Bücherlei Miszellen (78) [<<] [>>]
Ein Notizbuch vom Nichtmehrleben

Dienstag, 27. Februar 2023

[22:22] Als von Dysthymie Geplagter suche und sammle ich Impulse, ja, Rettungsanker für besonders dunkle Momente. Musik hilft, Tanzszenen insbesondere. Peu a Peu sammeln sich so verschiedene Momente aus Filmen und Serien an, die ich in den düsteren Stunden heranziehen und an denen sich das Gemüt aufrichtet. Diese sind "Danser encore" / "La Ballade des Gens Heureux" / "Let's dance" (aus dem Finale von Agatha Christies "Mörderische Spiele").

[21:36] Periodika: [FilmSpecials] - [1670]: Opferung / Die Rechte der Frau / Nachdrückliches Gebet / Pfui, die Schweden! / Jan Pawels Frau / Familienvorstellung // [Filmsequenzen]: Opferung / Weltende / Stepptanz.

[20:34] Ich gucke eine Folge einer Serie wöchentlich. Ausnahmen bestätigen die Regel. Zurzeit täglich eine Episode der dystopischen 8-teiligen belgisch-niederländischen Miniserie "Arcadia", die den Gedanken des Social Scoring, wie es in China praktiziert wird, aufgreift und eine Gesellschaft schildert, die diejenigen verstößt, die den Mindestscore unterschreiten. Wer "Fahrenheit 451", "Equilibrium", "1984" und "A Brave New World" mochte, wird sich bei dieser kleinen Perle nicht unwohl fühlen. Ziemlich unvorhersehbar ist die 6-teilige, wie Arcadia ebenfalls in der ARD-Mediathek befindliche deutsche Miniserie "Die nettesten Menschen der Welt". Ich sah erst zwei Folgen, darf aber sagen, daß gerade bei S01E02 die Wendungen so überraschend kamen, daß ich mir ein Lob nicht verkneifen kann.

[16:25] Gibt es Weiterbildungen in Sachen Cannabis? Ich habe noch nie gekifft. Zur Wende war ich 23 und schon weitab von Jugendgruppen, kam nie mit irgendwelchen Drogen in Berührung bzw. in Versuchung. In der DDR hatten wir bloß Alkohol. Und als in den 90ern andere Partydrogen aufkamen, war ich bereits ein Eigenbrötler und Hikikkomori. Gestern erfuhr ich, daß es verschiedene Arten von Haschisch gibt. In meiner Einfalt dachte ich, Gras sei Gras und grün.

[8:10] Was für Gehörlose laut und was leise, was an Geräuschen angenehm oder störend ist. (In der Kulturzeit vom 8.2.24 ab 24:10 min)

[8:09] "Intellektuell pessimistisch, genetisch optimistisch." (Alfred Grosser)

[8:08] Freier Tag 2/7. Tage ohne Alkohol: 2996 = 428 Wochen.

Montag, 26. Februar 2023

[23:26] Periodika: [Sachliches+Wissen]: Alfred Grosser / Flamme & Rauch // [Nie zuvor gehört]: inkrementell // [Pflege & Arbeit]: Neubepflanzung.

[23:22] "Manche sehen schon die Flammen, andere riechen noch nicht einmal den Rauch." (Kulturzeit)

[19:24] "Ohne meine freundliche Unterstützung würde man dich nicht einmal Hunde im Bellen unterrrichten lassen." (Inspector Barnaby S05E04)

[18:47] Noch sind zwei Jahre Zeit; dennoch reizen mich Texte übers Altern und Älterwerden immer schon: Älter werden: Sixty, something. - Die Gleitsichtbrille "als Hinweis darauf, dass das Alter sich anschleicht, ein Klassiker. Und sie ist eine narzisstische Kränkung."

[18:34] "Weitermachen und ab und zu rausgehen. Dann hat man sich ausreichend Mühe gegeben. Der Rest ist Schicksal." (Maximillian Buddenbohm)

[9:33] Die Haupteinfahrt unseres Klinikums (St. Georg Leipzig) endlich beidseitig neu bepflanzt. Bleibt zu hoffen, daß auch die anderen Kahlschläge, denen viele Bäume zum Opfer fielen, aufgeforstet werden. All die Lücken zu sehen, die riesigen Stümpfe im Boden, ist traurig.

[8:44] Freier Tag 1/7. Tage ohne Alkohol: 2995.

Sonntag, 25. Februar 2023

[21:28] "Schwimm lieber mit dem Strom!" "Was ist der Strom?" "Das ist, was alle anderen machen. Und wenn keiner guckt, machst du dein eigenes Ding." (Breeders S01E03)

[20:04] "Du wirkst so heiter, Basil." "Heiter?" "Ja, heiter irgendwie, so happy." "Achso, ja, verstehe, ich entsinne mich, was das Wort bedeutet. Nein Schatz, ich habe nichts davon bemerkt. Ich mache Meldung, wenn etwas aus dieser Richtung kommen sollte." (Fawlty Towers S02E01)

[19:50] Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Am Limit. Der Psychiater Abdel-Kader // [Sachliches+Wissen]: Klare Sache, klare Meinung // [Filmsequenzen]: Que?.

[8:22] Nach Frühdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 2994.

Samstag, 24. Februar 2023

[17:04] Periodika: [Fensterblicke]: Nachmittagswölkchen.

[8:22] Nach Frühdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 2993.

Freitag, 23. Februar 2023

[8:22] Freier Tag 5/5. Tage ohne Alkohol: 2992.

Donnerstag, 22. Februar 2023

[13:05] "Ich hatte Nasenbluten bei meiner Geburt, weil der Arzt auf das falsche Ende geklatscht hat." (Alle unter einem Dach S02E03)

[12:02] "Rußland im Krieg. Ständig werden neue Gesetze verabschiedet, die vermitteln sollen, es kann jeden jederzeit treffen. Ein ganzes Volk hat strammzustehen." (auslandsjournal, 21.2.24)

[12:00] Periodika: [Audiosammelsurium]: Simone Weil / Tomi Ungerer / Die Staublunge / Karl Lagerfeld / Heinz Erhardt / Kästners "Fabian oder Der Gang vor die Hunde" (Lesung) Treue und Loyalität / Offene Beziehungen / Das Déjà-vu / Moral im Straßenverkehr / Das frühe Radio / Pessimismus / Korruption / Geschichte des Haustieres / Hauskatze mit Nebenwirkungen / Trompe-l´oeil - Illusionsmalerei / Seelenwanderung und Reinkarnation / Das Paradies / Fasten / Allen das Gleiche? Soziale Gerechtigkeit.

[10:22] Im Podcast "Dienstags direkt" das Thema Dialekt mit der fast zweistündigen Sendung "Mundart - die Kunst mehr zu sagen als Worte". Auf Dialekte in Sachsen kann man sich anhand von Sprachkarten und - aufnahmen einen Überblick darüber verschaffen, wo im Freistaat man welche Mundarten spricht und wie sie sich anhören.

[8:10] Freier Tag 4/5. Tage ohne Alkohol: 2991.

Mittwoch, 21. Februar 2023

[12:46] Periodika: [Filmsequenzen]: Schabbes am Krankenbett.

[8:10] Freier Tag 3/5. Tage ohne Alkohol: 2990.

Dienstag, 20. Februar 2023

[16:44] "Wo steht in Ihrer Arbeitsplatzbeschreibung, daß Sie einen Anspruch auf Zufriedenheit hätten?" (Law and Order S06E06)

[13:00] "Ist beim Selfiemachen rückwärts von der Leiter gefallen." "Hoffe, das Foto ist etwas geworden." "Ich denke, bald gibt es eine eigene Selfie-Notaufnahme." (New Amsterdam S04E01)

[6:10] Freier Tag 2/5. Tage ohne Alkohol: 2989 = 427 Wochen.

Montag, 19. Februar 2023

[14:50] Nach Nachtdienst 3/3 = Freier Tag 1/5. Tage ohne Alkohol: 2988.

Sonntag, 18. Februar 2023

[15:37] Periodika: [Euromaxx]: 18.2.24 / 11.2.24.

[14:55] Vor Nachtdienst 3/3. Tage ohne Alkohol: 2987.

Samstag, 17. Februar 2023

[14:55] Vor Nachtdienst 2/3. Tage ohne Alkohol: 2986.

Freitag, 16. Februar 2023

[19:40] Moderatoren oder Redakteure haben offensichtlich viel Freude an solchen Formulierungen: ""... hat den Kopf der Fahrerin um Haaresbreite verfehlt." // "Nach der Legalisierung von Cannabis in Thailand macht sich Ernüchterung breit." // "LIVEstream zur GEDENKfeier für Beckenbauer". // "Ein verletzter Gondelfahrer, der noch in Lebensgefahr schwebt."

[18:47] Periodika: [Vor/Zunamen]: Daniela Gerd tom Markotten // [Aus den Mediatheken!]: Ein Tatortreiniger auf Spurensuche.

[9:36] Vor Nachtdienst 1/3. Tage ohne Alkohol: 2985 = 98 Monate.

Donnerstag, 15. Februar 2023

[19:38] "Wie lange arbeiten Sie schon für Monsieur?" "Seit Mitterand die Todesstrafe abgeschafft hat. Leider." (Kommissar Dupin: Bretonische Spezialitäten)

[15:45] Periodika: [Filmsequenzen]: Beasts like us (1).

