugang zum Mikrofon für die Durchsagen bekomme.

[11:00] Retweet: Retten wir wenigstens die Bienen. Für uns sind wir zu doof.

[10:58] "Ein leidlich gescheites Individuum kann eigentlich gar nicht fanatisch sein." (Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel)

[10:51] "Dorfhunde als Muezzine die Suren des Eigentums belln." (Reinhard Jirgl: Im offenen Meer. Schichtungsroman)

[10:47] "Sie (...) gehörte zu den Glücklichen, die sich nur weniges andauernd zu Herzen nehmen." (Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel)

[9:22] Frei/Urlaub 11/16. Tage ohne Alkohol: 2230.

Freitag, 21. Januar 2022

[19:44] "Die Begier, Unheimliches zu schauen, hielt ihn noch fest." Gaffertum gab's also schon damals zu Schimmelreiterzeiten, glaubt man Theodor Storm.

[8:38] Frei/Urlaub 10/16. Tage ohne Alkohol: 2229.

Donnerstag, 20. Januar 2022

[17:29] Schade, daß die Evolution es nicht hinbekommen hat, daß wir uns den ganzen Tag lange schadlos die Hucke vollsaufen können.

[17:11] "Megan ist 'ne Selfie-Maschine, ich weiß alles über ihr Leben." (Private Eyes S04E01)

[17:00] "Oh Gott, sie sind sowas von stinkreich. Er hat gerade seine 3. Scheidung hinter sich." "Dann stinkt er jetzt vielleicht etwas weniger." (Private Eyes S04E01)

[7:00] Mir Sachsen sin ja wie ä bissel helle. Mit der Protectwatch in Verbindung mit einer KI sollen Infektionlagen im Körper weit früher, als es beispielsweise ein PCR-Test es könne, erkannt werden. Zurzeit läuft eine Studie zur Wirksamkeit bei Omikron.

[6:34] Im Rahmen eines Berichtes über den Sturm "Kyrill" (2007) den Begriff "gesicherte Kultur" gehört, womit nachwachsende Bäume über 2 Meter gemeint sind. Die nächste Etappe nennt der Förster "intensive Bestandserziehung".

[6:33] Frei/Urlaub 9/16. Tage ohne Alkohol: 2228.

Mittwoch, 19. Januar 2022

[21:52] "Im Grunde sind Sie ein eher sanftmütiges, nicht allzu kompliziert gestricktes Individuum, das durch einen Dreiklang aus Bier, Fußball und ungesundem Essen durchaus eine tiefgreifende Zufriedenheit erfahren kann." (Tatort E1186: Des Teufels langer Atem)

[21:26] Tagesausbeute an Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Ich bin dein Mensch (Info) / Das Geheimnis des gelben Zimmers (Info) / Wanderschäfer in Brandenburg / Vernichtung im Laufschritt: Todesmärsche 1944/45.

[21:14] "Als der Herrgott Talent regnen ließ, stand die Dame unter einem Schirm." (Tatort E1186: Des Teufels langer Atem)

[20:46] "Ich bin ein von der Bauart her bis ganz tief drin unvernünftiger Mensch, der sich selbst am meisten wundert, dass er immer noch lebt und nicht schon längst irgendwo ungesichert runtergefallen ist." (der maschinist)

[19:05] "Kein rotes Fleisch (Vorsicht, doppelte Minuspunkte!)." (der maschinist)

[6:17] Retweet: Dieser Moment, wenn man die FFP-2-Maske aus der Jackentasche holen will und dabei 10 zerfledderte Kassenzettel, 5 Flyer, 3 Panini-Sammelbilder, einen Klumpen halbgeschmolzener Nimm2-Bonbons, das Bernsteinzimmer und Hitlers Goldzug rauszieht.

[6:16] Retweet: 2020: Kinder ihr dürft gar nix mehr. Spielplatz zu, alles zu. Stören dürft ihr auch nicht. Es muss gearbeitet werden. / 2022: Jetzt leck schon deinen Sitznachbarn ab, den älteren Herren dauert die Pandemie zu lang.

[6:15] Retweet: Computerlogbuch der Enterprise / Bei Scotty gelten jetzt die 4G-Regeln: Geimpft, Genesen, Geboostert, Gebeamt. / Kirk Ende

[6:14] Retweet: Djokovic ausgewiesen. Serben schäumen vor Wut. Also, ich möchte im Zoo von Belgrad jetzt gerade kein Känguru sein.