[15:35] "Beasts like us" (Trailer) - Horrorcomedy aus Österreich. Liebe in Zeiten einer Zombieaapokalypse. - "Wir lassen hier keine Horde Zombies rein." "Rafi, sie bevorzugen die Bezeichnung 'vital Benachtteiligte'." (S01E01)

[14:16] In einer Boston-Legal-Episode wird behauptet, daß bei Kapitalverbrechen in den USA nur Befürworter der Todesstrafe Geschworene sein dürfen.

[13:17] "Sieht nicht aus wie ein Gangmitglied." "Nein, keine Töte-mich-Klamotten." (The Closer S02E12)

[6:55] "Ähm, dürfen wir eigentlich nicht, uns im Dienst trennen." "Hm, dürfen wir nicht. Bis gleich!" (Soko Potsdam S04E01)

[6:05] Freier Tag 6/6 (Dienstfrei 15/15). Tage ohne Alkohol: 2984.

Mittwoch, 14. Februar 2023

[20:50] Periodika: [Filmsequenzen]: Das Geheimnis des Universums / Volles Buffet / Der nackte Ellen.

[19:50] Jahrzehntelang "Mensch ärge dich nicht" falsch begonnen: "Jeder Spieler erhält vier Spielfiguren einer Farbe. Er stellt eine seiner Figuren auf das Feld A seiner Farbe, die übrigen drei Spielfiguren werden auf die gleichfarbigen B-Felder gesetzt. Der jüngste Spieler beginnt." - Wie schön, wenn man im eigenen Archiv stöbern kann. Eben erinnert, daß in Uwe Johnsons Jahrestagen das Spiel gespielt wurde, und auch ins Gedächtnis gerufen, daß "Mensch ärgere dich nicht" unter Hitler "Das totale Spiel" und in der DDR "Danke für den Rauswurf" hieß. In Victor Klemperers Tagebüchern (1933-1945) gelesen, als sie "Das totale Spiel" im Schaufenster entdeckt hatten.

[19:16] "Von da, wo Sie jetzt sind, klettern Sie los!" (Unter anderen Umständen: Über den Tod hinaus) - Das eignet sich prima als Morgenmotto eines depressiven, erschöpften Menschen.

[18:30] "Haben Sie einen Freund?" "Wollen Sie mich etwa anbaggern?" "Nein, ich wollte von ihrem Freund eine Gebrauchsanweisung für Sie." (Unter anderen Umständen: Über den Tod hinaus)

[18:11] "Ihre Vergangenheit hat Ihnen 'ne Standleitung zum Wodka beschert." (Unter anderen Umständen: Über den Tod hinaus)

[16:41] "Seit meiner Scheidung habe ich meine Ernährung umgestellt." "Wieso, steht der Whiskey jetzt links vom Laptotp?" (Meiberger - Im Kopf des Täters S01E05)

[9:08] "... die größte Fake-News-Schleuder der nördlichen Halbkugel." (Soko Köln S21E07)

[7:35] Freier Tag 5/6 (Dienstfrei 14/15). Tage ohne Alkohol: 2983.

Dienstag, 13. Februar 2023

[23:58] Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Le Bal (1983) // [Auf die Ohren]: Marius Müller Westernhagen: Mit 18 // [Cartoons]: TikTok / Mensch ärgere dich / Linguistik-Wettstreit / Fasching / Matrjoschka / Zahnpasta / Sicher ist sicher / Biomarkt / Schmuck.

[22:00] Der Ententanz heißt in Italien "Ballo del qua qua".

[7:48] Freier Tag 4/6 (Dienstfrei 13/15). Tage ohne Alkohol: 2982 = 426 Wochen.

Montag, 12. Februar 2023

[22:33] Selbst im Abspann von "Mr. Monks letzter Fall" wird der Hinweis auf die Telefonseelsorge eingeblendet. Bei der schlußendlich hochversöhnlichen filmischen Auflösung der suizidalen Anwandlungen Monks eigentlich eine redundante Sicherheitsmaßnahme.

[12:30] "Es ist ein schwerer Eingriff, der schwere Komplikationen zur Folge haben kann." "Kannst du endlich aufhören, für mich einen Sarg zu vermessen?" (Atlanta Medical S05E23)

[8:04] Periodika: [Audiosammelsurium]: "Im Namen der Hose" / Mehr Sex, mehr Syphilis, mehr Scham / Kann KI trösten?.

[8:03] Mit der futuristischen High-Tech-Kapsel Sarco - dem "Tesla für Sterbehilfe" - soll man bald Suizid begehen können. Das Prinzip basiert auf der Verdrängung von Sauerstoff durch Stickstoff. Die Konzentration wird von 21 auf 1% reduziert, so daß man innerhalb von 30 Sekunden das Bewußtsein verliert und in wenigen Minuten verstirbt. Der Apparat soll nicht verkäuflich, sondern als 3D-Druckvorlage erhältlich sein. Als ich eben danach googlete, wurde ich mit Hinweisen auf die Telefonseelsorge beworfen. Wenn dieser Eifer doch ebenfalls bei allen anderen Möglichkeiten, sich schneller, als es die Natur vorgesehen hat, zum Tode zu befördern, sichtbar wäre!

[7:47] Ein Bluesky-Comic, der zeigen soll, wie anders diese Plattform ist. Bluesky hat die Invite-Codes abgeschafft und ist jetzt offiziell offen für alle. Ich bin dort BTW auch unter meinem Netzpseudonym.

[7:33] Es gibt mit "Im Namen der Hose" einen Sexpodcast. Dies mitbekommen, als ich nach aktuellen 11KM-Podcasts schaute und Mehr Sex, mehr Syphilis, mehr Scham fand.

[6:50] Freier Tag 3/6 (Dienstfrei 12/15). Tage ohne Alkohol: 2981.

Sonntag, 11. Februar 2023

[10:22] Gestern gestand mir eine inzwischen berentete 67-jährige Kollegin, daß sie noch nie zu einer Mammografie war. Noch Leben am Limit.

[10:17] Periodika: [Verhörer/Verleser]: "Zuckerstreuer" statt Zuckersteuer // [Wortperlen]: Immerdabeikladde // [Nie zuvor gehört]: Blauer Heinrich.

[8:40] An Sonntagen, an denen ich nicht arbeite, ist Familienessen. Wir essen spät, weil Vater und Bruder erst 12 Uhr von der Messe zurück sind und der brüderliche Koch dann erst zaubern kann. Danach Glotze, nachmittags Vespern mit Kuchen/Tee/Kaffee oder Eis/Joghurt mit Früchten. Um 17 Uhr sitze ich dann wieder am PC und gucke traditionell stets einen Columbo, der heute um den neuen Monk-Film - Mr. Monks letzter Fall - bereichert wird, auf den ich mich ausnehmend freue.

[8:28] Glavinic schreibt über sein ADS und mir kommt das alles bekannt vor. Leider Paywall, aber ich habe einen Schnippsel angetackert.

[7:54] Durch Novemberregen auf den Blauer Heinrich gestoßen. Beruflich vertraut ist mir die Pulmologie und ich bedauere, daß solch edle Gerätschaft nicht mehr en vogue ist. Die schnöden modernen Sputumbecher können ihm beleibe nicht die Spucke, ähm, das Wasser reichen. Viele Pflegekräfte empfinden Sputum übrigens viel mehr als Zumutung als andere Ausscheidungen. Vor mehr als einem Jahr, als ich für die Stumme Schwester recherchierte, hätte ich, hätte ich sorgfältiger und ohne Tunnelblick gelesen, den Blauen Heinrich bereits wahrnehmen können und sollen. Im Zauberberg kommt das Utensil übrigens vor: "'Aber ich habe noch Sputum', sagte er [...] und ließ seinen Vetter etwas sehen, was er aus der ihm zugekehrten Seitentasche seines Ulsters zur Hälfte herauszog und gleich wieder verwahrte: eine flache, geschweifte Flasche aus blauem Glase mit einem Metallverschluß. 'Das haben die meisten von uns hier oben', sagte er. 'Es hat auch einen Namen bei uns, so einen Spitznamen, ganz fidel.' (...) Der pfeift bald aus dem letzten Loch. Schon wieder muß er sich mit dem Blauen Heinrich besprechen." - Auf Mastodon entwickelte sich ein kleines Geplänkel.

[7:46] Freier Tag 2/6 (Dienstfrei 11/15). Tage ohne Alkohol: 2980.

Samstag, 10. Februar 2023

[22:33] Periodika: [Aus den Mediatheken!]: Frischer Wind im Pflegeheim // [Audiosammelsurium]: Einsame Männer / Absichtlich hungern / Von äußerer und innerer Sauberkeit / Widerliches und Wertvolles vom Speichelfluss / Leicht leben: Sanguiniker / Geschichte der Haßrede / Fasten - Verzicht - Stille // [Euromaxx]: 5.2.24.

[22:30] "Von körperlicher Anstrengung habe ich schon als Kind nichts gehalten, und wenn ich gekonnt hätte, wäre ich mit dem Taxi vom Wohnzimmer zum Klo gefahren." (Thomas Glavinic)

[22:21] "Stocknüchtern den ganzen Tag lang ich zu sein, das sollte sich niemand wünschen." (Thomas Glavinic)

[9:22] "Für gute Ideen gibt es kein einzelnes Schloß" (Harter Brocken E02 - Die Kronzeugin)

[8:06] Freier Tag 1/6 (Dienstfrei 10/15). Tage ohne Alkohol: 2979.

Freitag, 9. Februar 2023

[23:58] Periodika: [Audiosammelsurium]: Franz-Kafka-Briefe (2) / Franz-Kafka-Briefe (1) // [Auf die Ohren]: HK: Danser encore.