[6:13] Retweet: Wisst ihr, welcher Trick euch jünger macht? Nicht rechnen können.

[6:12] Retweet: Liebe Medien, da mittlerweile fast jede Meldung eine Eilmeldung ist, wäre es nicht sinnvoller, die wenigen anderen Meldungen mit "Hat Zeit" zu kennzeichnen?

[6:11] Retweet: Wenn Omikron wirklich nur leichte Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen und Erschöpfung verursacht, wie unterscheide ich das von einer ganz normalen Arbeitswoche?

[6:10] Retweet: "Erdbeben, Epizentrum nahe Krsna Mladowitcz."- "Steht auch dabei, wie die Stadt vor dem Beben hieß?"

[6:00] Frei/Urlaub 8/16. Tage ohne Alkohol: 2227.

Dienstag, 18. Januar 2022

[22:11] Die Frage nach einer Löffelliste. Käme stark darauf an, wieviel Zeit man noch hat. Deswegen mehrere Listen bzw. eine Übersicht.

[21:10] Retweet: Das RKI verkürzt den Genesenenstatus von sechs auf drei Monate. Als nächstes soll sich das RKI mal die 5-Tage-Woche vornehmen.

[21:09] "... die Liebe, der 4. Aggregatzustand: wo De gleichzeitig fest, flüssig und [dampf\gas]förmig bist, und noch 'strahlst'!" (Arno Schmidt)

[19:00] "Wenn du dich impfen läßt, begehe ich Selbstmord." - Veritas, eine Beratungsstelle für Opfer und Betroffene von Verschwörungserzählungen, hat jede Menge zu tun.

[17:50] Hörbücherquellen: Audiobooks / EAPoeProductions / vorleser.net / Reclam Hörbücher.

[16:03] Ein beschuldigter Schriftsteller verteidigt sich: "Ich schwöre bei meinen Tantiemen, daß ich nicht..." (Mit Liebe zum Mord E12)

[13:22] "Die meisten, die heute Maßnahmen des Staates 'kritisch hinterfragen' und sich auf der Straße zusammenrotten, hat es jahrzehntelang einen Dreck interessiert, was der Staat so alles macht oder nicht macht. Vorratsdatenspeicherung, NSA, DSVGO, Staatstrojaner, Organspende Opt-Out, NSU-Affäre, Online-Durchsuchung... alles egal, alles fein, wer wird denn gleich? Pfff, mich betrifft's ja nicht. Wer nichts zu verbergen hat... Klar, Demos hat es hier und da gegeben, aber kein Vergleich mit der Spaziergeisterbahn, die momentan abgeht. Jetzt, wo es um einen kostenlos bereitgestellten Impfstoff zur Eindämmung einer Pandemie geht und wo ausnahmsweise der Einzelne mal gefordert ist, was zu tun, werden plötzlich alle zu scharfen Kritikern, die aber sowas von genau hinschauen und sich zu Opfern eines von ihnen herbeihalluzinierten faschistischen Staates aufspielen." (Fliegende Bretter)

[13:21] Frei/Urlaub 7/16. Tage ohne Alkohol: 2226 = 318 Wochen.

Montag, 17. Januar 2022

[14:07] "Sie fährt einen Cadillac, sie hat GPS drin." "Dann könnten wir doch mal nachsehen, wo sie gewesen ist." "Da ist jeder Aufenthalt drin und die Zeit, wie lange sie dort geblieben ist." "Dieses Ding kann zu mehr Scheidungen führen als ein Internet-Porno." (Criminal Minds S01E11).

[10:10] "Ist 'ne Weile her. Wir sind um die Häuser gezogen, als die Autos noch aus Pappe waren." (Soko Wismar S16E19)

[9:44] Frei/Urlaub 6/16. Tage ohne Alkohol: 2225.

Sonntag, 16. Januar 2022

[23:25] "Wenn ich noch ein paar Impfungen kriege, kann man bald auf meinem Oberarm Blockflöte spielen." (Thorsten Sträter)

[23:21] "Man sollte Knäckebrot das Prädikat Brot aberkennen. Es ist vielmehr ein instabiler Roggenbausatz für Menschen, die gar nichts mehr wollen. Es hat nur deswegen so wenig Kalorien, weil einem beim Reinbeißen 85% der Scheibe sofort wegbrechen. (...) Knäckebrot ist eine einzige staubige Sollbruchstelle, die Glasknochenkrankheit als Mahlzeit." (Thorsten Sträter)

[22:44] "Sie neigt dazu, jeden Vorfall so zu behandeln, als wär's der letzte Helikopter aus Saigon." (Dr. House S04E12)

[21:43] Retweet: Mit dem Alter merkt man, was wirklich wichtig ist bei der Partnerwahl: der Beruf des Partners! Er sollte Physiotherapeut sein.