[23:52] Seit gestern höre ich französisches Radio. Es gibt keine Sprachbarriere; denn es spielt ausschließlich Barockmusik. Nun suche ich solch einen Sender auch für mittelalterliche Musik.

[23:51] "Der glatzköpfige Schlumpf mit der Ausstrahlung einer auf der Standspur des Berliner Rings verdursteten Sumpfschildkröte." Dreimal dürft ihr raten, wen der maschinist damit meint.

[6:55] Krank 9/9. Tage ohne Alkohol: 2978.

Donnerstag, 8. Februar 2023

[8:18] Krank 8/9. Tage ohne Alkohol: 2977.

Mittwoch, 7. Februar 2023

[21:00] Periodika: [Vor/Zunamen]: Beliban zu Stolberg // [Hofblicke] + [Fensterblicke]: Trübtauber Hain // [Auf die Ohren]: Emily Barker: Nostalgia.

[18:34] Bosch: "Ich war bei 'ner Gruppentherapie und habe meine Gefühle gezeigt." Edgar: "Ja? Welches der beiden?" (Bosch S05E04)

[16:00] Trübtauber Hain am Musenginst. Allergrauester Februarnachmittag in Leipzig-Sellerhausen.

[10:00] Krank 7/9. Tage ohne Alkohol: 2976.

Dienstag, 6. Februar 2023

[20:10] "Ist doch schön, daß Familie nicht unbedingt verwandt sein muß." (Zürichkrimi: Borchert und der fatalae Irrtum)

[11:11] Krank 6/9. Tage ohne Alkohol: 2975 = 425 Wochen.

Montag, 5. Februar 2023

[23:34] Auch nicht prickelnd. Da übste fast 'n dreiviertel Jahrhundert König, und kaum bistes, zack, Krebs.

[17:50] "Ich habe niemanden getötet, ich bin unschuldig." "Das Gefangenenlied von Riker's Island kennen Sie auch schon, toll." (Law and Order S06E04)

[17:36] "Er hat gesagt, er hätte ein Rendevous über einen Computer. Ich habe noch gefragt, wo der Kick an der ganzen Sache ist." "Ich wette, er tippt nur mit einer Hand." (Law and Order S06E04)

[17:22] Periodika: [Hofblicke]: Sonnenuntergang 5.2.24 // [Auf die Ohren]: Mick Hucknall: Hope there's someone // [Filmsequenzen]: 90er Home Office.

[17:21] Wenn einem das Tageslicht auf der Linse zerrinnt.

[17:11] Wie umständlich hier Home Office und Start up beschrieben wird, zeigt einem, wie jung das alles ist. In der Law-and-Order-Folge heißt ein Piercing auch noch Nasenring.

[8:55] Krank 5/9. Tage ohne Alkohol: 2974.

Sonntag, 4. Februar 2023

[23:28] Periodika: [Auf die Ohren]: Mick Hucknall: Hope there's someone / Madrugada: Majesty // [Filmsequenzen]: Augenschmaus / Sörensen vs Malte / Gehirn auslüften / Wrack / Nachdrückliches Gebet / Jan Pawels Frau / Die Rechte der Frau / Schweden!.

[19:11] "Klugscheißer!" "Wenn man's drauf hat..." (Kommissar van der Valk S02E02)

[19:00] "Wie war Geraldine als Mutter?" "Kein Naturtalent." (Kommissar van der Valk S02E02)

[18:29] "Und wozu braucht die Familie einen psychologischen Betreuer?" "Zur Unterstützung im Umgang mit unserem Wohlstand." (Kommissar van der Valk S02E02)

[12:00] "Haben wir Paprika?" "Nur wenn er von selber gekommen ist." (Bosch S05E01)

[7:50] Krank 4/9. Tage ohne Alkohol: 2973.

Samstag, 3. Februar 2023

[19:06] Retweet: "Sie dürfen hier mit dem Hund nicht hinein." - "Ich bin blind, das ist mein Assistenzhund." - "Quatsch. Man verwendet keine Dackel als Blindenhunde." - "MAN HAT MIR EINEN DACKEL GEGEBEN?"

[19:06] "Ihre Ehe war wohl wie lebenslang Pjöngjang." (Tatort E1040: Der wüste Gobi)

[18:32] "Mimi, du bist das Licht in der Kanalisation meines Lebens." (Tatort E1040: Der wüste Gobi)

[6:33] Krank 3/9. Tage ohne Alkohol: 2972.

Freitag, 2. Februar 2023

[23:40] "Mir hat auch niemand etwas geschenkt. Ich habe alles selber erben müssen." (1670 S01E01)

[6:50] Krank 2/9. Tage ohne Alkohol: 2971.

Donnerstag, 1. Februar 2023

[5:43] "Ich bin offenbar ein Bürostuhlrumrutscher, der Hosen aufreibt wie sanktmartinsliedersingende Spielplatzmütter meine Nerven." (maschinist)

[5:00] Krank 1/9. Tage ohne Alkohol: 2970.

Mittwoch, 31. Januar 2023

[22:22] "Niemand mag Controller. Controller spielen in einer Liga mit dem Ordnungsamt, dem Faschonachbarn, der zu Corona Kindergeburtstage bei den Bullen verpfiffen hat, doofen Hauptstadtjournalisten, die auch 2024 immer noch in den Habeck verknallt sind, und Pickelfressen, die mit 30 noch bei den Eltern wohnen und abends lebendigen Mäusen die Haut abziehen, den Rest mörsern und auf die Pizza Hawaii legen." (maschinist)

[18:40] "Haben Sie heute schon was getrunken?" "Gab doch keinen Grund, heute nicht zu trinken." (Cold Case S06E17)

[14:10] "Im Becken der zu Jahresbeginn immer wiederkehrende Gutevorsatzschwimmendenstau." (Camp Catatonia)

[8:12] Periodika: [Euromaxx]: 28.1.24 / 21.1.24.

[7:50] Freier Tag 3/3. Tage ohne Alkohol: 2969.

Dienstag, 30. Januar 2023

[15:33] "2021 wird im Nachhinein als das Jahr in die Geschichte eingehen, als der Tod in meiner Umgebung sich warmlief." (Andreas Glumm)

[14:55] "Triggerwarnung für Tiktokwischer: Viele Buchstaben. Fremdwörter. Tiefgang. Schlicht Geist. Lasst es lieber." (maschinist)

[14:00] [Nie zuvor gehört]: Overton-Fenster.

[13:51] Seit 2009 (Avatar) war ich zweimal im Kino, zuletzt 2019. "Poor Things" (Trailer) in der Kulturzeit vorgestellt bekommen. Und als die Kaltmamsell den Film empfahl, brachen hier aber sowas von alle Prokrastinationdämme, daß ich nachher in die Stadt (womit wir Leipziger Innenstadt meinen) ins Kino der Freundschaft, nee Quatsch, Wende war ja schon, Passagekino fahre.

[13:10] "Unser Gesundheitssystem ist nicht dabei, zu implodieren, es ist bereits vor fünf bis zehn Jahren implodiert. In seinen rauchenden Trümmern finden Rückzugsgefechte statt." (Chris Kurbjuhn)

[12:22] "Jenaer Busfahrer sind hingegen sehr gechillt und warten mit dem Anfahren, bis Sie sich ordentlich gesetzt haben. Bei mir zuhause in Berlin fliegen Sie noch in der Sekunde, in der Sie einen Fuß in den Fahrgastraum gesetzt haben, quer durch selbigen und werden dafür auch noch angeschissen. KANNZA NICH MA FESTHALTN’N! KANNZA? HALTAMAFESTMANN!" (maschinist)

[12:16] "Eine Kaffeebude bietet 'Kaffee’s' an, mit dem berühmtesten Bildungsverliererapostroph der Welt." (maschinist)

[11:11] Der Emil schreibt zu Kirchensonntagen und ich kommentiere: "Ich stehe täglich an meiner Straßenbahnhaltestelle vorm Schaukasten der Emmauskirche, wo ich wohne, auf die ich blicke und deren Angelusgeläut mir seit 1980 in den Ohren klingt. Ich lese also die Termine und die Gottesdienstordnungen, wo selbstverständlich die Namen der Sonntage vermerkt sind. Als Katholik darf ich nur staunen, als sprachverliebter Altlateiner bewundern. Ich kann mir - mit Ausnahme von Estomihi - die Bezeichnungen kaum merken, geschweige denn zuordnen. Und natürlich, weil's liturgisch "bei uns" mit rosa so andersfarbig wird, liebe ich seit jeher die Sonntage Gaudete und Laetare.

[10:55] Retröt: Ach, wären Listen doch in der Lage, sich selbst zu erledigen.

[10:25] Was verpaßte Gelegenheiten betrifft, fällt mir eine meiner Lieblingsserien als Kind ein: "Heißer Draht ins Jenseits" bzw. "Adolars phantastische Abenteuer": "Hätte ich damals doch den Pischti Hufnagel geheiratet". Wenn ich das manchmal seufze, verstehen das auch wieder nur die sehr älteren KollegInnen.

[9:30] Das mit der "Dichte mit schneller Folge von Theater, Oper, Konzert, Vernissage, Lesung, Museum, Kirchenbesichtigung" empfand ich damals in Victor Klemperers Tagebüchern auch. Und in welchen Zeiten! Wie ich mir dann für mich solch ein Gelehrtenleben zusammenspann, am Schreibtisch, mit Pfeife im Mund, Hund auf den Füßen und wie disparat mein Leben verläuft. Falsch abgebogen eben. Hilft nur: Rentenpunte kaufen und einen Hund.

[9:10] "Falls mir (...) jemand eine Tätigkeit als Privatier anbieten möchte, etwa durch Übertragung nennenswerter Vermögenswerte und einer kleinen Finca, bin ich natürlich offen. Ich würde auch weiterbloggen." (Vanessa Giese)

[8:37] Freier Tag 2/3. Tage ohne Alkohol: 2968 = 424 Wochen.

Montag, 29. Januar 2023

[22:40] Der 80-jährige Achim Reichel: "Ab jetzt ist sowieso alles Bonus".

[19:14] Auf meinem Arbeitsweg sind wieder zwei gefällte Bäume zu bedauern. Wenn ich die abgesägten Stümpfe sehe, überkommt mich eine stille Traurigkeit. In den letzten Jahren sind an "meinen" Wegstrecken so viele Bäume weggesäbelt und so wenige neu gepflanzt worden, daß mich jeder Verlust, jede neu hinzugekommene Lücke schmerzt. Ja, ich bin ernsthaft frustriert.

[18:46] Dank Herrn Buddenbohm WDR Zeitzeichen entdeckt: einen "täglichen Podcast über Geschichte von der Antike bis heute, über Europa und die Welt, über die Geschichte der Menschheit: 15 Minuten zu historischen Persönlichkeiten und Erfindungen." JDownloader grabschte sich, als ich die Notiz schrieb, sofort den Link und will partout dienstfertig 40 GB Podcasts herunterladen.

[18:41] "Kleine Kinder mit sehr weit gestellter Aufmerksamkeit, mit ungeheuer offener Weltbetrachtung." (Maximillian Buddenbohm)

[18:07] Die Migaloo M5 soll eine Superyacht sein, die wochenlang bis zu 250 Meter Tiefe tauchen kann. Mit dabei ein absenkbarer Hubschrauberlandeplatz, ein Heißluftballon und zwei Mini-U-Boote. Um Loriot zu paraphrasieren: Wenn draußen ganze Kontinente unbewohnbar werden, dann sitzt man hier ganz ungestört in der Migaloo M5 und hat sein privates kleines Reich, das einem keiner nehmen kann.

[17:55] Retröt: Es gibt eine Messe "Trau" (Hochzeitsmesse), eine Messe "Schau" (Fotomesse), aber keine Messe "Wem".

[17:53] Eine Patientin, welche seit August in unserer Klinik liegt, hat in ihrer Akte 73 Diagnosen vermerkt. Da erscheint einem der Scherz "Meine Krankengeschichte erscheint demnächst als Folio im Buchhandel" nicht mehr so abwegig.

[17:20] "'Hey Siri, spiel Humba Täterä!' - Daraufhin wurde 'I‘m still standing' von Elton John gespielt. Bis auf Weiteres müssen wir uns wegen der Machtübernahme durch künstliche Intelligenz wohl keine großen Sorgen machen." (Alltägliches + Ausgedachtes)

[17:20] "Während ich nach dem Frühstück lesend auf dem Sofa weilte, vernahm ich aus der Küche folgenden Dialog: Siri: 'Was kann ich für dich tun?' - Der Geliebte: 'Mich am A... lecken.' - Siri: 'Ich weiß nicht, was ich darauf sagen soll.'" (Alltägliches + Ausgedachtes)

[17:00] "Der Tag begann mit Schlummertastenterror. Ich benutze diese zweifelhafte Weckerfunktion nie, da sie meines Erachtens das Leiden der Lakenvertreibung nur unnötig verlängert." (Alltägliches + Ausgedachtes)

[16:33] "Der Meeresspiegel steigt und Noah ist 2023 schon wieder der beliebteste Name für neugeborene Jungs." (Kiezschreiber)

[16:25] "Die begleitenden Gespräche blieben im Rahmen meines ostwestfälischen Redebedarfs." (Alltägliches + Ausgedachtes)

[16:15] Eine jüngere Kollegin war baß erstaunt, als ich ihr sagte, daß, wenn es freitags auf Station öfter mal Fisch gäbe, dies ein religiöses Relikt sei, das sogar im so säkularisierten Osten noch anzutreffen sei. Sie jedenfalls habe sich gewundert.

[16:00] Peta kämpft gegen den Speziesismus, die Diskriminierung aufgrund der Spezieszugehörigkeit, der sich durch unsere Sprache ziehe, die mit Redewendungen, Sprichwörtern und Ausdrücken gespickt sei, welche Gewalt an Tieren verherrliche. Es gelte, brutale Wendungen wie "Die Katze aus dem Sack lassen" - "Wie ein Fisch auf dem Trockenen" - "Krokodilstränen vergießen" - "Da steppt der Bär" - "Sich zum Affen machen" - zu meiden und stattdessen alternative Sätze zu verwenden. Holy Moly!

[15:55] Periodika: [Wortperlen]: Grobhumoriker.

[15:46] "Ich habe in 2022 einen Hörtest gemacht und wenn ich es richtig verstanden habe, sagte man mir, ein Hörgerät wäre sehr sinnvoll für mich, ich bin aber nicht daran interessiert, noch mehr mitzubekommen." (anjesagt)

[14:44] Nach Nachtdienst 3/3 = Freier Tag 1/3. Tage ohne Alkohol: 2967.

Sonntag, 28. Januar 2023

[19:56] Periodika: [Daheeme]: Heimelig // [Verhörer/Verleser] // [Sachliches+Wissen]: Gleiches Blut / "Die Ausstattung der Welt" // [Auf die Ohren]: Miley Cyrus + Melanie Safka: Look What They've Done to My Song Ma // [MeinSosein]: Markus, deplatziert.

[19:55] Ausgesprochen heimelig geriert sich die Nachbarschaft gerade nicht.

[19:29] Anläßlich des neuesten Verhörers gründe ich das neueste Periodikum, nämlich die Rubrik "Verhörer/Verleser" mit initial diesen Einträgen aus den Miszellen der letzten Zeit: "Ich würde meine Handtasche nicht ins Feuer legen." [Ich würde meine Hand dafür nicht ins Feuer legen] / "klimaklebrig" / "fishing for konkurrenz" [fishing for compliments] / "Videokonferenzanbeter" [Videokonferenzanbieter] / "Handy in die Hosentasche" [Hände in die Hosentasche] / "... eines der am dümmsten besiedelten Länder Europas." / "Wir brauchen doch die Wiesn." [Wir brauchen doch Devisen.] "...weil im Wald zeltende Tiere leben" [...weil im Wald seltene Tiere leben].

[18:50] "Dann hat mein Vater solche Dinge gesagt wie: 'Kommunistenblut, Christenblut und Judenblut sind gleich rot und spritzen genauso weit'". Im Sachsenspiegel vom 27.1.24 über die ersten KZ und inhaftierte Kommunisten, Geistliche, Zeugen Jehovas.

[16:51] Ein Film über Filmrequisiten: "Die Ausstattung der Welt" Voll mein Ding, voll mein Interesse.

[16:04] Vor Nachtdienst 3/3. Tage ohne Alkohol: 2966.

Samstag, 27. Januar 2023

[19:44] "Ich aber habe ein volles Tiefkühlfach zuhause. Ich lebe im Widerstand gegen die Gemeinheiten des Alltags und komme irgendwie durch." (Maximillian Buddenbohm)

[19:28] Auf Station ließe sich gerne der eine oder andere Horrorfilm drehen wie beispielsweise letzte Nacht, als einen deliranten Patient Bewegungsgelüste überkamen und er sie ohne seinen Blasenkatheter verwirklichte. Solch eine Trennung verbindet sich mit einem Blutbad, welches kein Regisseur besser hinbekäme. Ich mutierte wieder mal zur Facility-Fachkraft, als ich das Zimmer durchfeudelte.

[18:44] Anfangs seien alle betroffen, fordern Konsequenzen. Aber die Zeit, die Zeit. So also die Katastrophendemenz, die selbst so genannte Jahrhunderthochwasser ins Vergessen geraten läßt. Bis eben zum nächsten Ereignis.

[18:39] Periodika: [Wortperlen]: Katastrophen/Hochwasserdemenz // [Sachliches+Wissen]: Balkanroute.

[18:18] Der Iron Curtain Trail ist zirka 10.000 km lang. Rebecca Maria Salentin hat ihn als erst zweiter Mensch zur Gänze befahren und ihre Erlebnisse in dem Buch "Iron Woman. 10.000 Kilometer mit dem Rad am Eisernen Vorhang entlang vom Schwarzen Meer bis zur Barentssee" verarbeitet. In der Kulturzeit vom 24.1.24 (ab 29:10 min) gibt's einen Bericht.

[17:58] Erst anhand der Dokumentation "60 Jahre Auschwitzprozess" wurde mir klar, daß man sich durch die "Tonbandmitschnitte des Auschwitz-Prozesses" hören kann.

[15:55] In einem Bericht über Elke Erb: "Den Verhältnissen innerlich kündigen." - Dies mal merken. Man braucht es noch!

[15:37] Vor Nachtdienst 2/3. Tage ohne Alkohol: 2965.

Freitag, 26. Januar 2023

[20:00] Periodika: [Audiosammelsurium]: Pflegeszenarien 2040 // [Aus den Mediatheken!]: 60 Jahre Auschwitzprozess / Adlerjagd in der Mongolei // [Sachliches+Wissen]: Drohnenhimmel.

[19:20] "Pflege-Not bei Senioren: So einsam wären unsere Alten ohne Migration." - Und gestern im DLF der Hintergrund: "Pflegeszenarien 2040 - Daseinsvorsorge für die alternde Gesellschaft."