[21:42] Retweet: Habe eine Bibel bei eBay reingestellt. - Schon 10 Gebote.

[21:41] Retweet: Jedes Mal wenn ein Vogel auf mein Auto kackt, gehe ich auf meine Terrasse und esse Rührei, einfach nur um zeigen, wer hier der Boss ist!

[21:40] Retweet: Christstollen, in denen Rosinen abgebaut werden.

[21:39] Retweet: Wie melde ich eigentlich gendergerecht ein herrenloses Damenfahrrad?

[21:38] Retweet: Was fehlt: Ein IQ-Schnelltest.

[21:37] Retweet: Corona - einziger Zweijähriger, der schon in der Schule ist.

[13:04] Spannender Thread um Fotos vom Pluto und die Frage technischen Fortschritts bei der Erfassung von Himmelskörpern.

[12:55] Aus dem Archiv hole ich "Die DDR 1990 ohne die Wende", ein Twitterprojekt, bei dem 2018, als die Wochentage kongruent zu 1990 waren, der damals 32 Pfennig teure Abreißkalender für das Jahr 1990 mit Vorder- und Rückblatt täglich gepostet wurde.

[12:40] Der letzte Eintrag brachte mich anhand des Fleischküchle zum Atlas zur deutschen Alltagssprache. Manche Begriffe spalten ja schon traditionell die Nation wie z.B. Eierkuchen, von meiner Oma auch Plinsen genannt.

[12:36] Eine Mahlzeitreise bietet der Account "Menuevongestern". Täglich wird getwittert, was es 1973 in einem Freiburger Altenheim zu essen gab. Gerne auch mit Erläuterungen und Zusätzen. Tolle Zeitreise, tolles Projekt.

[10:53] "Schwalbe 2007" ist ein Kunstwerk des Bildhauers Stefan Rohrer, das in der Aussstellung "Generation Simson" im Dresdener Verkehrsmuseum zu sehen sein wird. Sie ist eine Leihgabe des Neckarsulmer Zweiradmuseums.

[10:39] Tagesausbeute an Periodika: [Audiosammelsurium]: Lange Nacht über Christa Wolf und Franz Fühmann.

[10:37] Frei/Urlaub 5/16. Tage ohne Alkohol: 2224 = 73 Monate.

Samstag, 15. Januar 2022

[16:16] "Er hat sich's anders überlegt." "Ach, sowas kann der?" (The Glades S02E06)

[13:13] "Eine Ehe auf Distanz ist ein Widerspruch in sich." "Eine Freundin von mir hat seine Verlobte im Internet kennengelernt und sie sind sich bis heute nicht begegnet." "Mit dem richtigen Datentarif werden sie sicher ein Leben lang glücklich werden." (New Amsterdam S02E10)

[10:11] "Ich brauche Ihre Hilfe." "Ich bin Pathologin. Kommen Sie wieder, wenn Sie tot sind." (Tatort: Alles kommt zurück)

[8:22] Frei/Urlaub 4/16. Tage ohne Alkohol: 2223.

Freitag, 14. Januar 2022

[21:02] Ab morgen ist der Leipziger Zoo wieder geöffnet. Zwei der neu hinzu gekommenen Elefantenkühe sind übrigens trächtig.

[20:44] Auf Twitter schöner Hashtag #ZeigtHerEureHandschrift.

[20:30] Retweet: Wenn die Dönerläden in deiner Gegend als Salat Rucola haben, ist deine Miete zu hoch.

[20:29] Retweet: Porsche verkauft so viele Autos wie noch nie. Es kann sich eben nicht jeder ein Bahnticket leisten.

[20:28] Retweet: Was ist klein, gelb, schwimmt in der Wanne und philosophiert? - Ein Nietzscheentchen.

[20:27] Retweet: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD): "Ich appelliere an Ihre Vernunft!"- Oder anders gesagt: Wir sind verloren.

[20:26] Retweet: Mach kein Drama draus, du bist nicht Shakespeare.

[20:25] Retweet: Ich habe keine Hintergedanken. Ich bin ja schon froh, wenn ich die vorne auf die Reihe kriege.