[18:34] Moderatoren oder Redakteure haben offensichtlich viel Freude an solchen Formulierungen: "Nach der Legalisierung von Cannabis in Thailand macht sich Ernüchterung breit." // "LIVEstream zur GEDENKfeier für Beckenbauer". // "Ein verletzter Gondelfahrer, der noch in Lebensgefahr schwebt."

[8:44] Vor Nachtdienst 1/3. Tage ohne Alkohol: 2964.

Donnerstag, 25. Januar 2023

[11:03] "Ein Mensch wollt immer Recht behalten, so kams vom Haar- zum Schädelspalten." (Eugen Roth)

[8:44] "Was sagen die Ärzte?" "Von Ratlosigkeit bis Inkompetenz ist alles dabei." (Soko Wismar S19E03)

[8:25] Freier Tag 2/2. Tage ohne Alkohol: 2963.

Mittwoch, 24. Januar 2023

[16:00] "Die Lüge fliegt, und die Wahrheit humpelt ihr hinterher". (Jonathan Swift)

[15:42] "Das Internet hat die Welt schrumpfen lassen, aber manche verirren sich noch immer darin." (Law and Order SVU S19E08)

[13:47] Periodika: [Filmsequenzen]: Maden (2) / Maden (1) // [Euromaxx]: 21.1.24.

[13:25] Derzeit haben wir einen Künstler als Patienten, der in einem desolaten Zustand eingeliefert worden ist und eine umfangreiche Vorgeschichte mit diversen Stürzen und Suizidversuchen hat. Unangepaßte Patienten mit unkonventionellem Verhalten haben es schwer auf Station. Niemand mag diejenigen, die aus der Reihe tanzen. Und wenn sie nicht tanzen können, sondern Hilfe brauchen, wird's diffizil. Kaum war er bei uns eingetroffen, beschwor er seine Menschenrechte und wollte partout wieder weg, ließ nichts mit sich machen. Zwei Dienstärzte redeten mit Engelszungen auf ihn ein und gönnten ihm ein super Beruhigungsmittel i.v. Gestern Abend, bevor wir Feierabend hatten, dann ein Krachen, ein Sturzereignis. Schicksale, die wir als Pflegepersonal erleben. Ein Mensch mittleren Alters, etwas anderes als all die anderen Patienten am Ende ihres Lebens, die wir sonst betreuen, was auch die Sichtweise und die Gefühle verändert, welche man mit solch einem "Fall" verbindet. Einen Suizidversuch überleben mit 400 mg Diazepam, 400 mg Zolpidem, 300 mg Opipramol und 100 mg Escitalopram - das muß man erst einmal bringen.

[13:07] Als ich gestern in der Apotheke das letzte Päckchen Ozempic ausgehändigt bekam, hätte ich nicht glücklicher sein können als nach einem Lottogewinn. Mein Vorrat ging zur Neige und die Aussicht auf Nachschub gestaltet sich stetig düsterer.

[10:00] Freier Tag 1/2. Tage ohne Alkohol: 2962.

Dienstag, 23. Januar 2023

[10:20] "Ein Foto ist dann gut, wenn sich zum Wahrhaften der Witz gesellt." (Sepp Dreissinger)

[8:00] Vor Spätdienst 2/2. Tage ohne Alkohol: 2961.

Montag, 22. Januar 2023

[10:20] Ich bin eindeutig ein Psychopath. Ich habe es nachgemessen.

[10:19] Periodika: [Sachliches+Wissen]: Fürchtet euch nicht! // [Filmsequenzen]: Stets zu Diensten.

[10:00] Sehr, sehr neugierig macht mich die neue ARD-Mystery-Krimi-Serie Oderbruch (Trailer), die erzählerisch neue Wege gehen soll. Der Bericht spricht von genreübergreifend. Gleich mal ein Fund von mehr als 100 Leichen, deren Tod sich über 50 Jahre erstreckt.

[7:19] Vor Spätdienst 1/2. Tage ohne Alkohol: 2960.

Sonntag, 21. Januar 2023

[8:06] Freier Tag 7/7. Tage ohne Alkohol: 2959.

Samstag, 20. Januar 2023

[21:55] "Infarkt wird durch Streß ausgelöst. Also keine Sorge!" (Kommissar Wallander S01E04 - Am Rande der Finsternis)

[20:34] "Seit 4 Jahren suche ich den Mörder meiner Schwiegermutter. - Aber keiner will es machen." (Inside No. 9 S04E02)

[19:25] Periodika: [Filmsequenzen]: Elterliche Erregung / Zombie entlaufen // [Sachliches+Wissen]: Gefiederte Antidepressiva // [Nie zuvor gehört]: "Mise en Place" // [MeinSosein]: Auf/Ab vs. Geradlinigkeit.

[15:20] "Komm, du hängst doch an deiner Frau." "Woran soll ich sonst hängen, wann's schon so lang' da ist." (Meiberger - Im Kopf des Täters S01E03)

[8:42] Ich muß "Mise en Place" in die Rubrik "Nie zuvor gehört" einsortieren, obschon das nicht sein kann, weil ich den Terminus damals während der Ausbildung zum Koch gelernt haben müßte, mich aber partout nicht an ihn erinnern kann. Leider habe ich zu niemanden aus meiner alten Fachschule Kontakt, den ich diesbezüglich fragen könnte. Irgendwann muß ich meine Unterrichts-Unterlagen suchen. Das gibt es doch gar nicht. Mise en Place oder, wie jemand auf Mastodon schrieb: "Mist am Platz".

[7:44] Den bei Herrn Buddenbohm aufgelesenen Begriff muß ich beim nächsten Zwist auf Arbeit unbedingt anbringen. "Ihr seht hier einen frisch aufgebrachten Krankenpfleger vor euch."

[7:33] Die gestrigen Bilder der Demo "Hamburg steht auf - gegen Rechtsextremismus und neonazistische Netzwerke" sind durch die Medien gegangen. Maximillian Buddenbohm schreibt: "In welcher Gesamtzahl auch immer die Menschen da erscheinen, es sind verdammt viele, wir sind alle da. Wir sind gefühlt vollzählig angetreten, von den längst ergrauten Demo-Veteraninnen bis zu den frisch aufgebrachten Schülerinnen."

[7:10] Immer wenn ich dem Leben ankreide, daß es nicht geradeaus verläuft und ich mit Schwankungen und Auf und Abs hadere, sollte ich mich belehren lassen.

[6:35] Freier Tag 6/7. Tage ohne Alkohol: 2958.

Freitag, 19. Januar 2023

[18:36] 8 Möglichkeiten, seine Bücherregale zu sortieren und was es über einen aussagt.

[18:22] Manche Formulierungenn zergehen mir auf der Zunge: "Livestream zur Gedenkfeier für Beckenbauer".

[18:12] Periodika: [Filmsequenzen]: OP-Thron / Pilzbestimmung / Locked in / Bedrohung / Cord & Sörensen / Angststörungen / Pure Lakonie / Alleine sein / Selbst gegooglet?.

[17:04] "Waffe runter oder Ihre Frau bekommt Mengenrabatt im Leichenschauhaus." (Castle S04E21)

[12:26] "Waren Sie bei einem Freund?" "Ja." "Das grenzt die Suche ein, je nachdem wie beliebt Sie waren." (Dr. House S05E19)

[12:12] Eine Dr.House-Episode (S05E19 / Eingeschlossen) aus der Sicht eines Locked-in-Patienten. Stark und reizvoll!

[11:28] REWE schmeißt Häagen-Dazs-Produkte, Kaufland Dr.-Oetker-Produkte (Aufbackbrötchen, Pizzen) und solche des Tochterunternehmens Coppenrath & Wiese aus dem Sortiment. Es wird alles immer ein bißchen schwieriger.

[11:28] "Heirate nie jemanden, mit dem du glaubst, leben zu können. Heirate denjenigen, ohne den du nicht leben kannst." (CSI Vegas S14E04)

[11:03] "Wo ist Devorow?" "Er ist noch nicht aufgetaucht." "Oft wollen Mörder am Tag nach ihrer Tat nicht arbeiten gehen." (CSI Vegas S14E04)

[10:53] RR (Blutdruck) in der Praxis 168/90 mmHG. Ich in der Sprechstunde zur Ärztin: "Reaktiv. Ich hatte einen HBA1C zwischen 8 und 9 und also ein haus- und fachärztliches Stirnrunzeln oder Schlimmeres erwartet." Der Langzeitblutzucker dann bei moderateren 6,7% - Entwarnung soweit. Trotzdem, ein übles Quartal zeigte sich ebenfalls auf der Waage.

[8:22] Damit hat Bjarne Mädel in "Sörensen hat Angst", wie ich finde, bezüglich Angststörungen einen Referenzmoment geschaffen. So wichtig.

[7:56] "Jetzt einer weniger." "Mein Ruhe will ich, meine Ruhe in einem Dorf" - Ich finde Bjarne Mädel so urkomisch. Entgegen den meisten Comedians, die grimassieren, eine Marotte kultivieren, durch Spracheigenheiten auffallen, genügt ihm pure Lakonie. Ich habe den ganzen Film "Sörensen hat Angst" durchgelacht.

[7:45] "Kann ja jeder ohne Mann oder ohne Frau alleine sein heutzutage, nicht?" (Sörensen hat Angst)

[7:43] Freier Tag 5/7. Tage ohne Alkohol: 2957.

Donnerstag, 18. Januar 2023

[17:55] Nachdem Ende letzten Jahres Peter Horton verstorben war, starb kürzlich auch Siegfried Schwab. Bei Amiga erschien damals "Guitarissimo Confiança", was ich so oft hörte, daß die Plattenspielernadel die Rillen doppelt so tief ausgefräst haben müßte.

[17:50] Aus aktuellem Anlaß - Nachfrage nach meinem GLP1-Hormon in 4 Apotheken erfolglos - reposte ich das vom 15. Mai 2023: "Wenn ich mit meinem Rezept für Ozempic, eines meiner Antidiabetika in Form einer wöchentlich unter die haut zu applizierenden Spritze, in die Apotheke komme, zucken die Pharmazeuten mit den Schultern: nicht vorrätig, unklare nächste Lieferung, gerne später nochmal nachfragen. Der 11KM-Podcast widmet sich diesem Thema".

[15:44] Let's dance. Zum Showdown der Serie "Agatha Christie - Mörderische Spiele" eine wundervolle, lebensbejahende Tanzszene.

[15:45] Periodika: [Filmsequenzen]: Let's dance / Vereinbarung / Farbig.

[15:44] Let's dance. Zum Showdown der Serie "Agatha Christie - Mörderische Spiele" eine wundervolle, lebensbejahende Tanzszene.

[9:40] "Du bist ein völliger Versager." "Völliger Versager? Immerhin bin ich dich losgeworden." (Allein gegen die Zukunft S03E17)

[9:14] "Wie war sie denn so?" "Sie war ziemlich laut. Und wenn ich sie niemals wiedersehe, ist das immer noch zu früh." (Allein gegen die Zukunft S03E17)

[9:11] Freier Tag 4/7. Tage ohne Alkohol: 2956.

Mittwoch, 17. Januar 2023

[16:00] Die Performance "Julieta" (Making of / Trailer) der mexikanischen Künstlerin Gabriele Muñoz im Chamäleon-Theater in Berlin ist eine Hommage an das Älterwerden. Die Clownin erkundet mit einem satirischen Blick die Poesie hinter den Metamorphosen des Alterns. Im Interview spricht sie über das Stück.

[15:48] Periodika: [Filmsequenzen]: Religions-Rant / Scientology-Bashing / Irre Christen // [Wortperlen]: Brutalbeduftung // [Kuriosa & Alltag]: Bringt nichts.

[8:47] Ich frage mich gerade, ob bei einer Demo gegen Rechts nur geradeaus gegangen und links abgebogen werden darf.

[8:38] "Mein Kleinhirn überholte mit quietschenden Reifen das Großhirn..." (Kaltmamsell)

[7:48] "Der Waschstraßenbesuch kam mir als Entspannungsprogramm gelegen, mein Tag enthielt in weiten Teilen sehr unerwartete Elemente, ich habe manchmal den Eindruck, dass mein Berufsleben irgendeine Netflix-Serie nachspielt, die ich nicht kenne." (Novemberregen)

[7:44] Wofür wird hier geworben oder worauf aufmerksam gemacht?

[7:25] Im Prinzip ist es so, daß mich auf Station schon die Übergabe so erschöpft, daß sich die Frage ergibt, wie zur Hölle die restlichen 8 Arbeitsstunden überstanden werden sollen. Bei der Übergabe werden normalerweise wichtige Dinge zum und über den Patienten gesagt. Was war, was ist, was sein wird, was der Dienst, dem übergeben wird, zu beachten hat. Man KANN es komprimiert und kurz halten, MUSS es aber nicht. Sagt euch der Ausdruck totgequatscht etwas? Insgeheim scheint mir bei manchen KollegInnen die Intention zu sein, mit dem Material locker einem Buch zuarbeiten zu wollen.

[7:13] Getriggert. Nachdem Anke Gröner und Frau Novemberregen mit piepsenden Rauchmeldern zu tun hatten, schiele ich eingedenk der Tatsache, daß unsere Geräte vor drölfzig Jahren montiert worden waren, des öfteren skeptisch zur Zimmerdecke und erwarte eigentlich minütlich einen Piepston.

[6:41] Freier Tag 3/7. Tage ohne Alkohol: 2955.

Dienstag, 16. Januar 2023

[23:26] Beim chinesischen Volk der Mosuo gibt es die Besuchsehe. Mit der Menarche erlangt ein Mädchen das Recht, sich einen Sexualpartner selbst auszusuchen.

[23:20] Periodika: [Sachliches+Wissen]: Partnerwahl // [Euromaxx]: 12.1.24 / 5.1.24 // [Filmsequenzen]: Schießübung / Sterben.

[22:04] "Den leeren Schlauch bläst der Wind auf, den leeren Kopf der Dünkel." (Matthias Claudius)

[20:13] "Bei zwei Dingen kenne ich mich aus: bei Typen, die andere Frauen verprügeln, und bei Haaren. Aber bei Haaren kann man was machen." (Cold Case S06E16)

[20:02] "Wer hat die Bande 1976 angeführt?" "John Clark. Der ist heute noch der Chef. Eine Druckerpatrone reicht nicht für seine Vorstrafen." (Cold Case S06E16)

[19:37] "Es besteht immer die Möglichkeit, andere Erinnerungen zu schaffen, bis ein Tag vorbei ist." (This is us S06E03)

[17:35] "Wie läuft's bei den Troopers?" "Gleicher Scheiß, anderer Verein." (True Detective S04E01)

[16:33] Die fatale Zwickmühle für uns ist, daß wir die Freunde, die wir durch die Depression verloren haben, in ihr bräuchten, aber nicht mehr haben. Wohin dann mit der Last?

[16:10] Es ist nicht genug, daß externe Geschehnisse, die einem widerfahren, Einfluß nehmen auf das eigene Leben. Man... ich! torpediere mich selbst. In zunehmendem Maß. Die Verkorkstheit verfestigt sich durch das eigene Zutun wie ein Korken, den man, anstatt ihn herauszuziehen, immer tiefer und fester ins Gefäß drückt. In dieser Woche steht der für T2D obligatorische Quartalsbesuch bei der Hausärztin an; morgen der dazugehörige Termin fürs Labor zur Blutabnahme. Am liebsten hätte ich ihn um 4 bis 6 Wochen verschoben, verpaßte aber selbst diesen Zeitpunkt zur Absage der Termine, so daß ich morgen gezwungenermaßen früh zur Schlachtbank muß, d.h. erst am Freitag, wenn die zu erwartenden schlechten Ergebnisse in der Sprechstunde evident werden und die Katastrophe unvermeidlich ist, weil ich mich der Konfrontation mit der gestrengen Ärztin nicht entziehen kann. Gebeutelt, wie ich ohnehin bin, habe ich Angst vor der Demütigung, der selbst eingebrockten Suppe, die so vor aller Augen auszulöffeln peinlich ist. "Stell dich deinen Fehlern!" höre ich, "Was kann schon passieren?", "Sie wird dir schon nicht den Kopf abreißen!". 'Und wenn doch', sagen die höchst agilen Skrupel. Und weil alles so im Argen liegt, will man Mankos nicht vervielfältigen. Eine ungemütliche Situation, eine selbst geschaffene Steigung auf der löchrigen Lebensstraße kurz vorm Stopschild, bei der einem der Motor durchaus auch mal verrecken kann.

[14:35] Der geschätzte Herr Buddenbohm hört sich gerade querbeet durch die RadioWissen-Podcasts, welche für mich zu den instruktiven und bewunderten Medienangeboten gehören. Ich ergänze meinen wie eine alte Leier vorgetragenen Empfehlungssermon auch diesmal um die DW-Sendung "Euromaxx", ein Gesellschafts/Lifestylemagazin mit Themen & Typen, die man sonst selten zu Gesicht bekommt. Ein Gegenpart im sonst deprimierend zähen Nachrichtenbrei.

[14:25] Depressionen lassen sich anhand der Pupillengröße und -reaktion erkennen und zukünftig möglicherweise sogar therapieren. Die Wissenschaftsmeldungen des DLF/DLR gehören zu den wenigen profund erhellenden und unverzichtbaren Kanälen.

[14:20] In Atlanta Medical S05E19 stirbt AJs Mutter. Auch wenn US-Serien viele Klischees bis zum Erbrechen bedienen (Familiensinn, Patriotismus), so schaffen sie doch gleichwohl Glanzlichter bezüglich schwerer Themen wie Sterben und Tod, bei denen selbst ich als jahrzehntelang tätiger Pfleger noch lernen und den Hut ziehen kann.

[6:55] "Wie nennt man die Fans von Frauenfußballmannschaften?" "Always Ultras." (Soko Hamburg S03E12)

[6:34] Freier Tag 2/7. Tage ohne Alkohol: 2954 = 422 Wochen = 97 Monate.

Montag, 15. Januar 2023

[22:22] Ein 0:6-0:6-Ergebnis im Tennis nennt man Brille. Solches Wissen neu zu erfahren, läßt mich stets kurzfristig hochgestimmt sein.

[22:12] Periodika: [Wortperlen]: Vitamin-D-Aufhol-Wetter / Vliestapetengefühl.

[20:53] "Lebe so, dass du sicher sofort verhaftet wirst, wenn eine Diktatur ausbricht!" (Christian Köllerer)

[19:47] "Der Killer ist ein geschickter Handwerker. Der hier käme noch nicht einmal mit einer Säge aus einem Papiersack." (Hautnah - Die Methode Hilll S01E01)

[15:04] "Warum sind Sie aus der Klinik weg?" "Weil ich irgendwann auch mal lachen möchte." (Law and Order SVU S19E06)

[7:55] Freier Tag 1/7. Tage ohne Alkohol: 2953.