[20:24] Retweet: Im ehemaligen Pornokino ist jetzt ein Bestatter. Die Kunden sind also nach wie vor ziemlich steif.

[20:23] Retweet: Hätten die Schwurbler nicht den Begriff "Joggen" für immer ruinieren können?

[20:22] Retweet: Als Alternative zur Corona-Impfung empfehle ich eine Patientenverfügung.

[20:21] Retweet: Ich hab meine Orchidee nach rund 3 Jahren und 2 Umzügen erstmals wieder zum Blühen gebracht. Wo genau im Lebenslauf wird das vermerkt?

[20:20] Retweet: Schreckmoment. Hab nix mehr geschmeckt... - Lag aber doch nur an der Tomate.

[12:55] Ein krasser Sexualdimorphismus ist beim Löcherkraken zu beobachten. Während das Weibchen bis zu 2 Meter große wird, schafft es das Männchen gerade einmal zu 2-3 cm. Das Weibchen ist bis zu 40.000 Mal schwerer ihr Partner, der die Begattung nicht überlebt.

[11:01] Vielleicht bekomme ich in 14 Tagen in Sachen Omikron eine Art von Torschlusspanik. Der Letzte seiner Art. Bei der Kontagiosität des Virus und eingedenk des Umstandes, daß ich in den nächsten beiden Wochen dank Urlaub keinen Kontakt zu Patienten und Kollegen und sonst auch zu keinem habe, ist dieses Szenario vorstellbar.

[11:00] Frei/Urlaub 3/16. Tage ohne Alkohol: 2222.

Donnerstag, 13. Januar 2022

[14:44] "Das Leben ist komisch. Du gehst nach rechts und alle gucken nach links." (Atlanta Medical S03E08)

[11:11] "Es ist nicht so richtig leicht, Sie gern zu haben." (Unforgettable S02E01)

[10:19] Im Nonnenkloster. - "Polizei. Hausdurchsuchung. Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz" "???" "In Bayern immer noch das einfachste." (Tatort E1182 - Wunder gibt es immer wieder)

[7:40] Frei/Urlaub 2/16. Tage ohne Alkohol: 2221.

Mittwoch, 12. Januar 2022

[15:10] Nach Nachtdienst 2/2 = Frei/Urlaub 1/16. Tage ohne Alkohol: 2220.

Dienstag, 11. Januar 2022

[16:33] Weil wir im gastroenterologischen Fach eine ausschließlich polnisch sprechende Patientin versorgen müssen, sammle ich für den kommenden Nachtdienst schon mal Wörter: gówno - die Kacke / co za gówno! - Was für 'ne Kacke! / o kurde! - schöner Mist!

[15:12] Retweet: Ich liebe Frauenkörper in Netzbodies, das erinnert mich an Rollbraten.

[15:11] Retweet: Ich bemühe mich ja immer, nett zu grüßen, damit die Leute später mal sagen können "dabei hat der immer so nett gegrüßt".

[15:10] Retweet: Man wird gegen seinen Willen geboren und dann soll man auch noch freundlich sein.

[15:09] Retweet: Neuer Fall in der deutschen Sprache: "Da hätten wir etwas dagegen getan gehabt haben müssen!" Der Pandemiativ.

[15:08] Retweet: "Wie weit sind Sie mit Ihrem Buch über Meerestiere?" "Ich bin bei den Quallenangaben."

[15:07] Retweet: Seit ich mir Florian Silbereisen als 7-Uhr-Weckton eingestellt habe, stehe ich freiwillig um fünf auf.

[15:06] Retweet: Kinder werden zu Teenies, wenn die Strafen nicht mehr "geh in dein Zimmer" sondern "setz dich zu uns" heißen.

[14:51] Als wir bis 23 Uhr zwei Zugänge bekommen hatten und eigentlich ganz anderen Aufgaben hätte nachgehen müssen, so daß sich naturgemäß die To-do-Liste auftürmte und drängender wurde, kam ich, nachdem wir auch noch drei Abgangsbetten geputzt hatten, damit wir die neuen Patienten überhaupt in ein Bett legen konnten, schweißgebadet ins Dienstzimmer. Ich: "Ich bin zu alt für diesen Scheiß!" Dienstarzt: "Der Papierkram?" Ich: "Nein. Alles."

[14:00] Vor Nachtdienst 2/2 (Dienst 4/4). Tage ohne Alkohol: 2219 = 317 Wochen.