Sonntag, 14. Januar 2023

[21:30] Am Ende des Frühdienstes, nach der Übergabe, waren die Glieder schwer und der Gedanke, in die unwirtliche Kälte hinauszumüssen, unschön, so daß ich vor mich hinmurmelte: "Och, ich bin so müde, ich habe gar keine Lust, nachhause zu gehen." - Ein Kollegin: "Dann bleib hier, wir können dich gut ignorieren!" - Ein Liebe unter den Menschen.

[21:27] Heute früh 4.10 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Sellerhausen, als ich auf die TRAM Richtung Innenstadt wartete, steuerte mich ein junger Mann mit Migrationshintergrund an, spürbar alkoholisiert, und fragte mich, ob denn keine TRAM Richtung Paunsdorf führe. Genau wußte ich es nicht, aber da die Anzeige nichts anzeigte, nahm ich an, daß die erste Bahn des Tages in dieser Richtung (stadtauswärts) später käme. Die letzte Nachtbahn (N17) war bereits durch und weg. Der Mann gestikulierte mit gespielter Empörung, er wohne in Paunsdorf und müsse "Am Vorwerk" aussteigen und bis dahin zu laufen sei einfach unmöglich und zu weit. Er war im Club mit Freunden und habe die Zeit vergessen und jetzt wartete zuhause sein Frau mit zwei Kindern. Es würde sicherlich Schimpfe geben. Als ich jung war und in den 80ern von Feten kam und mitten in der Nacht nachhause wollte, kam ich ebenfalls nicht umhin, stundenlang durchs dunkle und menschenleere Leipzig zu latschen, weil es damals noch nicht einmal Nachtlinien gab und man zwischen 1 und 4/5 Uhr nur mit einem Taxi fahren konnte, für das einem das Geld als Jugendlicher zu schade war.

[21:26] "Und dabei hätte ich schon so schön tot sein können." - Der erste Satz in Hermann Kants letzter Erzählung "Ein strenges Spiel".

[20:28] Nach Frühdienst 3/3. Tage ohne Alkohol: 2952.

Samstag, 13. Januar 2023

[16:44] Nach Frühdienst 2/3. Tage ohne Alkohol: 2951.

Freitag, 12. Januar 2023

[16:35] Nach Frühdienst 1/3. Tage ohne Alkohol: 2950.

Donnerstag, 11. Januar 2023

[16:42] "Ich habe keine Lust, mir ein neues Arschloch stricken zu lassen nach 25 Jahren männlicher Zuneigung unter Gefängnisduschen." (Life on Mars S02E07)

[15:10] "Warst du schon immer übergewichtig?" "Daran kann ich mich nur Waage erinnern."

[14:58] Triskaidekaphobie kann ich ja flüssig aussprechen. Aber gibt es auch einen Terminus für die Angst vor Frühdiensten bzw. speziell vor dem ersten Frühdienst?

[13:16] Falls das stimmt, besteht noch Hoffnung. Muß noch 2 Jahre aushalten, damit's bergauf geht.

[12:02] Periodika: [Sachliches+Wissen]: Zwischen 50 und 60 / Ordnungsfimmel.

[11:34] Die Dampflok 99787 der Zittauer Schmalspurbahn wurde für 1 Mio Euro von Kohle- auf Ölheizung umgebaut. 40 Prozent weniger CO2, aber nach wie vor derselbe Dampf.

[11:17] Ein verletzter Gondelfahrer, der noch in Lebensgefahr schwebt. Die Moderatoren oder Redakteure haben offensichtlich viel Freude an solchen Formulierungen.

[11:00] Zum Bibbern kam gestern Blubbern. Mein Arbeitsweg überflutet. Wasserrohrbruch vorm maroden Astoria. Glücklicherweise hatte ich noch frei. Bin gespannt, ob die Strecke, wenn ich morgen um 4.30 Uhr mit der TRAM 16 dort passieren müßte, befahrbar sein wird.

[10:50] "Wir haben eine Zustimmung, die würde sich die Bundesregierung wünschen." (Sachsenspiegel) - Höre ich einen leicht hämischen Grundton beim Präsidenten des Sächsischen Bauernverbandes?

[10:40] Man sollte Batterien erst dann kaufen, wenn man sie braucht. Mein Wecker blieb in der vergangenen Nacht stehen. Der Wecker, der betrieben werden soll, ist zirka 30 Jahre alt, so daß ich zuerst mutmaßte, er verabschiede sich in den wohlverdienten Ruhestand. Ich öffnete eine Packung vor Jahren gekaufter AAA-Batterien. Die erste war ausgelaufen. Die drei anderen hatten keinen Saft mehr, zeigte das Meßgerät meines Vaters. Der Wecker darf noch nicht in Rente; denn meines Vaters Reserve stieß ihn an, sobald das Batteriefach zugeklappt worden ist. Er schnurrt wieder wie ein Kätzchen.

[10:31] Die Kohle auf meinem Konto gehört ebenfalls zu den Seltenen Erden.

[9:00] Freier Tag 8/8. Tage ohne Alkohol: 2949.

Mittwoch, 10. Januar 2023

[21:44] Ich wollte mir einen Denkzettel verpassen, habe aber nicht daran gedacht.

[16:50] Bei der Schlagzeile "Bauer sucht Stau" konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifent.

[16:44] "Die Arschlochdichte bei der Kripo ist sehr hoch." "So was dürfen Sie sagen?" "Ich bin Sachverständiger und der Wahrheit verpflichtet." (Meiberger - Im Kopf des Täters S01E02)

[16:40] Periodika: [Filmsequenzen]: Do it yourself / Exekutive-Kritik / Kreativer Sex // [Life on Mars]: Aufheiterung / Amöbe mit Gendefekt / Stereotype.

[16:36] "Das ist typisch, daß du mein emotionales Spektrum wieder einmal nur aufs Essen reduzierst." "In unseren zehn Jahren Ehe hast du zum Kühlschrank eine stärkere Bindung gehabt als zu mir." "Aber du warst ein knapper zweiter Platz." (Meiberger - Im Kopf des Täters S01E02)

[16:06] "Wie schnell können Sie in der Staatsanwaltschaft sein?" "Das kommt darauf an, wie frei ich die Straßenverkehrsordnung interpretiere." (Meiberger - Im Kopf des Täters S01E02)

[15:28] Chief Johnson: "Also spielen wir guter Cop, böser Cop." Lt. Provenza: "Sie zwingen mich doch nicht, den guten zu spielen?" (The Closer S02E09)

[12:21] Bei den Specials der Filmsequenzen sind die Beispiele aus der Serie "Life on Mars - Gefangen in den 70ern" noch nicht komplett, aber gewannen doch an Zuwachs: Aufheiterung / Amöbe mit Gendefekt / Stereotype / Suicide by Kantinenessen / Erst gurten, dann spurten / Urne als Spielball / Freiwillige gesucht! / Schwul / Schlägerei / Spielsachen. -

[11:38] Bei -11°C drehe ich entweder die Heizung auf oder murmle das Mantra "Treibhauseffekt" vor mich hin.

[11:33] DCI Hunt: "Bringt ihn zum Reden, egal wie." - Martialische Helferin greift zum Folterwerkzeug. DI Tyler guckt pikiert. DCI Hunt: "Ist irgend etwas, Mutter Teresa?" (Life on Mars S02E06)

[11:22] Ich bin dankbar für Beleidigungen aus Film, TV und Literatur. Meine kleine Sammlung wächst zwar aus eigenen Funden stetig, doch wehrte ich mich nicht allzu kräftig gegen Zuwachs aus fremden.

[11:07] "Dein geistiger Horizont reicht noch nicht einmal an eine Amöbe mit Gendefekt heran." (Life on Mars S02E06)

[10:40] "Sie ist so nervös wie eine Nonne beim Pinguinschießen." (Life on Mars S02E06)

[9:37] "Ein schönes Begräbnis, Herr Vikar. Ich vermute, Sie kannten Allan nicht sehr gut." (Magpie Murders E04)

[9:11] Freier Tag 7/8. Tage ohne Alkohol: 2948.

Dienstag, 9. Januar 2023

[14:33] In den Thread, den ich Mein Sosein nenne, packe ich Bilder und Videos, die durchaus als nur lustig aufgefaßt werden könnten. Trotzdem beharre ich darauf, mit ihnen Grundlegendes auszudrücken. Für mich sind es - und ich habe es im Eröffnungsposting so geschrieben - "emblematische, bezeichnende Darstellungen meines Lebens". Wenn ich meine Lebensfertigkeiten betrachte und mit denen der anderen vergleiche, kacke ich genauso ab und fühle ich mich ähnlich verhöhnt wie der Mann durch das dreiste Schweinchen. Und daß die Dinge nie so sind, wie wie einst oder eigentlich gedacht waren, zeigen die sonst unverdächtigen Dinge, die plötzlich entarten, die einem schnurstracks entgleiten, die nie so geraten, wie man sie möchte. Es geht schief, das Leben geht so prinzipiell schief. Andere dann: Ändere es doch! Die Einsicht freilich ist vorhanden. Doch selbst wenn mir hin und wieder etwas gelingt, sind das ephemere Momente der Zufriedenheit und des Glücks. Die fiese Dauerhaftigkeit des empfundenen Desasters untergräbt das Selbstwertgefühl, die Kämpfe machen müde und konfus und vermitteln mir den Eindruck des Unbehaustseins, und des Abgehängtseins. Daß sich der Gram letztlich auch äußerlich eingräbt, dürfte kaum verwundern. Irgendwann dann ist man nicht nur gefährdet und deplatziert, sondern am Ende.

[12:55] Periodika: [Nie zuvor gehört]: Vielseitigkeitsreiter // [MeinSosein]: Meine Skills / Klaviatur des Lebens / Ich mag dich // [Filmsequenzen]: Suicide by Kantinenessen.

[12:41] "Sagen Sie mir, was ich tun kann." "Machen Sie keinen Blödsinn. Das bedeutet: Tun Sie gar nichts!" (Atlanta Medical S05E18)

[8:33] Freier Tag 6/8. Tage ohne Alkohol: 2947 = 421 Wochen.

Montag, 8. Januar 2023

[23:33] "Du rennst rum wie 'ne fleischgewordene Beileidskarte." (Der letzte Zeuge)

[22:07] Wilsberg: "Sie brauchen noch ein Alibi." Bankchef: "Ich war noch auf einer Veranstaltung mit ein paar Herren aus der Finanzbranche. Besuch eines Etablissements." Overbeck: "Dann waren ja alle Käuflichen beieinander." (Wilsberg: Mord mit Rendite)

[22:00] "Ich muß ja noch mein Seepferdchen im Leute bescheißen machen." (Wilsberg: Mord mit Rendite)

[21:55] "Haben Sie gedient?" "Mhm..." "Was war Ihr Dienstgrad?" "AGV." "???" "Als Geisel verwendbar." (Wilsberg: Mord mit Rendite)

[21:45] "Sie ist 'n Sprungbrett, 'n angesägtes. (...) Mal sehen, ob du von der Reservebank aufs Spielfeld findest." (Wilsberg: Mord mit Rendite)

[20:27] Retröt: Heute gibt es 'Ups, das muss weg' mit 'Hoppla, das ist ja auch noch da'.

[19:13] Periodika: [MeinSosein]: Memento mori / Beständigkeit des Glücks / Ich muß da raus! // [Filmsequenzen]: Kannibale.

[17:06] Jetzt wird in der Straßenbahn am HBF schon herumgeballert. Ich lasse das Deutschland- wohl in Erlebnisticket umbenennen.

[10:15] "Die meisten Autoren kämpfen um ihre Formulierungen. Allan tat, als ob ich die Bibel umschreiben will." (Magpie Murders S01E02)

[9:51] Freier Tag 5/8. Tage ohne Alkohol: 2946.

Sonntag, 7. Januar 2023

[23:10] Kommentar zu einer Umfrage von Liisa: "Meine Brieffreundschaften sind alle perdu. Alle eingeschlafen, aufgehört, keiner weiß, wie es kam. Passierte schleichend. Dabei war ich einst ein eifriger Schreiber. Bedauerlich, denn gerade schriftlich kann ich mich freier ausdrücken. Asynchrone Kommunikation liegt mir, weshalb die sozialen Netzwerke mich von Anfang an so affizierten."

[23:00] "Jenny war aber, wie die meisten ohnmächtigen Frauen, doch nicht ohnmächtig genug, um nicht genau zu wissen, was um sie her vorging." (Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel)

[12:04] Periodika: [Filmsequenzen]: Instantbestattung / Feldforschung mit Asservate / Die Todesspirale / Vaginale Verjüngung / Nette Begrüßung / Furzende Leiche.

[11:12] Nette Begrüßung. Würde ich gerne als Standardwillkommen für Angehörige im Krankenhaus implementieren.

[10:58] Freier Tag 4/8. Tage ohne Alkohol: 2945.

Samstag, 6. Januar 2023

[23:50] Komme von "Cäsar - Semper Fidelis 75/15", dem Sonderkonzert mit Cäsars Spielern und Gästen wie u.a. André Herzberg, Wolfram Bodag, Makarios, Norbert Leisegang, Martin Weigel. Lutz Kerschowski war leider krank. Anlaß: Morgen wäre Peter Gläser 75 geworden; vor 15 Jahren starb er.

[17:47] Periodika: [Vor/Zunamen]: Mareice // [Filmsequenzen]: Fräulein Schmetterling // [Sachliches+Wissen]: Schriftsetzerin.

[16:00] "Wie soll man als Busschaffner die Sonne finden?" - Der einst verbotene DEFA-Film "Fräulein Schmetterling" (1965/66) war mir bis eben völlig unbekannt. Er wurde rekonstruiert. Das Drehbuch stammt von Christa und Gerhard Wolf. Rolf Hoppe spielt mit. Poetischer Film, den ich mir unbedingt beschaffen muß.

[15:22] In Pirna werkelt eine 33-jährige Schriftsetzerin in ihrem Atelier für Kunstdrucke "Officina Arcana". Ein aussterbender Beruf in einer alten Handwerkskunst. Nebenher gelernt, was ein Gautschbrief ist.

[8:34] Freier Tag 3/8. Tage ohne Alkohol: 2944.

Freitag, 5. Januar 2023

[20:15] Periodika: [Auf die Ohren]: Chris Rea: Live at Loreley '85 // [Audiosammelsurium]: Dark Tourism / Reichsbürger / Krisenjahr 1923 - Heinrich Mann / Krisenjahr 1923 - Einsteins Relativitätstheorie / Nobelpreisverlierer / Fantasieort Orient / Diversitätsmedizin / Epistemische Gewalt - Vernichtung von Wissen / Unsichtbare Regeln des Alltags / Wie Einsamkeit Körüer und Seele schadet // [Filmsequenzen]: Polypharmazie.

[20:07] Als Abendmensch (Eule) - hier ein Adelesches 'It's me!' schmettern - ist man in Sachen kardiovaskulärer Erkrankungen fast doppelt gefährdeter als Morgenmenschen (Lerche).

[19:29] "Würde die Welt vor schlimmen Dingen haltmachen, wäre es finster." (This ist us S06E01)

[17:10] "Sie verwechseln mich mit jemanden, den das interessiert." (Father Brown S08E02) - Wieder eine Beleidigung mehr. Mit ihr ließe sich so manche unliebsame Konversation abkürzen.

[14:32] "Der Tod ist eine Art Frühjahrsputz der Natur." (Father Brown S08E02)

[8:08] Freier Tag 2/8. Tage ohne Alkohol: 2943.

Donnerstag, 4. Januar 2023

[17:18] Periodika: [MeinSosein]: Nonkonformismus (2) / Nonkonformismus (1) / Sarkasmuslevel / Hürden // [Filmsequenzen]: Mann alleene // [Sachliches+Wissen]: Velocium // [Euromaxx]: 29.12.23 / 22.12.23.

[17:17] Nach Nachtdienst 2/2 (Dienst 3/3) = Freier Tag 1/8 (Ausschlaftag). Tage ohne Alkohol: 2942.

Mittwoch, 3. Januar 2023

[15:55] Bericht über einen Seniorentreff: "Mit'm Mann alleene hamse och nich viel Freude."

[15:52] Im Zusammenhang mit dem Hochwasser in einem Bericht wird von einer brenzligen Situation gesprochen. Auch keine glückliche Wortwahl.

[15:22] Was, wenn die Frau stärker war? Das Velocium in Weinböhla mit einem Tandem, wo beide lenken konnten.

[14:55] Vor Nachtdienst 2/2 (Dienst 3/3). Tage ohne Alkohol: 2941.

Dienstag, 2. Januar 2023

[10:05] Vor Nachtdienst 1/2 (Dienst 2/3). Tage ohne Alkohol: 2940 = 420 Wochen.

Montag, 1. Januar 2023

[23:31] Verläßliche bzw. längerfristige Aussagen zu meinem Dienstplan kann ich derzeit nicht treffen. Innerhalb einer Woche änderte er sich dreimal. Als ich heute zum Spätdienst ging, war für morgen noch 1 Nachtdienst geplant, der, kaum war ich auf Station angelangt, um einen weiteren am Mittwoch verlängert wird, so daß aus ursprünglichen S-S-S-W-W, die zu X-X-S-W-X geworden waren, nunmehr X-X-S-W-W sind (X=Frei; S=Spät; W=Nachtwache). Bin gespannt, was mich morgen auf Station erwartet. Es ist ein Wechselbad der Gefühle. Zunächst Bedenken, weil 5 Dienste hintereinander, dann Freude, weil 3 davon wegfielen, jetzt gelinder Frust, weil erneut ein Dienst angehängt worden ist.

[23:22] Periodika: [Nie zuvor gehört]: Chemsex // [Sachliches+Wissen]: Eckhardt, die Russen gehen! / Intelligentes Klavier.

[11:05] Ein 90-minütiges Special des MDR über die Leipziger Elefantenherde, die 2023 durch vier Geburten wuseligen Zuwachs erhalten hat.

[10:52] 5 Dienste um den Jahreswechsel herum schrumpften zu 2 (heute und morgen anstehenden). Personal von anderen Stationen, die zeitweise geschlossen haben, hilft aus und ich komme spürbar von den 150 Überstunden runter.

[10:50] Umfrage in Sachsen. 54 Prozent gegen ein Böllerverbot. Fragt man aber nur die Frauen, sind mehr als 50 Prozent FÜR ein Verbot. Frauen an die Macht!

[9:52] Taiwans Halbleiterindustrie wird als "heiliger Berg" bezeichnet, weil sie das Land vor China schützt; denn ein Drittel aller Chips in China kommt aus Taiwan. Eine chinesische Invasion in Taiwan wäre weltwirtschaftlich ein Desaster.

[9:00] Vor Spätdienst 1/1 (Dienst 1/3). Tage ohne Alkohol: 2939.